Rss

    [Blogtour] Star Trek – Der Warp-Antrieb

    14192157_1204779606256640_4917770880162412841_n

    „Der Weltraum – unendliche Weiten… Wir schreiben das Jahr 2200. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Enterprise“

    Und um diese „unendlichen Weiten“ zu bereisen, haben die Raumschiffe der Förderation einen anderen Antrieb, als unsere Technik uns bietet. Heute möchten wir euch über den Warp Antrieb informieren und wie er entwickelt wurde.


    Warp-Antrieb = Überlichtantrieb

    Die Fortbewegung mit Überlichtgeschwindigkeit in der Star-Trek-Welt ist wohl einer der meist diskutierten Punkte. Nach der Star-Trek-Physik ist es möglich, dass ein Raumschiff mit Hilfe des so genannten Warp-Antriebs interstellare Entfernungen überwindet, ohne in Konflikt mit den Gesetzen der Relativitätstheorie zu kommen.

         Weitere Einzelheiten Künstlerische Darstellung eines Raumschiffes beim Übergang in Warpgeschwindigkeit Von Les Bossinas (Cortez III Service Corp.) - http://www.nasa.gov/centers/glenn/images/content/101681main_CD1998_76634_1200x900.jpg, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1284060


    Weitere Einzelheiten
    Künstlerische Darstellung eines Raumschiffes beim Übergang in Warpgeschwindigkeit
    Von Les Bossinas (Cortez III Service Corp.) – http://www.nasa.gov/centers/glenn/images/content/101681main_CD1998_76634_1200x900.jpg, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1284060

    Entwicklung

    In der Serie wurde der Warp-Antrieb im Jahre 2063 zur vorherrschenden Antriebsart der Raumschiffe. Hier wird dafür ein fiktiver höhrdimensinaler Subraum genutzt.

    Der Antrieb wurde von anderen Rassen z.B. Vulkaniern schon vor der Entwicklung auf der Erde verwendet. Auf der Erde wurde er gegen Mitte des 21. Jahrhunderts, während und nach dem dritten Weltkrieg entwickelt.

    Der Entwickler benutzte für den Antrieb einen Fusionsreaktor, umPlasma zu erhitzen, das er dann durch Warp-Spulen schickte und somit eine stabile Warpfeldblase erzeugte. Aus den Bestandteilen einer gebrauchten Interkontinentalrakete vom Typ LGM-25C Titan II entwickelte er die Phoenix, mit der er am 5. April 2063 den ersten menschlichen Warpflug mit Warp 1 (Lichtgeschwindigkeit) unternahm. Der Flug wurde vom vulkanischen Forschungsschiff T’Plana Hath registriert, das daraufhin einen ersten friedlichen Kontakt mit der menschlichen Zivilisation aufnahm.

    Geschwindigkeitsskala

    Für den Warp-Antrieb gibt es in Star Trek eine Geschwindigkeitsskala. Die Geschwindigkeit, mit der sich ein Warp-getriebenes Raumschiff in den Star-Trek-Episoden bewegt, wird üblicherweise nur mit einem Warpfaktor angegeben. Dabei entspricht Warp 1 der einfachen Lichtgeschwindigkeit. Diese Warpskala ist aber nicht über alle Star-Trek-Serien konsistent und wurde im Laufe der Produktion mehrmals geändert.


    WarpfaktorGeschwindigkeit der ursprünglichen SkalaGeschwindigkeit nach der geänderten Skala 
    1LichtgeschwindigkeitLichtgeschwindigkeit
    28-fache Lichtgeschwindigkeit10-fache Lichtgeschwindigkeit 
    327-fache Lichtgeschwindigkeit39-fache Lichtgeschwindigkeit 
    464-fache Lichtgeschwindigkeit102-fache Lichtgeschwindigkeit 
    5125-fache Lichtgeschwindigkeit213-fache Lichtgeschwindigkeit
    6216-fache Lichtgeschwindigkeit392-fache Lichtgeschwindigkeit
    7343-fache Lichtgeschwindigkeit656-fache Lichtgeschwindigkeit.
    8512-fache Lichtgeschwindigkeit1024-fache Lichtgeschwindigkeit
    9729-fache Lichtgeschwindigkeit1516-fache Lichtgeschwindigkeit 
    9,9970,30-fache Lichtgeschwindigkeit3053-fache Lichtgeschwindigkeit 
    9,99997,00-fache Lichtgeschwindigkeit7912-fache Lichtgeschwindigkeit
    9,9999999,97-fache Lichtgeschwindigkeit199516-fache Lichtgeschwindigkeit
    101000-fache Lichtgeschwindigkeitunendliche Geschwindigkeit 
    111331-fache Lichtgeschwindigkeitaußerhalb der Skala
    121728-fache Lichtgeschwindigkeitaußerhalb der Skala
    132197-fache Lichtgeschwindigkeitaußerhalb der Skala 
    142744-fache Lichtgeschwindigkeitaußerhalb der Skala
    153375-fache Lichtgeschwindigkeitaußerhalb der Skala

    Energiequelle

    Um die Nutzung des Warp-Antriebs plausibel machen zu können, wurden eine spezielle Energiequelle und zusätzliche Aggregate eingeführt.

    Die großen Mengen an notwendiger Energie für einen Warp-Antrieb werden durch einen fiktiven Antimaterie-Reaktorerzeugt, der neben dem Antrieb auch die anderen Schiffssysteme wie Schutzschilde und Waffen mit Energie versorgt.


    Gewinnspiel

    Finde die markierten Worte bzw. setzte die markierten Buchstaben zusammen und verrate uns bis zum 20.09.2016 per Mail an info@buchreisender.de Betreff STAR TREK das Zitat von Käptian Kirk : Na,

    Der Gewinn

    14212088_1204799212921346_6030094889802441828_n

    1 Print “ Die STAR TREK Physik“ von Metin Tolan


    Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:
    *Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab 18 Jahren möglich. Andernfalls ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
    *Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz.
    *Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    *Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
    *Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
    *Der Teilnehmer erklärt sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf.
    *Der Gewinner ist damit einverstanden öffentlich genannt zu werden.
    *Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal an dem Gewinnspiel teilnehmen.
    *Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
    *Organisator des Gewinnspieles buchreisender.de
    *Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
    *Das Gewinnspiel endet am 20.09.2016 um 23:59 Uhr.
    *Der Gewinner wird per Mail kontaktiert!
    *Der Beitrag der Gewinnernennung wird jeweils in der ersten Woche des Folgemonats veröffentlicht


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: