#015 Mitmach – Mittwoch – Rezensionsexemplare

#015 Mitmach – Mittwoch – Rezensionsexemplare

Willkommen zum Mitmach – Mittwoch – Rezensionsexemplare

 

Heute ist unser Thema Rezensionsexemplare

 

Heute beschäftigen wir uns mit dem Thema Rezensionsexemplare und dabei werden wir unterschiedliche Meinungen erleben.

 

Wann kann ich ein Rezensionsexemplar anfragen?

Auch da wird man immer verschiedene Meinungen lesen oder hören können. Wichtige Voraussetzung für das Recht ein Rezensionsexemplar zu bekommen ist das man einen Blog hat, entweder eine eigene Seite, eine Facebookseite oder ein Youtube-Kanal. Auch sollte man schon einige Rezensionen verfasst haben, damit man etwas vorzeigen kann. Somit ist es nicht sinnvoll am Anfang schon anzufragen, sondern sich erstmal etwas Zeit lassen und eigene Bücher rezensieren.

Was für Voraussetzung muss ich haben?

Die wichtigste ist, wie oben schon erwähnt, einen Blog zu haben. Dann sollte man schon ein paar Rezensionen geschrieben haben und diese auch veröffentlicht haben.

Weitere Voraussetzungen sind von Verlag und Autor unterschiedlich. Hier nur ein paar Beispiele:

  • Eine gewisse Anzahl an Followern
  • Der Blog sollte schon eine gewisse Zeit online sein
  • Social-Media-Kanäle
  • Gewisse Anzahl an veröffentlichen Rezensionen
  • Reichweite der Beiträge

Nicht bei jedem sind die Anforderungen gleich hoch, aber ich finde es gut, dass es diese Voraussetzung gibt, damit nicht jeder das Recht oder die Ehre hat eine kostenloses Buch zu bekommen.

Ist das Buch kostenlos?

Auf der einen Seite ja, aber es ist ja mit Bedingungen verknüpft. Man geht, wenn man ein Buch zur Rezension bekommt ja die Verpflichtung ein, das Buch zu bewerten und eine Rezension online zu stellen. Einige Verlage haben dann auch noch andere Bedingungen die somit zusammen hängen, wie zum Beispiel:

  • nur eine gewisse Zeit zum Lesen
  • bestimmt Voraussetzung bei der Rezension
  • es muss auf Social-Media-Kanälen geteilt werden

Jeder Verlag hat da seine eigenen Anforderungen und auch die sind wichtig, damit das Angebot was der Verlag mit den Rezensionexemlplaren uns ja macht, nicht ausgenutzt wird. Somit sieht man aber auch, dass wenn man ein Rezensionsexemplar bekommt es mit Arbeit verbunden ist, man muss es lesen, bewerten, die Rezension schreiben und diese auch verteilen.

Was ist meine Meinung zu Rezensionsexemplaren?

Ich selber bekomme Rezensionexemplare und frage sie auch gezielt an. Für mich ist das Buch meine Bezahlung dafür, dass ich mir die Arbeit mache, das Buch zu lesen und es zu rezensieren. Klar ich lese sehr gerne, aber es gibt leider auch immer mal Bücher, die mich nicht immer von sich überzeugen können, bei einem Reziexemplar ist dann immer diese Zwickmühle, Buch abbrechen oder weiter lesen. Bei einem Rezensionexemplar tue ich mich immer schwer es abzubrechen, aber ich habe es Gottseidank erst 1 oder 2 mal gehabt. Ich suche mir meine Rezensionsexemplare wirklich gezielt aus und überlege auch ein paar Tage, ob ich es wirklich lesen möchte, wenn ich es selber anfrage.

Wie steht ihr zu Rezensionsexemplaren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.