Autorin: Charlotte Zeiler

Autorin: Charlotte Zeiler

Wir hatten die Ehre die Autorin Charlotte Zeiler zu interviewen und möchten euch an diesem Interview teilhaben lassen. Wir bedanken uns bei ihr auch noch einmal, dass sich die Autorin die Zeit genommen hat und sich unseren Fragen zu stellen.

Zu deiner Person: ​

Foto von der Autorin zur Verfügung gestellt
Foto von der Autorin zur Verfügung gestellt

Ich bin Charlotte Zeiler und bin die Autorin des Debütromans:
„La Vita Seconda – Das zweite Leben“.
1971 wurde ich in Dresden geboren, wo ich 18 jährig allein über Ungarn/Österreich in den Westen floh.
Ich wohne mit meiner Familie (meinem Mann, drei fast erwachsenen Kindern 16/16/18 und unserem Hund) in der Nähe von Köln. Wenn ich nicht schreibe, arbeite ich als Krankenschwester auf einer interdisziplinären Intensivstation. Ich liebe Bücher, Kunst und Kultur.

[full_width][/full_width]

Eine erfolgreiche Teilnahme bei einem Autoren-Slam hat mich motiviert mein Manuskript beim Piper-Award einzureichen.
Obwohl ich dort nicht gewonnen habe, haben mich meine ersten Leser und Fans bestärkt, mein Buch zu veröffentlichen. Ich wollte sie nicht warten lassen. Und nachdem mir die Literatur – Agenturen fast alle abgesagt hatten – wenn sie überhaupt nach Monaten geantwortet haben – habe ich das Buch selbst veröffentlicht.
Durch die positive Leserresonanz sind die ersten Verlage auf mein Buch aufmerksam geworden. Die Verlagsübernahme scheitert meist am nicht eindeutigen Genre.
Das macht mich traurig, aber der immer größer werdende „Fankreis“ macht mich überglücklich und ich komme mir ein bisschen vor, wie David gegen Goliath.


 

Welche Fehler entschuldigst du am ehesten?

Fast alle, wenn die Entschuldigung ehrlich gemeint ist…

Dein liebsten Romanhelden?

Habe ich nicht. Genauso wenig wie ich einen Lieblingssänger/in oder Schauspieler/in habe. Ich bin vielseitig interessiert und mag mich da nicht festlegen.

Ihr Lieblingsschriftsteller?

 Da gibt es einige. Im Moment fällt mir da W. Moers, S. Fitzek (die frühen Werke) und A. Eschbach ein. Aber es gibt noch viele mehr.

Was verabscheuen sie am meisten?

 Kann ich so direkt nicht sagen. Kommt auf die Situation an. Am ehesten wahrscheinlich Gewissenlosigkeit.

Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen?

 Geduld 😉

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Durch Aufsätze in der Schule. Ja, so hat es begonnen.
Und ich habe schon immer Deutsch und Geschichte geliebt. Beide Fächer gehörten, neben Sport und Kunst, zu meinen Lieblingsfächern.

Was macht für dich ein gutes Buch aus? Was müsste es alles haben?

Es muss mich emotional berühren.

Welches Genre liest du am liebsten?

 Da bin ich nicht festgelegt. In letzter Zeit mag ich keine Psychothriller und Dystopien mehr. Die Realität hat die Fiktion beinah eingeholt…

Wie/ Wo liest du am liebsten? ​​

Auf dem Sofa, oder im Bett.

Dein Motto?

Mhm.
„Am Ende wird alles gut.
Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es auch noch nicht das Ende“
Indische Weisheit

Was du schon immer mal sagen wolltest?

Ich rede sowieso immer zu viel.
Ich kann quatschen ohne Punkt und Komma.

51Rc98Q2XKL
Bildquelle

Zu deinen Werken:

Bisher erst eins.
Mein Debütroman.
Vorher habe ich eine Kurzgeschichte (Krimi) geschrieben, die im Rahmen einer örtlichen Veranstaltung sogar von lokalen Prominenten (Bürgermeisterin, Hauptkommissar etc.) in einem Kino szenisch vorgelesen wurde.

Um was geht es in deinem Buch?

In meinem Roman geht es um:
… LIEBE und VERLUST, KRANKHEIT und TOD
… das HIER und JETZT und die VERGANGENHEIT
… KÖLN, DRESDEN, PARIS und FLORENZ
… die Geschichte der MEDICI, die französische KÖNIGIN
und den Maler RUBENS
… einen NOTARZT und eine SCHWERVERLETZTE
… HERZ und VERSTAND
… ein BILD und einen RING
… die SUCHE nach der eigenen IDENTITÄT und die
Suche nach dem GLÜCK
… ZUFALL und SCHICKSAL, aber vielleicht auch nur darum,
dass es keinen Zufall und kein Schicksal gibt

Wie kamst du auf die Idee?

Eines Tages auf dem Weg zur Arbeit.
Die Straße war menschenleer. Nebel stieg auf. Eine Pferdekoppel war zu sehen. Die Pferde „tanzten“ …Es war ein Abtauchen in eine andere, längst vergangene Welt…

Wer hat das Cover gestaltet?

Das Cover hat mein Mann entworfen und das junge Mädchen darauf, ist eine meiner Zwillingstöchter. (*ganz stolz guck*) ​

Auf was können deine Leser, dieses Jahr noch hoffen?

Ganz ehrlich hoffe ich, dass viele Leute mein Buch kaufen. Dass ich es in die Top 100 schaffe. So sichtbarer werde und mich ein Verlag übernimmt. Als Selfpublisher ist es nicht nur schwieriger und zeitaufwendiger, sein Buch zu vermarkten, es ist auch nahezu unmöglich im stationären Buchhandel präsentiert zu werden.
Und…
ich liebe Buchläden und würde sehr gerne mein Buch dort, als ganz normales Buch, zwischen all den anderen tollen Bücher namhafter Autoren sehen.
Ich stecke den Kopf nicht in den Sand – auch wenn ich schon ein paar Mal aufgeben wollte – und plotte zurzeit am Fortsetzungsroman.
Außerdem habe ich schon eine Idee für einen Psychothriller im Kopf. (aber das ist wirklich noch Zukunftsmusik)

Wie siehst du dich in 10 Jahren?

Ich werde tatsächlich einen tollen Verlag gefunden haben (oder umgekehrt) und ich werde von Stadt zu Stadt reisen und meine Bücher in Lesungen vorstellen.
Ich würde auch gerne in Kindergärten lesen. (leider schreibe ich keine Kinderbücher)


Weiter Infos über die Autorin

Googel+

Facebook

Webseite 


Zu guter letzt dürfen wir das Buch der Autorin an euch verlosen, dafür müsst ihr uns eine Frage beantworten.
​Die Antwort auf die Frage schickt ihr uns bis zum 06.02.2016 an folgende E-Mail Bitte gebt als Betreff: „Gewinnspiel Charlotte Zeiler“ an.
Der Gewinner wird dann am 07.02.2016 hier auf dem Blog bekannt gegeben.
Adresse: buechertraum.blog@gmail.com

Frage:

Was wünscht sich die Autorin für dieses Jahr?
(Es ist nicht der Wunsch in die Top 100 zu kommen)


Teilnehmebedingungen:

-Wer darf teilnehmen? Minderjährige nur mit schriftlicher Erlaubnis der Eltern, nur Teilnehmer aus Deutschland, nur ein Mitglied pro Familie / Haushalt. Und wichtig Follower unseres Blogs sein (per Facebook, Twitter etc.)
– Die Gewinner werden ermittelt und stimmen durch ihre Teilnahme zu, namentlich auf unserem Blog und unserer Facebookseite genannt zu werden.
– Das Gewinnspiel beginnt am 03.02.2016 und endet am 06.02.2016 um 23:59 Uhr.
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
– Eure Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel und den Versand benutzt und danach gelöscht.
– Eine Haftung für den Versand ist ausgeschlossen.
– Meldet sich der Gewinner auf unsere Nachricht innerhalb von 7 Tagen nicht, wird neu ausgelost
– Dieses Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook.
– Gewinn wird nicht ausgezahlt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.