Blogtour „Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen“ – Italienisches Essen

Blogtour „Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen“ – Italienisches Essen

Hallo ihr Lieben und Willkommen zur Blogtour von Lars Simons Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen und unserem Thema Italienisches Essen.

14485094_1234673259933941_7569649026099659312_n

Heute werde ich mit euch ein Italienisches Menü zaubern, mit dem man einen schönen Abend zusammen haben kann.


Kalte Vorspeise:

Focaccia mit Paprika und Büffelmozzarella

Fotos: Julia Hoersch
Fotos: Julia Hoersch
http://www.essen-und-trinken.de/rezept/309958/focaccia-mit-paprika-und-bueffelmozzarella.html

ZUTATEN

Für 10 Portionen

TEIG

300 g mehlig kochende Kartoffeln

1 Würfel Hefe

Salz

4 El Olivenöl

500 g Mehl,(gesiebt)

Mehl zum Bearbeiten

Öl fürs Backblech

Fleur de sel

BELAG

3 rote Paprikaschoten,(à ca. 300 g)

60 g feine Rauke

160 g Romanasalatherzen

2 Büffelmozzarelle,(à ca. 260 g)

1 Glas Sardellenfilets,(in Öl; à 80g)

2 El Weißweinessig

Salz

Pfeffer

3 El Traubenkernöl

3 El Olivenöl

10 Scheiben San-Daniele-Schinken ,(ersatzweise Parmaschinken)

Außerdem

Back- und Küchenpapier

Gefrierbeutel

Zubereitung

  1. Für den Teig die Kartoffeln waschen und ungeschält auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. im vorgeheizten Backofen auf der 2. schiene von unten bei 160 Grad (Gas 1–2, Umluft 50 Minuten bei 160 Grad) 1 Stunde garen. Kartoffeln herausnehmen, kurz ausdämpfen lassen und noch warm pellen. Kartoffeln durch eine Presse in eine Schüssel drücken. Hefe, 1 El Salz und 2 El Olivenöl in 200 ml lauwarmem Wasser verrühren. Mehl und Kartoffeln verrühren, Hefe-Wasser-Mischung zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 5 Minuten durchkneten. Masse zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen. Teig nochmals auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten, auf ein leicht geöltes Blech (ca. 40 x 25 cm) geben und zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen. Anschließend Teig mit einem Rollholz flach ausrollen, mit restlichem Olivenöl bepinseln und mit Fleur de sel bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf der untersten Schiene 40 Minuten backen. Focaccia herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
  2. Für den Belag die Paprika putzen, vierteln und entkernen. Paprika mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen und unterm vorgeheizten Backofengrill 6–8 Minuten grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Paprika herausnehmen und in einem Gefrierbeutel 5 Minuten ausdämpfen lassen, dann häuten und bis zum Gebrauch abgedeckt in einer Schüssel kalt stellen. Rauke und Romanasalat putzen, waschen, trocken schleudern und mundgerecht zerzupfen. Mozzarella in Scheiben schneiden und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Sardellenfilets aus dem Öl nehmen, auf Küchenpapier legen und abtupfen
  3. Essig in einer Schüssel mit Salz und Pfeffer verrühren, Traubenkern- und Olivenöl unterrühren. Salat damit mischen.
  4. Focaccia waagerecht halbieren, die untere Seite mit Salat, Paprika, Mozzarella, Sardellen und Schinken belegen. Mit der oberen Hälfte bedecken, in Stücke schneiden und servieren.

Warme Vorspeise:

Cannelloni mit Spinat und Ricotta

http://images.lecker.de/,id=a6837d1b,b=lecker,w=610,cg=c.jpg
http://images.lecker.de/,id=a6837d1b,b=lecker,w=610,cg=c.jpg

ZUTATEN

Für 10 Portionen

CANNELLONI

300 g junger Spinat

Salz

500 g Ricotta

1Bio-Eigelb,(Kl. M)

40 g alter ital. Hartkäse,(z.B. Grana Padano oder Parmesan), fein gerieben

Pfeffer

20 Cannelloni

Butter für die Form

BÉCHAMELSAUCE

50 g Butter

50 g Mehl,(gesiebt)

700 ml Milch

1 Lorbeerblatt

40 g alter ital. Hartkase ,(z.B. Grana Padano oder Parmesan), fein gerieben

Salz

Außerdem

Einwegspritzbeutel

Auflaufform,(25 x 25 cm)

Zubereitung

  1. Für die Cannelloni den Spinat putzen, waschen und abtropfen lassen. Spinat in kochendem Salzwasser kurz blanchieren, in ein Sieb gießen, abschrecken und gut abtropfen lassen, danach mit den Händen kräftig ausdrücken.
  2.  Spinat mittelfein hacken. Ricotta in eine Schüssel geben, Spinat, Eigelb und Käse unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Ricotta-Masse in einen Spritzbeutel (ohne Lochtülle) geben und bis zum Gebrauch kalt stellen. (Wenn Sie die Füllung über Nacht kalt stellen, geben Sie das Ei erst am nächsten Tag dazu.)
  3. Auflaufform mit Butter ausstreichen. Cannelloni mit der Ricotta-Masse füllen, in die Auflaufform legen und beiseite stellen.
  4. Für die Béchamelsauce Butter in einem Topf zerlassen. Mehl hineinsieben und unterrühren. Mit Milch unter Rühren auffüllen, Lorbeerblatt zugeben und bei milder Hitze 20–25 Minuten kochen lassen, dabei öfter umrühren. Am Ende der Garzeit 30 g Käse unterrühren, eventuell mit Salz würzen. Lorbeerblatt entfernen.
  5. Béchamelsauce über die Cannelloni verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2–3, Umluft 170 Grad) auf der 2. Schiene von unten 30 Minuten garen. 10 Minuten vor Ende der Garzeit restlichen Käse gleichmäßig über die Cannelloni streuen
  6. Cannelloni aus dem Ofen nehmen, kurz in der Form abkühlen lassen und servieren.

Hauptgericht:

Fettuccine Salmone

http://static.chefkoch-cdn.de/ck.de/rezepte/210/210950/815906-960x720-tagliatelle-al-salmone.jpg
http://static.chefkoch-cdn.de/ck.de/rezepte/210/210950/815906-960×720-tagliatelle-al-salmone.jpg

Zutaten

  • 500g Fettuccine,

  • 250g Räucherlachs
  • 100ml Kochwasser,
  • 2-3 EL Sahne (7% Fett reicht),
  • Cocktail Tomaten am Strauch,
  • Salz
  • Pfeffer zum würzen,
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung

Solltet ihr einen Bioräucherlachs gekauft haben, schneidet feine Streifen, salzt den Fisch etwas und beträufelt ihn mit Limettensaft. Da das ganze ziemlich zügig gehen muss, rate ich euch schon jetzt das Wasser für die Pasta aufzusetzen und zu salzen. 2EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die kleinen Cocktailtomaten darin anbraten.
Gleich etwas salzen. Solltet ihr frischen Lachs, also größere Stücke verwenden, könnt ihr kurz bevor die Pasta al dente gekocht ist, den Fisch mit den Tomaten anbraten. Allerdings wirklich nur kurz bevor dir Pasta fertig ist. Ansonsten würde der Fisch zu schnell austrocknen. Pasta aus dem Nudeltopf direkt mit in die Pfanne geben und noch etwa 100ml von eurem Nudelwasser dazu. Die Räucherlachs Scheiben auf die Pasta legen, kurz ruhen lassen und dann einen Schuss Sahne darüber geben.
Eure Dillzweige ebenfalls dazu geben.Alles schön miteinander vermischen und mit frischem Pfeffer und wenn nötig noch Salz abschmecken.


Nachtisch

Tiramisu

Von Markus Mitterauer from Austria aka addicted - My own work from flickr.com, there now also set to CC-BY-SA-2.5. (now moved to ipernity.com), CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1111722
Von Markus Mitterauer from Austria aka addicted – My own work from flickr.com, there now also set to CC-BY-SA-2.5. (now moved to ipernity.com), CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1111722

Zutaten

  • 500g Mascarpone,

  • 150g Zucker (je nachdem wie süß man es mag auch weniger),
  • Etwa 20 Löffelbisquit,
  • 2-3 EL Maronen creme (gibt es mittlerweile auch im Supermarkt, bei Marmelade),
  • 1 Tasse Kaffee,
  • 1 Schuss Amaretto,
  • Optional 1 Schuss Vanillesirup,
  • 2 Eier,
  • Obst zum garnieren,
  • Schokosauce zum garnieren

Zubereitung

Tiramisu alla crema di marroni

Tiramisu… dazu braucht es keine Erklärung mehr.
Es ist DAS italienische Dessert.
Weltweit bekannt und in allen erdenklichen Varianten erhältlich.

Diese Tiramisu ist schnell zubereitet und zusammen mit der Kastaniencreme etwas außergewöhnliches.

Für das Tiramisu alla crema di marroni gebt ihr 2 Eigelb in eine tiefe Schüssel. Zucker langsam hinzufügen und mit einem Schneebesen zu einer cremigen Masse verrühren. Der Zucker muss sich komplett in der Masse auflösen. 4 kleine Löffel Crema di Marroni in die Masse geben und noch einmal schön miteinander vermischen.Mascarpone mit zur Masse geben. (Sollte eure Mascarpone zu hart sein, erwärmt sie kurz in der Mikrowelle) Die Masse zu einer feinen Creme verrühren.
Kaffee in ein flaches Gefäß geben, je  nach Geschmack Amaretto und Vanillesirup hinein füllen und die Löffelbisquit nach und nach kurz darin eintauchen.
Nicht zu lange, sonst werden sie zu weich.

Die Löffelbisquit in eine eckige Schale nebeneinander legen und die Macarpone Masse darauf verteilen. Dann zweite Lage Bisquit entgegengesetzt darauf legen und nochmal Masse darüber geben.Das Tiramisu für mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen.
Wenn es schneller gehen soll, kann man es durchaus auch in die Kühltruhe legen.

Das feste Tiramisu direkt in der Schale mit einen Schokopulver durch ein Haarsieb
bestreuen. Es soll sich eine dicke Schokoschicht bilden.
Anschließend das Tiramisu direkt aus der Schale in mehrere, am besten viereckige Stücke schneiden und auf Teller verteilen.
Dekorieren könnt ihr das ganze mit Schokosauce, geraspelten Mandeln oder in diesem Fall noch besser, mit Kastanien und Blaubeere oder Himbeeren.

Dazu passt sehr gut ein leckerer Cappuccino


Jetzt noch den Tisch fertig machen und man kann einen wunderschönen Abend mit vielen leckeren Sachen genießen. Klar gibt es noch viele andere italienische Gerichte, aber ich habe mich für diese Gerichte entschieden, verratet uns doch in den Kommentaren euer Lieblings Italienisches Menü. Ich bin schon sehr gespannt.


Gewinnspiel

Finde und sammle die markierten Buchstaben in unseren Beiträgen und sende das Lösungswort bis zum 08.11.2016 um 24 Uhr an gewinnspiel@booktraveler.de! Die Gewinne werden vom Verlag bzw. der Agentur Booktraveler versendet.
Ihr könnt tolle Preise ergattern:
1. Preis:
1 Print „Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops
des Buri Bolmen“ von Lars Simon
2. Preis:
1 signiertes Poster von Lars Simon und „Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen“
3. Preis:
1 Mini Goodie-Set zu „Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen“

Teilnahmebedinungen:
Dieses Gewinnspiel wird von booktraveler.de organisiert.
* Es besteht keine Verbindung mit Facebook und wird auch nicht von Facebook unterstützt.
* Mit der Teilnahme am Gewinnspiel wird automatisch bestätigt, das man das 18. Lebensjahr erreicht hat und voll geschäftsfähig ist.
* Teilnehmer unter 18 Jahren müssen eine Erlaubnis haben und auf Nachfrage eine Einverständniserklärung der Erziehungs/-Sorgeberechtigten vorlegen.
* Die gleichzeitige Teilnahme unter Verwendung von verschiedenen Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und führen zum sofortigen Ausschluss von allen Gewinnspielen.
* Für die Gewinnspielteilnahme und Rückmeldungen zum Gewinnerhalt gilt ausschließlich folgende Mailadresse gewinnspiel[at]booktraveler.de
* Die Gewinner haben 5 Tage Zeit sich mit ANgabe ihrer Adresse zu melden, ansonsten verfällt der Gewinn und es wird neu ausgelost.
*Im Gewinnfall erklärt sich der Gewinner bereit, seine Daten für den Versand des Gewinns zur Verfügung zu stellen.
*Der Gewinner wird in der Regel 3 Tage nach Beendigung des Gewinnspiels genannt und auf der folgenden Seite veröffentlicht.
* Daten, die im Gewinnfall weitergegeben wurden, werden nicht für weitere Zwecke entfremdet und 4 Wochen nach Gewinnversand gelöscht.
* Der Gewinner bestätigt innerhalb von 3 Wochen den Erhalt des Gewinnes.
*Spätere Einwände, bis zu 4 Wochen nach Gewinnerbekanntgabe,  werden lediglich weitergeleitet und in Zusammenarbeit der Verlage, Autoren und Booktraveler.de bearbeitet.
* Der Gewinnversand erfolgt ausschließlich nach Deutschland,Österreich und der Schweiz.
* Für den Postweg wird keine Haftung übernommen.
* Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
* Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Blogtourfahrplan
 01.11: Aus der Sicht eines Mops (Buchvorstellung) auf Buchreisender
02.11: Meet & Greet auf Biblometasia
03.11: Schauplätze auf Selenas Kreativlabor 
 04.11: Charaktere auf Tamys Bücherwelt
05.11: It’s Magic auf readingisliketakingajourney
06.11: Lecker italienisch Essen bei uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.