Blogtour zum Buch „Des Teufels Gebetbuch“ von Markus Heitz

Blogtour zum Buch „Des Teufels Gebetbuch“ von Markus Heitz

Hallo und Herzlich Willkommen zur Blogtour zum Buch „Des Teufels Gebetbuch“ von Markus Heitz.


Schön das ihr heute bei uns vorbei schaut und euch über dieses neue Buch von Markus Heitz informieren wollt. Wir schauen uns heute mal an, was man als „Des Teufels Werk“ bezeichnet.

 

Was sehen wir als Teufelswerk?

Der Teufel wird ja als Inbegriff des Bösen gesehen und man sagt das jeder Mensch Böses in sich hat. Deswegen glaube ich auch, dass das was wir als Teufelswerk bezeichnen, sich in laufe der Zeit und mit der Kultur verändert.

Was wurde zum Beispiel im Mittelalter als Teufelswerk gesehen?

Damals wurden schwarze Katzen als Teufelswerk gesehen und wenn dieses immer noch so wäre, würde es keine schwarzen Katzen mehr geben. Aber wenn ich jetzt neben mich schaue liegt genau dort eine schwarze Katze und nein das ist nicht der Teufel in Person. Desweiteren hat man damals alle Frauen mit roten Haaren für böse und gefährlich gehalten und sie auf den Scheiterhaufen verbrannt. Auch diese Tatsache hat sich gottseidank mit der Zeit verändert und es laufen noch genug Menschen mit roten Haaren rum.

Was könnte man heute als Teufelswerk sehen?

Darüber könnte man sich streiten, es gibt viele Dinge, die man als Teufelswerk sehen kann. Der eine würde sagen Alkohol und Drogen sind Teufelswerk, ein anderer sieht das vielleicht nicht so. Deswegen glaube ich das man es also nicht so genau festlegen kann.

Wie interpretiert man „Teufelswerk in der Religion?

Christentum:

Im Christentum ist der Teufel ein Gegenspieler Gottes und so seine Werke immer als von Gott wegbringend und dem Menschen schadend zu verstehen. Er steht Gott gegebenüber, auch in seinen Taten. Alles/Vieles was Gott nicht gefällt kommt vom Teufel (unterschiedet sich aber nochmal je nach christlich-religiöser Ausrichtung).

Islam:

Im Islam ist Schaitan ein Werkzeug Gottes und auch somit seine Werke ein Werkzeug Gottes und der Mensch hat die Aufgabe sich zwischen den beiden zu entscheiden.

Judentum:

Im Judentum gibt es ja keinen Teufel in dem Sinn, aber im Buch Hiob überimmt ein Engel die Aufgabe des Anklägers (Satan) und ist auch hier an der Seite Gottes. Somit ist auch hier das „Teufelswerk“ von Gott gewollt. (Satan bittet Gott im Hiob AUSDRÜCKLICH um Erlaubniss).

 

Sind die Todsünden dem Teufel zu zu schreiben?

Um diese Frage zu beantworten müssen wir uns erstmal anschauen was die Todsünden überhaupt sind und was sie bedeuten.

Wo finden wir die Todsünden?

Mit Todsünden werden in der Katholischen Kirche besonders schwerwiegende Arten der Sünde bezeichnet, durch welche der Mensch die Gemeinschaft mit Gott bewusst und willentlich verlässt.

Damit eine Sünde als schwer zu beurteilen ist, muss sie drei Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie muss eine schwerwiegende Materie, insbesondere einen Verstoß gegen die zehn Gebote zum Gegenstand haben; traditionell werden Ehebruch, Mord oder Apostasie (= Glaubensabfall) genannt.
  • Der Sünder muss die Todsünde „mit vollem Bewusstsein“ begehen, die Schwere der Sünde also bereits vorher erkennen.
  • Die Sünde muss „mit bedachter Zustimmung“ (also aus freiem Willen) begangen werden.

 

Welche sind die 7 Todsünden?

Sünden entstehen nach der klassischen Theologie aus sieben schlechten Charaktereigenschaften:

Von Hieronymus Bosch (etwa 1450–1516) oder Nachahmer – www.museodelprado.es : Home : Info : Pic, Gemeinfrei, Link
1. Superbia
Hochmut (Stolz, Eitelkeit, Übermut)
2. Avaritia
Geiz (Habgier)
3. Luxuria
Wollust (Ausschweifung, Genusssucht, Begehren)
4. Ira
Jähzorn (Wut, Rachsucht)
5. Gula
Völlerei (Gefräßigkeit, Maßlosigkeit, Selbstsucht)
6. Invidia
Neid (Eifersucht, Missgunst)
7. Acedia
Faulheit (Feigheit, Ignoranz, Trägheit des Herzens)

Kommen wir nun zürück zu unserer offenen Frage: Kann man die 7 Todsünden als Teufelswerk bezeichnen?

Wenn man jetzt davon ausgeht, dass in jedem Menschen etwas Böses steckt und die Todsünden sind Charaktereigenschaften, die jeder von uns in sich hat. Ob es Teufelswerk ist muss jeder für ssich selber entscheiden, ob ich es als Teufelswerk bezeichnen würde, da bin ich mir nicht so sicher.

Nimm an unserem teuflischen Gewinnspiel teil und gewinne

1 Print „Des Teufels Gebetbuch“ von Markus Heitz.

 

Was Du bei unserem Gewinnspiel tun musst? Eigentlich ganz einfach.

1.) Finde alle markierten Buchstaben und sende das Lösungswort bis zum 09. März 2017 an gewinnspiel@booktraveler.de mit Betreff: teuflisches Gewinnspiel

2.) Hinterlasse deine Antwort auf die Tagesfrage bei den Bloggern.

Hier meine Tagesfrage: Was ist für euche ien Teufelswerk?

Die genauen Teilnahmebedingungen findest du hier


Erfahre nur bei diesen Bloggern mehr über das Wesen und das Treiben des Teufels.

01. März Buchreisender

02. März Bibliothek von Imre

03. März Lesemappe

04. März Büchertraum

05. März Sandys Welt

06.März Der Lesefuchs


Ich wünsche euch noch viel Spaß bei den weiteren Stationen der Blogtour

Eure Svenja

7 Kommentare

  1. Hallo,
    hm, Teufelswerk ist für mich, wenn ich das Gefühl habe, etwas geht nicht mit rechten Dingen zu und es lässt sich rational nicht erklären.
    Ein interessanter Blogbeitrag.

    lg, Jutta

  2. Hallo,

    wenn etwas ungerecht ist oder auch Krieg… das sind für mich Teufelswerke…

    LG

    1. Author

      Das sehe ich ähnlich

      Liebe grüße
      Svenja

  3. Puh…
    Die Beantwortung der Frage setzt ja eigentlich vorraus, dass man an den Teufel glaubt, finde ich.
    Teufelswerk in dem Sinne gibt es für mich also nicht – oder gehört nicht zu dem Begriff.

    LG Jasmin W.

  4. Huhu

    TV Werbung hihi die sind so sinnlos und nervig kann nur der Teufel erfunden haben grins aber ich glaube es gibt kein teufelswerk das haben alles Menschen erfunden Atom Waffen für das alles gibt es jemanden der sich feiern ließ weil er darauf gekommen ist

    1. Author

      Naja irgendwie hast du ja mit der Werbung recht

      Klar ist alles was auf der Welt passiert vom Menschen gemacht und dadurch auch leider nicht vermeidbar

      Liebe grüße
      Svenja

  5. Hallo,
    danke für deinen Beitrag.
    Kriege, Morde und all das Böse, das auf der Welt passiert sind für mich Teufelswerke.
    Liebe Grüße,
    Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.