Autor: Nick Finkler

Autor: Nick Finkler

Heute stellen wir euch einen äußerst sympatischen, witzigen, fantasiereichen Autor vor.
Wir hatten das Vergnügen sein Erstlingswerk lesen zu dürfen und uns blieb daher gar keine andere Wahl euch den Autor, Nick Finkler, näher zu bringen.

Zu seiner Person:

Von Autor zur Verfügung gestellt
Von Autor zur Verfügung gestellt

Welche Fehler entschuldige ich am ehesten?

Fehler aus Versehen, Notlügen, harmlose Fehler aus Vergesslichkeit

Mein liebster Romanheld?

Samweis Gamdschie (Herr der Ringe) und Atreyu (Unendliche Geschichte). Die beiden zeigen solche Treue, solche Freundschaft gegenüber Frodo bzw. Bastian, selbst als jene sie als Verräter betrachten, dass sich Menschen unserer Welt ein gutes Beispiel daran nehmen könnten.

Büchertraum: Solch eine Freundschaft findet man sehr selten und auch für uns sind sie einer der Romanhelden.

Meine Lieblingsheldinnen/-helden in der Wirklichkeit?

Helden der Wirklichkeit sind selten zu 100% schillernde Leute mit blütenweißer Weste. Wir alle sind bloß Menschen und machen Fehler. Manche von uns haben Großes geleistet, für die Toleranz und den Frieden auf der Welt, für ein Miteinander, und das ist heldenhaft genug. Doch Helden gibt es auch im kleinen Bereich – wenn Menschen oder Tiere aus brennenden Häusern gerettet werden, ist auch das die Tat eines Helden. Der Vater, der seine in den Wehen liegende Frau entgegen aller Verkehrsregeln sicher zum Krankenhaus bringt, ist ein Held. Die Frau, die in einer von Männern dominierten Berufswelt erfolgreich ihren Weg geht und zeigt, dass es keine reine Männerwelt ist, in der wir leben, ist eine Heldin. Frauen und Männer, die sich trotz aller Widrigkeiten um ihre Beziehung und ihre Kinder kümmern und all das irgendwie unter einen Hut bekommen, sind Helden. Jeder, der gegen Ungerechtigkeiten und schlechte Gesetze vorgeht und es schafft, ist ein Held.

Büchertraum: Sehr schön gesagt.

Mein/e Lieblingsmusiker/in?

Das ändert sich von Tag zu Tag mal. Einmal nenne ich Janis Joplin und die Beatles, beim zweiten Mal sind es Tracy Chapman, Bruce Springsteen und Madonna, ein drittes Mal komme ich vielleicht mit Christina Aguilera, Pentatonix und den Backstreet Boys an. Mein Musikgeschmack ist einfach so vielfältig, dass ich je nach Stimmungslage oder Tätigkeit beim Hausputz Mozart hören könnte und beim anschließenden Arbeiten am PC plötzlich Eminem laufen würde.

Meine Lieblingsbeschäftigung?

Spazieren, Videospiele, lesen, singen, mit meiner besseren Hälfte abends in der Couchecke liegen und fernsehen.

Meine Lieblingsfarbe?

Rot, lila, schwarz, azurblau.

Mein Lieblingsschriftsteller?

Einen einzigen zu nennen, käme mir ungerecht gegenüber all den anderen hervorragenden Schreibern vor. Stellvertretend für alle, die ich gerne lese, seien hier z.B. Tolkien, Fitzek, McDermid und Lindgren genannt.

Was verabscheue ich am meisten?

Weder bestimmte Lebensmittel noch bestimmte Tiere, sondern nur menschliche Wesenszüge, die meiner Liebe zu Harmonie, Frieden und Offenheit widersprechen.

Welche natürliche Gabe möchte ich besitzen?

Wenn mit natürlicher Gabe gemeint ist, was ich von Geburt an ohne Einfluss von Experimenten oder Magie können möchte, dann lautet die Antwort: Ohne Höhenangst leben zu können.

Wie bin ich zum Schreiben gekommen?

In der Grundschule gute Aufsätze geschrieben, seit einem Vorlesewettbewerb dann Kurzgeschichten und Gedichte geschrieben und seit 2001 dann an “Solid Yol” gearbeitet.

Was macht für mich ein gutes Buch aus? Was müsste es haben?

Im Grunde genommen sollte es einfach fesselnd und interessant genug geschrieben sein, mit mindestens einer Figur, deren Gedanken oder Handlungen ich nachvollziehen kann, und mit einer Story, die sich weiterentwickelt.

Welches Genre lese ich am liebsten?

Fantasy, Thriller und auch diverse Science Fiction.

Mein Motto?

Am Lebensende möchte ich nicht zurückblicken auf Momente voller Reue, sondern voller Freude.

Was ich schon immer mal sagen wollte?

Mehr auf den eigenen Körper vertrauen, den richtigen Umgang mit Vertrauen und Misstrauen lernen, sich nicht zuviel verbieten.


 

Zu deinem Werk Solid Yol:

Bild wurde von Autor zur Verfügung gestellt
Bild wurde von Autor zur Verfügung gestellt

Zur Rezension 

Hast du das Cover selbst gestaltet?

Das Cover habe ich tatsächlich selbst gestaltet; zum einen ist diese Lösung kostengünstiger, zum anderen kann ich selbst entscheiden, welches Motiv/welche Schrift zur Geschichte passt. Natürlich würde ich ein professionelles Cover vorziehen, aber bislang reicht mir diese Methode.

Eine weitere Frage, welche gerne und oft gestellt wird, ist woher holst du dir deine Inspiration? Ich stelle sie nicht so gerne, aber in deinem Roman ist so viel Fantasy, welche teils schon abstrakt ist, dass die Frage sein muss.

Inspirationen erhalte ich aus vielen verschiedenen Quellen. Zunächst einmal lese ich viel, beschäftige mich mit Träumen, setze außerdem viele Ideen aus dem Alltag um, notiere mir Eindrücke aus meinem realen Umfeld und überlege mir beim Lesen, Fernsehen und Videospielen, was ich noch ergänzen oder anders machen würde.

Auf was können meine Leser dieses Jahr noch hoffen?

Wenn alles gut geht, auf einen oder vielleicht zwei weitere Bücher. Wenn es richtig gut läuft, vielleicht auch auf mehr.

Wie sehe ich mich in 10 Jahren?

Mit Frau und Kind(ern?) in einem Haus in Norwegen, wo ich Kinderbücher schreibe.

Wie geht es weiter:

Nick hat auf seiner Facekookseite bereits das Cover von der Fortsetzung von Solid Yol präsentiert.

https://www.facebook.com/nickfinkler.buecher/?fref=ts
https://www.facebook.com/nickfinkler.buecher/?fref=ts

Und noch ein paar andere Bücher sind in Planung.

Es sind auf jeden Fall schon mal vielversprechende Titel, die neugierig machen. Wenn ihr auf dem Laufen blieben wollt folgt könnt ihr ihm auf seiner Facebookseite folgen oder auf seiner Webseite.

Nick Finkler auf Facebook

Nick Finklers Webseite

Und sollte euch das noch nicht genug sein werdet ihr auch bald auf seiner YouTube- Seite fündig werden.

Nick Finkler auf YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.