Autorin Sabine Niedermayr

Autorin Sabine Niedermayr

Wir hatten die Ehre die Autorin Sabine Niedermayr zu interviewen und möchten euch an diesem Interview teilhaben lassen. Wir bedanken uns bei ihr auch noch einmal, dass sich die Autorin die Zeit genommen hat und sich unseren Fragen zu stellen.

Zu deiner Person

Bild von Autorin zur Verfügung gestellt
Bild von Autorin zur Verfügung gestellt

Nun, mein Leben ist nicht sonderlich spannend. *lach* Ich bin 34 Jahre alt, verheiratet und habe zwei kleine Kinder. Bin also eine ganz gewöhnliche Mama mit Haushalt und Co. 😉 Da mir das aber immer schon zu langweilig war und meine Kinder sehr bald schlafen gehen, habe ich gelernt meine kreative Phase am Abend zu nutzen. Ich bin nämlich ein Nachtmensch, müsst ihr wissen. Während ich mich also tagsüber um meine Familie kümmere, streune ich nach Sonnenuntergang in fremden Welten herum, denke mir die übelsten Schurken aus und quäle meine Protagonisten. 😀


 

Welche Fehler entschuldigst du am ehesten?

Ich bin und war schon immer kein sonderlich nachtragender Mensch. Man müsste schon gravierende Dinge anstellen, um mich zu verärgern. Jeder macht mal Fehler und lernt hoffentlich daraus, von daher ist es nur logisch, dass man nicht alles auf die Goldwaage legt. 😉

Deine liebsten Romanhelden?

Figuren, die echt sind und Ecken und Kanten haben und auch mal über sich hinauswachsen. Starke Persönlichkeiten mit Herz und Gefühl, keine Dummchen oder naiven Charaktere, die man am Liebsten wachrütteln will. 😀

Deine Lieblingsheldinnen/-helden in der Wirklichkeit?

Meine Eltern, ganz klar. Seit unzähligen Jahren verheiratet, meistern sie stets alle Schwierigkeiten und Schicksalsschläge gemeinsam und haben zudem 5 Kinder großgezogen. Sie sind immer für mich und meine Geschwister da und unterstützen uns, wo sie nur können. Manchmal frage ich mich, womit ich sie verdient habe. 🙂

Dein Lieblingsmusiker?

Ich habe eigentlich keinen absoluten Lieblingsmusiker. Ich mag sehr viele unterschiedliche Bands und Sänger. Eben die ganze Vielfalt, die das Radio so zu bieten hat. 😉

Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Schreiben, an meinen Illustrationen arbeiten und singen. 🙂

Ihre Lieblingsfarbe?

Gelb, helles Grün und Brauntöne 😉

Ihr Lieblingsschriftsteller?

Auch hier habe ich viele verschiedene Favoriten und entdecke immer mehr Autoren von kleinen Verlagen oder Selfpublisher für mich. 🙂

Was verabscheuen sie am meisten?

Ungerechtigkeit, Hass und Neid. Wenn ich sehe, wie Kinder leiden und ich machtlos bin.

Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen?

Das schnelle Erlernen von Sprachen. 🙂 Ich kann zwar gut Englisch und ein wenig Latein, aber das war es dann auch schon. Leider fehlen mir die Zeit und vermutlich auch die Geduld, um neue Sprachen entsprechend zu beherrschen. Aber sich mit jemanden in seiner Landessprache unterhalten zu können, finde ich eine wunderbare Vorstellung.

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Schreiben ist Ausdruck meiner Persönlichkeit, meiner Gefühle und Gedanken. Es ist, als ob man mit Buchstaben sprechen würde, nur eben stumm und auf poetischere Weise. 😉 Schon immer habe ich diese Fähigkeit genutzt, um Erlebtes zu verarbeiten und meine Phantasie, meine erfundenen Welten, festzuhalten. 🙂

Was macht für dich ein gutes Buch aus? Was müsste es alles haben?

Es nimmt mich gefangen, berührt mich und lässt mich nicht mehr los. Ich kann darin versinken und den Alltag für eine Weile vergessen, ganz im Hier und Jetzt aufgehen. Wenn ich an die Geschichte zurückdenke, sind die Emotionen und die Bilder in meinem Kopf präsent und bleiben manchmal sogar unvergessen. 🙂

Welches Genre liest du am liebsten?

Fantasy. 🙂

Wie/ Wo liest du am liebsten? ​

m Garten. 🙂 Ich habe mir eigene kleine Plätze dafür eingerichtet und geschaffen und ich liebe es dort zu sitzen und die Stille zu genießen. 🙂

Dein Motto?

Ich bin ein Unikat? *lach* Man sieht, ich habe kein Motto. 😀

Was du schon immer mal sagen wolltest?

Ähhhmmmm…


 

Zu deinen Werken:

2014 erschien mein erster Fantasyroman mit dem Titel „Die Beschützerin der Erde“. Im Jahr darauf folgten die weiteren Werke „Engelsmacht“, „Aurinja“ und das Weihnachtsmärchen „Macht der Wünsche“. Aktuell arbeite ich an einem Kinderbuch und zwei weiteren Romanen. 🙂

Bild von Autorin zur Verfügung gestellt
Bild von Autorin zur Verfügung gestellt

Das Schicksal einer jungen Frau und die Erfüllung einer uralten Prophezeiung …

Im Wartebereich des Bahnhofs beobachtet Elise den Überfall auf einen alten Mann und trifft eine Entscheidung, die ihr ganzes Leben verändert. Anstatt wegzulaufen, hilft sie ihm und wird selbst zum Opfer. In die Enge getrieben und geschlagen, stürzt sie unglücklich von der Bahnsteinkante, verliert sich in der Schwärze der Bewusstlosigkeit und erwacht wenig später in einem Krankenhaus. Von diesem Zeitpunkt an ist alles anders. Sie entdeckt Fähigkeiten an sich, die unmöglich real sein können. Inmitten dieses Chaos tritt ein Mann, der seine wahre Identität verschweigt. Bei der verzweifelten Suche nach der Lösung all dieser fantastischen Ereignisse kommt Elise einer Legende auf die Spur …

 

[full_width][/full_width]

Bild von der Autorin zur Verfügung gestellt
Bild von der Autorin zur Verfügung gestellt

Ein Weihnachts- und Wintermärchen, nicht nur für Kinder

Emily lernt früh die Sorgen des Lebens kennen, dennoch gibt ihr die Liebe ihrer Eltern Kraft und Zuversicht. Als sich die finanzielle Lage immer mehr zuspitzt und zu Weihnachten die Stimmung am Boden ist, sorgt sich die Zwölfjährige um die Zukunft ihrer Familie.
Da erscheint ihr am Morgen des Weihnachtstages ein kleines Mädchen, das ihr die Macht verleiht, all ihre Wünsche zu erfüllen. Aber ist es das, was sie will? Als der Heilige Abend naht erkennt Emily, was im Leben wirklich zählt und dann sorgt das wundersame Mädchen aus dem Wald für ein weiteres Wunder…

[full_width][/full_width]

Bild von der Autorin zur Verfügung gestellt
Bild von der Autorin zur Verfügung gestellt

 Für Argon gibt es nichts Schöneres, als umringt von den Mädchen und Jungen seines Dorfes am Lagerfeuer zu sitzen und unzählige Geschichten zum Besten zu geben. Allen voran die Legende vom großen Krieger Zesaya, der den bösen Lord Korthan einst vernichtete und somit die Stadt Aurinja, ja seine ganze Heimat Lahnlif, vor dem Untergang bewahrte. Worte, die über finstere Zeiten und Kriege berichten, die vor beinahe 500 Jahren ein blutiges Ende fanden. Als Argon an einem dieser illustren Abende seine Freunde am Feuer verlässt, bestaunt er ein besonderes Schauspiel am Himmel – die Mondwende. Nichtsahnend, dass die Legende über den Krieger nur ein vergangener Mythos ist und dieser magische Moment die Tore in eine andere Welt öffnet, einem grausamen Herrscher den Rückweg ebnet und die Wiederkehr des Bösen einleiten soll …

[full_width][/full_width]

Bild von der Autorin zur Verfügung gestellt
Bild von der Autorin zur Verfügung gestellt

 Kate ist gerade einmal siebzehn und ein typischer Teenager.
Ihr vermeintlich einfaches und unbeschwertes Leben wird zunehmend durcheinander gebracht, als sich seltsame Erscheinungen und Begegnungen in ihr Leben drängen.
Ausgerechnet jetzt gesteht ihr der Freund ihrer Kindheit seine Liebe.
Gefühle, die sie nicht erwidert und die ihre Beziehung auf eine harte Probe stellen.
Hinzu kommt, dass Veränderungen auf der Erde ihren Anfang nehmen, eine düstere Stimmung den Planeten einhüllt. Auswirkungen, die sie am eigenen Leibe zu spüren bekommt und sie nach Antworten suchen lassen.
Aber sind rätselhafte Inschriften, die Visionen eines verwirrten Mannes und das Auftauchen von sonderbaren Gestalten wirklich Zeugnis eines nahenden Unterganges?

[full_width][/full_width]


 

Rezension


 

Um was geht es in deinen Büchern?

Ich schreibe Jugendfantasy und meine Protagonisten sind daher Jugendliche bis junge Erwachsene, die vor scheinbar unlösbare Aufgaben gestellt werden. Wie gesagt, ich quäle gerne meine Figuren. 😉 *lach* Mir ist wichtig, dass meine Geschichten nicht nur unterhalten, sondern auch berühren und zum Nachdenken anregen. Daher finden sich entsprechende Themen in den Romanen, die mit der Handlung verwoben sind. Akzeptanz, Vorurteile, Umweltverschmutzung, Zivilcourage und vieles mehr. Außerdem liebe ich es zu überraschen und meine Werke enden meist mit einem Paukenschlag. 😀

Wie kamst du auf die Ideen?

Die Geschichten sind in meinem Kopf und die Ideen fliegen mir einfach so zu. Ich brauche dann eigentlich nichts anderes mehr zu machen, als sie aufzuschreiben. 🙂

Wer hat das Cover gestaltet?

Ich selbst durfte bereits zwei Cover malen und die Designerin Juliane Schneeweiss zauberte mir das Cover für „Aurinja“, sowie für die zweite Auflage von „Engelsmacht“. 🙂

Auf was können deine Leser, dieses Jahr noch hoffen?

Wenn alles läuft wie geplant…Eine von mir illustrierte Schmuckausgabe von „Aurinja“, ein Kinderbuch, sowie die Fortsetzung von „Aurinja“ und ein weiterer Fantasyroman. Zudem werden wieder mehrere von mir illustrierte Kinderbücher und eine Serie von Freundschaftsbüchern für Kindergarten und Schule erscheinen. 🙂 Wie man sieht habe ich viel zu tun. 😉

Wie siehst du dich in 10 Jahren?

Hmmmm…das ist eine gute Frage. Einerseits will ich gar nicht darüber nachdenken, aber auf der anderen Seite ist der Gedanke interessant. Ich lass mich wohl einfach überraschen. 😉


 

Weiter Infos und Kontaktmöglichkeiten

Facebook

Amazon

Lovlybooks

Schaut auf unserer Facebookseite vorbei, da könnt ihr das Buch der Autorin gewinnen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.