Blogtour zu „With Love, Mary Sue“ Das Buch wurden uns vom Verlag für diese Aktion kostenlos zur Verfügung gestellt

Blogtour zu „With Love, Mary Sue“ Das Buch wurden uns vom Verlag für diese Aktion kostenlos zur Verfügung gestellt

Und schon geht es weiter mit dem 6. Tag unserer Blogtour zu dem Fan Fiction – Ratgeber „With Love, Mary Sue“ von den Autoren Bettina Petrik und Stefanie Zurek.

Nachdem ihr bisher erfahren habt, wie uns der Ratgeber gefallen hat, entführen wir euch ab heute auf kreative Weise in die Welt der Fanfictions! Denn wir haben versucht unsere eigenen Fanfictions bzw. Auszüge davon zu schreiben.

Wir haben uns die Serie Dr. Who ausgesucht und wollen euch da mit auf die Reise nehmen. Die Szene spiel nach der 4 Staffel, wo der Doctor Rose am Strand abgesetzt hat.


Stille senkte sich über die Bad Wolf Bay. Das surrende Geräusch der TARDIS war verklungen, alles was zurückgeblieben war ein Abdruck im feuchten Sand. Auch dieser würde in wenigen Sekunden verschwinden und nichts zurücklassen, außer einer schmerzliche Erinnerung.
Rose wollte nicht glauben, dass es wieder passiert war. Wieder war sie in die Parallelwelt gebracht worden, wieder war der Doctor fort.


Und wieder war sie…allein.

 

Nachdem er sich das erste Mal hier von ihr verabschiedet hatte, war ihr Leben nichts weiter gewesen, als trostlose. Sie versuchte die Zeit zu überstehen, doch ihr Inneres war nur noch leer. Es war kein Leben, das sie führte, es war nicht richtig.


Doch dann hatte sie sich aufgemacht, um ihn zu finden. Über die Grenzen von Raum und Zeit hinweg hatte sie ihn gesucht, da die Welt vor dem Untergang stand. Und noch bevor ihre Suche begonnen hatte, war ihr eins klar gewesen: Sollte sie ihn finden, würde sie nicht wieder in die Parallelwelt zurückkehren. Jackie und Pete waren glücklich mit ihrem Sohn, sie hatten sich und sie liebten sich. Das war alles, was sie vom Leben erwarteten, mehr brauchten sie nicht. Natürlich liebte Rose ihre Eltern und würde sie vermissen, doch die Entscheidung gegen sie und für den Doctor war schon vor langer Zeit gefallen. Denn sie brauchte ihn.


Denn im Grunde ihres Herzens war sie allein. Selbst im Kreise ihrer Familie fühlte sie sich einsam und unvollständig, als würde ein Teil ihrer Seele fehlen. Sie wusste, sie würde nie wieder wirklich froh sein können, bevor sie diesen Teil nicht wieder zurückbekommen hatte.


Und sie hatte ihn tatsächlich gefunden. Zusammen hatten sie die Daleks besiegt und Rose hatte geglaubt, alles würde nun werden wie früher.


Erneut traten ihr Tränen in die Augen und sie lauschte verzweifelt in die Stille, in der Hoffnung das Rauschen erneut zu hören und die blaue Box auftauchen zu sehen. Doch das einzige Rausche, welches sie vernahm, war das des Meeres. Sie wusste, dass er fort war, diesmal für immer. Die Brücke zwischen den Welten war zerstört.


Plötzlich spürte sie eine Hand auf ihrer Schulter. Rose schluckte und drehte sich um. Sein Anblick versetzte ihr einen schmerzhaften Stich ins Herz. Ja, er sah aus wie der Doctor. Die gleiche Stimme, die gleichen Bewegungen, die gleiche Mimik.
Sie sah ihm in die braunen Augen und wieder konnte sie nur eins denken: Er ist nicht er…
Wie hatte Donna gesagt? Es ist besser als nichts. Doch war es so?
Er trat einen Schritt zurück, sah sie stumm an und schien zu warten. Sekundenlang geschah nichts, dann sagte er leise: „Ich bin es.“


Rose schüttelte den Kopf. „Nein, ich…“
Plötzlich trat Jackie, die der ganzen Szene bis jetzt stumm beigewohnt hatte, zwischen sie.
„Wir sollten nach Hause gehen“, sagte sie vorsichtig. Sanft fasste sie ihn am Arm, drehte sich um und ging zusammen mit ihm den Strand hinauf.
Rose folgten ihnen mit einigem Abstand, ihr Inneres noch immer leer. Sie wusste nicht mehr, was sie fühlen sollte.

(Disclaimer: Der Doktor und Rose gehören nicht mir, sondern der BBC)


***Gewinnspiel***

Auch diese Woche gibt es einen tollen Preis, für den sich das Mitmachen lohnt! Das Thema Fanfiction erwartet euch!
 

***Was gibt es zu gewinnen?***

Gewinnt ein segniertes Exemplar von „With Love Mary Sue

 

 ***Wie kann man mitmachen?***

Beantworte die tägliche Tagesfrage in den Kommentaren des jeweiligen Beitrages und verrate uns in einer Mail mit einem Bild oder einer Geschichte DEINE Fanfiction bis zum 29.09.2017 um 23:59 Uhr an gewinnspiel@booktraveler.de
(Vielleicht erlaubst du auch das Bild im Gewinnerpost zu veröffentlichen)
heutige Frage:
 
Wie fandet ihr unsere Fanfiction?

2 Kommentare

  1. Ich glaub, um deine Fanfiction zu verstehen, muss man wirklich die Serie kennen, denn ich hab echt gar nix davon verstanden *schnief*

    1. Author

      Ja man muss sich etwas mit der Serie auskennen das stimmt leider tut mir leid das du nichts verstanden hast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.