„Alexandra und Paul“ von Hannah Ben

„Alexandra und Paul“ von Hannah Ben

 

Bildquelle
Bildquelle
Titel: Alexandra und Paul
Autor: Hannah Ben
Taschenbuch: 350 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erschienen: 8. August 2015
ISBN-10: 1516808789
Preis: 9,99 Euro
Ebook: 2,99 Euro

hier könnt ihr das Buch direkt bestellen

 


Inhalt:

Alexandra heiratet an ihrem 18 Geburtstag ihren Chef. Er ist der Sohn eines reichen Industriellen. Es ist eine arrangierte Ehe, die aus beidseitigen Intresse geschlossen wurde. Durch die Ehe werden die Schulden von Alexandras Familie ​mit einem Schlag gezahlt und der Filius konnte dem Vorstand beweisen, dass der Ärger mit dem Gesetz der Vergangenheit angehört und er ein würdiger Firmenerbe ist. Der Ehevertrag soll alles regeln, nur leider klappt das zwischenmenschliche nicht. Beide Partner können sich nicht austehen und versuchen sich weitesgehend aus dem Weg zu gehen. Langsam beginnen sich die beiden doch einander zu gewöhnen und es keimt ein anfängliches Gefühl auf, das aber allerhand Höhen und Tiefen überstehen muss.


Meine Meinung:

Alexandra ist 18 Jahre alt und mach gerade ihr Abitur. Ihr Vater hat das Leben genommen und der Familie dadurch 100.000 Euro Schulden hinterlassen. Ihr Mutter ist selbsverliebt, prügelnd, aggressiv und Alkoholikerin, die nur ihren finanziellen Vorteil im Blick hat und ihre Tochter verachtet. Alexandra ist schüchter und unsicher, was auf das Elternhaus zurückzuführen ist. Sie ist mit der Situation überfordert, aber sie sieht in der arrangierten Ehe den einzigsten Ausweg aus diesem Elternhaus raus zu kommen.

Paul ist 24 Jahre alt und leitet erfolgreich eine eigene Firma. Vor einigen Jahren hat er mit den falschen Leuten zusammen gearbeitet und dadruch fast sein Erbe verloren. Er will den Vorstand beweisen das er sich geändert hat und geht die Ehe ein um eine Chance auf das Erbe zu haben. Er stößt bei Alexandra das erstemal an seine Grenzen, weil er nie gelernt hat Konflikte verbal zu lösen.
Paul steht im Schatten seines großen Bruders, der ihn versucht immer schlecht dastehen zu lassen.

Beide Charakter sind sehr sympatisch und man kann sich in die Geschichte gut einfinden. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Ich habe dieses Buch an einem Abend durch gelesen da ess mich so gefesselt hat. Dadurch das die Handlung aus beiden Sichtweisen erzählt wird, macht es die Geschicht locker und abwechslungsreich.


Fazit:

Eine absolut gelungene Geschichte, die man gelesen haben muss.


Bewertung:

​5 von 5 Traumwolken

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.