Autorenvorstellung Sandra Berger

Autorenvorstellung Sandra Berger

Heute stellen wir euch die Autorin Sandra Berger vor, sie ist auf die Quasselwolke gestiegen und hat sich unseren Fragen gestellt.

Zu deiner Person:

Wer bist du? Wie würdest du deine Biographie erzählen?

Mein Name ist Sandra Berger, bin 38 Jahre alt und lebe mit meiner Familie in der schönen Schweiz.

Wenn du dich mit 3 Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

Interessiert, kreativ, humorvoll

Welches Sternzeichen bist du?

Steinbock

Wer ist dein Lieblingsheldinnen/ -helden in der Wirklichkeit?

Mein Mann und meine Kinder

Was ist deine Lieblingsbeschäftigung?

Schreiben 😊

Was ist deine Lieblingsfarbe?

Purpur, orange

Was verabscheust du am meisten?

Ignorante Leute

Welche natürliche Gabe möchtest du besitzen?

Die Gabe, die Bilder verschiedener Buchszenen in meinem Kopf) den anderen zeigen zu können.

Wie bist du zum schreiben gekommen?

Ich schreibe bereits seit ich 6 Jahre alt bin. Ich kann mich erinnern, dass ich einen Trickfilm schaute und am Schluss einfach beschloss die Geschichte weiter zu zeichnen. (damals lernte ich erst zu schreiben)

Was macht für dich ein gutes Buch aus?

Wenn es mich mitreisst, die Protagonisten so beschrieben werden, dass ich sie «fühlen» kann und mich die Geschichte begeistert

Wo liest du am liebsten?

Auf dem Sofa oder im Bett

Hast du ein Lebensmotto?

Im Schlechten immer das Gute finden.

Welche Bücher hast du als Kind gelesen?

Ich mochte es als Kind nicht zu lesen. Ich war lieber mit den Hunden im Wald.

Hat ein Schriftsteller je Feierabend oder Urlaub?

Klar. Ich gönne mir immer wieder mal schreib-freie Zeiten.

Wie sieht dein Alltag aus?

Da ich noch zwei kleinere Kinder habe, bin ich den ganze Tag Mama – ausser ich habe meinen Schreibtag, dann sitze ich die ganze Zeit am Computer und schreibe, bis der Babysitter gehen muss.

Was bringt dich zum lachen?

Lustige Leute und Witze.

Welches Hobbie hast du?

Ich versuche mich seit einem Jahr im Kung fu. Ich gehe auch gerne in Musical, was aber nur 1-2 pro Jahr ist.

Wie siehst du dich in 10 Jahren?

Die Kinder sind älter und ich dadurch flexibler. Ich bin weiterhin am Schreiben und hoffe, dass eins meiner Bücher verfilmt wurde.

 

Vervollständige folgende Sätze:

Ich bin süchtig nach

Am ehesten Kaffee

Ich lese am liebsten Bücher aus dem Genre…

Fantasy, Historische, Thriller

Ich lese keine Bücher aus dem Genre…

Horror

Mein Lieblingsgetränk ist…

Kaffee

Wenn ich ein Geist wäre,…

Könnte ich zu jeder Zeit wohin ich möchte

Wenn ich in einem Buch leben würde, wäre ich...

Sicher keine Mimose 😉

Beim schreiben esse ich….

Nichts – ich habe ja keine Zeit, ich bin am schreiben…

Kommen wir nun zum Schreiben

Woher bekommst du die Ideen für deine Romane und Geschichten?

Meist sind es Gedankenblitze, Situationen oder sogar Träume.

Wie lange brauchst du für die Herstellung eines eigenen Buches?

Die Rohfassung für ein Buch dauert ja nach Umfang zwischen 3-6 Monate. Danach wird ungefähr gleichlang überarbeitet.

Welche Medien durchforstest du vor dem Bücher schreiben?

Vor dem schreiben keine. Wenn ich aber etwas Genaueres wissen muss, besorge ich mir dementsprechend ein Buch zum nachschlagen.

Wie gemütlich ist dein Schreibtisch eingerichtet?

Er ist ganz normal (ich schreibe am Esstisch). Aber es hat sicher mind. eine Pflanze darauf stehen.

Wie sieht der Arbeitsalltag eines Schriftstellers aus?

(siehe oben)

Wie machst du auf deine Werke im Web aufmerksam?

Blogger lesen das Buch vor der Veröffentlichung vorab, mache Gewinnspiele und Infos auf meinen Sozial Media Kanälen und Newsletter

Planst du deine Bücher immer von Anfang bis Ende oder verselbstständigt sich ein Charakter auch mal?

Ich weiss zu Beginn oft wie die Geschichte endet und ungefähr wie den Charakter sind. Alles andere ergibt sich dann beim schreiben. Ich höre einfach zu, was mir die Protagonisten erzählen.

Welches deiner Bücher magst du besonders?

Puh, das ist schwierig. Ich mag einfach alle. 😊

Wie suchst du passende Passagen für eine Lesung herraus, ohne zu spoilern?

Da habe ich immer etwas Mühe damit. Aber ich lese sicher mal das erste Kapitel und suche dann noch 1-2 Passagen.

Hast du in deinem Buch einen Lieblingscharakter?

Ja, irgendwie immer die Männlichen. 😊

Identifizierst du dich selbst mit einen deiner Figuren?

Nein. Sie ähneln weder mir noch anderen Personen die ich kenne.

Gibt es reale Personen, die dich zu deinem Figuren inspirieren?

Nein.

Hast du eine Lieblingsszene?

Ich mag die Szenen, die mich aus Rührung fast selbst zum Weinen bringen oder wenn es ganz spannend ist und ich richtig hibbelig werde.

Hast du reale Vorbilder für Szenen im Kopf gehabt?

Nein

An welchem Projekt arbeitest du gerade?

Ich arbeite an einem Fantasyroman, der wie alle meine Geschichten in der realen Welt spielt. Mehr kann ich aber noch nicht verraten. 😉

Hast du auch mal Schreibblockaden, also Tage an denen gar nichts mehr geht?

Blockaden als solches nicht, aber es kann sein, dass ich am schreiben bin, dann aber stoppe, weil ich im Kopf noch nicht so weit bin mit plotten. Dann mache ich einfach etwas anderes (wie Interviews beantworten, Email beantworten usw.) und schreibe an einem anderen Tag weiter.

Wann und wo schreibst du?

Ich kann eigentlich überall schreiben. Aber am liebsten am Esstisch im Wintergarten.

Schreibst du einfach drauf los oder recherchierst du erst, planst, legst Notizen an, bevor du zu schreiben beginnst?

Es kann sein, dass ich einige tolle Szenen im Kopf habe und sie in mein Ideenbuch schreibe, damit ich sie dann später einfügen kann, oder stichwortartig vermerke, was in der Szene geschieht. Das ist meist während dem Schreibprozess.

Es gibt diverse Angebote, kreatives Schreiben zu lernen, sei es an Unis oder bei Schriftstellern. Ist alles Handwerk, kann man alles daran lernen oder sitzt es in einem? Wie hast du gelernt, zu schreiben?

Das ist nach Person verschieden. Einige benötigen eine Ausbildung um sich sicher zu fühlen, anderen schreiben darauf los. Ich habe als Kind schon immer geschrieben und dann Anfangs 20 eine Ausbildung im Drehbuchschreiben gemacht. Am meisten lernen tue ich aber mit dem Schreiben meiner eigenen Romane und mit lesen von Büchern.

Was bedeutet es für dich, Autor zu sein? Womit kämpfst du als Schriftsteller, was sind die Freuden?

Mich nervt es, wenn Leute sagen, Schreiben sie ein Hobby, weil man es Zuhause ausübt, neben der Familie. Es braucht viel Durchaltewille und Mut, was ich lange nicht hatte, daher habe ich erst 2015 mein erstes Buch veröffentlich. Doch die Arbeit als Autor ist herrlich, denn so kann meinem Herzenswunsch folgen und meine Kreativität ausleben

Was denkst du, ist wichtiger für einen guten Roman: Eine interessante Protagonistin, so dass der Leser mit ihr durch die Geschichte gehen will, oder aber eine packende Geschichte, die ihren eigenen Sog entwickelt?

Ich finde, die Mischung macht es. Müsste ich mich aber nur für eines entscheiden, würde ich die packende Geschichte wählen.

Weisst du noch, wo und wie du erfahren hast, dass dein Buch veröffentlicht werden soll?

Ich habe mein erstes Buch als Selfpublisher herausgegeben. Daher wusste ich immer, dass es veröffentlicht wird.

Ist eine Erscheinungstermin eines Buches genauso aufregend wie die Geburt eines Kindes, ist ja auch irgendwie ein Baby ?

Nein 😊 das kann man meiner Meinung nach nicht vergleichen.

Wer darf als erstes dein Manuskripte testlesen?

Meine Lektorin

Hast du Mitspracherecht bei den Covern deiner Bücher?

Ja, bis jetzt schon

Wie hat deine Familie und dein Umfeld reagiert als du das Schreiben von Büchern angefangen hast?

Sie waren überrascht, fanden es spannend und freuten sich mit mir.

Wann kam erstmals der Wunsch auf, ein Buch schreiben zu wollen?

Mit 6 Jahren. Es war aber nicht der Wunsch ein Buch zu schreiben, sondern einfach meine Geschichten zu malen, bez. Schreiben.

Hast du ein Lieblingszitat aus deinem Buch?

Das ist unsere Geschichte. Es ist deine, es ist meine – ein Leben lang.“ Aus meinem Roman Geliebte Seele.

3 Kommentare

  1. Hallo und guten Tag,

    Danke für die heutige Vorstellung der Autorin.

    Kleine Frage von mir…hat die Autorin auch noch einen Blog oder ähnliches…?

    LG..Karin…

  2. Hallo und guten Tag,

    herzlichen Dank für die extra Info.

    LG..Karin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.