Rss

    Blogtour Hourglass Wars – Götter und Geister

    13680510_10206990259210271_4930729647301969494_n

    Heute macht die Blogtour zum Buch „Hourglass Wars“ der Autorin Nika S. Daveron auf unserem Blog Halt und wir werden euch etwas über die Götter und Geister erzählen, die in dem Buch eine Rolle spielen.

    Zuerst einmal etwas Allgemeines zu der Götterwelt.

    Hier möchte ich euch 3 unterschiedliche Götterwelten vorstellen, die griechische, nordische und die römische. Natürlich werden wir euch jetzt nicht mit Fakten totschlagen, sondern euch nur das wichtigste mit auf den Weg geben.


    Griechische Götter

    griechische-goetter2

    • Aphrodite ist die Tochter von Zeus und die Göttin der Liebe Schönheit und des Lachens.

    • Apoll ist der Sohn von Zeus und der Gott des Lichts, der Dichtung, der Musik, der Epidemien.

    • Ares ist der Sohn von Hera und Zeus, er ist der Göttin des Krieges

    • Artemis ist die Tochter von Zeus und die Göttin der Jagd, der Bäume und der Jugend.

    • Athene ist Zeus Tochter und die Göttin der Künste und des Handwerks, des Krieges und des Friedens.

    • Hades ist der Bruder von Zeus. Er ist der Totenwächter

    • Hermes ist der Sohn von Zeus. Er ist der Gott der Redner, Kaufleute und Diebe, Er ist Bote und Totenbegleiter

    • Poseidon ist der Bruder von Zeus, er ist der Gott des Meeres, der Quellen, der Pferde und Stiere

    • Zeus ist der Vater der Götter, er regiert den Himmel und ist mächtiger als alle anderen Götter.

     

    Zeus:

    • hatte 5 Geschwister: Hera, Hades, Hestia, Poseidon und Demeter

    • hatte 10 göttliche Kinder

      • mit Hera: Ares, Hephaistos, Hebe, Eileithyia

      • mit Leto: Artemis, Apollon

      • mit Maia: Hermes

      • mit Methis: Athene

      • mit Demeter: Persephone

      • mit Dione: Aphrodite

    • zwei Kinder von sterblichen Frauen

      • mit Alkmene: Herakles

      • mit Semele: Dionysos

     

    zeus

    ( hier könnt ihr die genauen Verbindungen von Zeus sehen)

     

    Die ersten Götter in der griechischen Mythologie sind Personifikationen von Teilen der Welt oder grundlegenden Prinzipien und man kann deswegen dort nicht zwischen der Entstehung der Welt  und der Entstehung der Götter unterscheiden. Es gibt heute noch eine Menge unterschiedlicher Mythen über die genau Entstehung, so das man keine genau benennen kann.

    Die gängigste Schöpfungsgeschichte ist Hesiods Theogonie, in ihr wird das Chaos an den Anfang gestellt. Die Welt wird nicht aus dem Nichts geschaffen, sondern es gibt schon Materie die aber noch in Form und Ordnung gebracht werden muss.

    Auf dem folgenden Bild seht ihr die verschiedenen Göttergenerationen.

    gene

    1 Generation:

    • Gaia = Erde

    • Tartaros = Unterwelt

    • Eros = Liebe

    • Erebos = Finsternis

    • Nyx = Nacht

    Und so entsteht, laut dieser Entstehungsgeschichte, nach und nach die Welt und die Götter.


    Nordische Götter:

    • Odin ist der Kriegsgott und Totengott, er ist der größte Gott

    • Thor ist der Gott des Donners

    • Loki ist der Gott des Feuers und der Urheber des Bösen

    • Heimdall ist der Wächter der Brücke Bifrost, die Himmel und Erde verbindet

    • Freyja ist Odins Gattin und Göttin der Ehe und der Fruchtbarkeit

     

    Die nordische Mytologie basiert nicht auf einem religiösen System. Sie war also nie eine Religion, so wie wir es verstehen würden.

    Auch auf diesem Bild seht ihr die verschiedenen Götterebenen und deren Verbindungen.

    nordische


    Römische Götter:

    • Apollo: Gott der Posie, des Lichts und der Epidemien

    • Jupiter: Gottvater, zuständig für Blitz, Donner und Luft

    • Juno: Göttin der Familie, Hochzeit, Mutterschaft und Geburt

    • Neptun: Gott des Meeres, Erdbeben und der Pferde

    • Minerva: Göttin der Kriege und der Schlacht

    • Venus: Göttin der Liebe und Schönheit

    • Diana: Göttin der Jagd und des Mondes

    • Merkur: Gott der Diebe, des Handels und der Reisenden

    • Fortuna: Göttin des Glücks und des Schicksaals

    Es gibt noch weiter Götter die aber jetzt gerade den Rahmen sprengen würden. So haben wir euch nur die wichtigsten hier benannt.

    Ab dem 5 .Jahrhundert v. Chr. Haben die Römer angefangen die Götterwelt der Griechen zu importieren. So erkennt man einige Parallelen bei den Göttern, allerdings haben die Römer deutlich mehr Götter. Aber die Mythologie ist nicht so stark ausgeprägt wie bei der Griechenischen.

    Der römische Götterhimmel war recht umfangreich und beinhaltete neben den Göttern auch noch Geisterwesen, Personifikationen, Halbgötter und auch viele Ungeheuer. Hierzu traten noch zahlreiche Gottheiten, die in den Provinzen verehrt wurden oder deren Verehrung über die Provinzen in das Römische Reich gelangte.


    So kommen wir nun zum Buch:

    In Granaruida wird die Göttin Katenko verehrt. Die Legende besagt, dass vor Jahrtausenden die Göttin unzufrieden mit ihrem Volk war. Daraufhin hat sie alles in Stein verwandelt, Menschen, Bäume etc. Nur wenige wurden von ihr verschont und konnten Granaruida gründen. Jedes Jahr zur gleichen Zeit, nämlich im Winter, wurde im Tal von Nolene, bei den versteinerten Menschen, ein Opfer dagebracht, um so zu verhindern das dieses Schicksal sie erneut heimsucht.

    Katenko soll, laut Legende, die Schattenseiten geschaffen haben, um das Gute vom Bösen zu trennen. Doch die vermeintlich Guten wurden immer böser. Daraufhin Schritt Katenkos Göttergemahl Opero ein und schuf einen Übergang in die Unterwelt. Dort ermöglichte er den Wesen, im Zyklus von 1000 Jahren, die Schattenwelt nach oben zu kehren, wenn die besser ist, als das was oben, zu dem Zeitpunkt herrscht.


    Die Kendorianer verehren Katzen, so das der oberste Gott auch wohl ein Katzengott ist. Auch verehren sie Alchemisten, die vom Volk wie Götter verehrt und behandelt werden. Zudem wird in dem Buch ein Feuergott erwähnt über den man aber nicht viel erfährt. Auch leben in Kendor wohl Halbgötter.

    In Coronia wird der Gott Dumarion verehrt. Früher waren noch mehrere andere Götterkulte vertreten, die wurden aber verboten. Der Sonnengott wird von allen verehrt und angebetet. Es gibt noch die Mondgöttin Brizma, die früher auch verehrt wurde, dann aber der Kult um sie verboten wurde. Brizma galt als unbeherrscht und rachsüchtig. Daher wurde das beten zu ihr verboten. Sie fordert Menschenopfer.


    Ihr seht auch im Buch verstecken sich einige Götter, die man mit den Götter aus den anderen Mythen vergleichen kann. Vielleicht könnt ihr paralellen ziehen 🙂


    Gewinnspiel

    Beantworte die jeweilige Tagesfrage auf dem teilnehmenden Blog mit einem Kommentar.

    TAGESFRAGE: Welche beiden Göttinnen sind die Göttinnen des Krieges?


    Der Gewinn

    Hourglass-Wars

    1 Print Hourglass Wars (Band 1)


    Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:
    *Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab 18 Jahren möglich. Andernfalls ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
    *Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz.
    *Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    *Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
    *Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
    *Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf.
    *Der Gewinner ist damit einverstanden öffentlich genannt zu werden.
    *Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.
    *Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
    *Das Gewinnspiel wird von buchreisender.de organisiert.
    *Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
    *Das Gewinnspiel endet am 23.07.2016 um 23:59 Uhr.
    *Der Gewinner wird per Mail kontaktiert!
    *Der Beitrag der Gewinnernennung wird jeweils in der ersten Woche des Folgemonats veröffentlicht


    Blogtourfahrplan

    15.07 Stimme der Autorin ALLE Blogs
    16.07 Doch was kaum jemand weiß Sonja
    17.07 Protagonistensteckbriefe Janine
    18.07 Schattenwelt vs. Oberwelt C.j. Stern
    19.07 Götter und Geister Svenja
    20.07 fremde Herrscher Lena
    22.07 Hourglass Wars – Das Cover Kristin
    23.07 Briefe von der Front Martina
    24.07 Autoreninterview ALLE BLOGS

    Comments (9)

    1. Jenny Siebentaler

      Morgen schön 🙂
      Athene und Minerva sind die beiden Göttinnen des Krieges!
      Ich danke dir für deinen tollen Beitrag, wo ich endlich auch mal wieder besser geschult werde was die Götter und deren Funktionen belangt. 😉 und gerne mit dabei bin und mein glück für eine printausgabe versuche und LG da lass 🙂 Jenny
      jspatchouly@gmail.com

    2. Anni Oettershagen

      Hallo,
      danke für den sehr interessanten Beitrag. Die Göttinen des Krieges sind Athene und Minerva.
      LG
      Anni

    3. Daniela Schiebeck

      Athene und Minerva heißen die beiden.

      Liebe Grüße,
      Daniela

    4. Hallo 🙂

      Danke für deinen Beitrag.

      Athene und Minerva sind Göttinnen des Krieges.

      Alles Liebe
      Nadine
      nadine.sko@gmail.com

    5. Tiffi2000

      Hallo,

      vielen lieben Dank für den tollen Beitrag! Es sind Minerva und Athene 😉

      LG

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: