Rss

    Blut der Bäume

    Titel: Blut der Bäume

    Autor: Vivien Verley

    Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

    Erscheinungsjahr: 26.10.2014

    Seitenzahl: 424 Seiten

    ISBN:978-1499722850

    Format: Taschenbuch

    Preis: 14,90 Euro

     

    hier könnt ihr das Buch direkt bestellen


    Klappentext:

    Nach einem schweren Verkehrsunfall mit zwölf gerät die Welt der fünfzehnjährigen Caro aus den Fugen. Ihr Blick kann töten – oder sieht sie lediglich, was sowieso geschehen wäre? Und wieso hat sie den Unfall überlebt? Denn seit 300 Jahren sterben alle erstgeborenen Töchter der Familie in ihrem zwölften Lebensjahr.
    Ein nicht ganz freiwilliger Urlaub auf der Burg ihrer Großeltern im ebenso idyllischen wie verschlafenen Ort Friedenstein soll Caro auf andere Gedanken bringen. Sie gewinnt neue Freunde und schafft sich neue Feinde, spielt Theater und verliebt sich Hals über Kopf. Eine übliche Teenagerstory also? Nicht ganz. Denn immer wieder verschlägt es Caro in eine andere Zeit, dorthin, wo vor 300 Jahren mit dem dramatischen Schicksal ihrer Vorfahrin alles begann…
    „Blut der Bäume“ ist der erste Roman der sechzehnjährigen Vivien Verley. Er entstand im Rahmen des Projekts FANTASYGIRLS, bei dem junge Talente von erfahrenen Lektoren betreut und gefördert werden.


    Zusammenfassung:

    Es geht um die fast 16 jährige Carolina, die einen Verlust nach dem nächsten verarbeiten muss. Immer wieder sterbe in ihrem nähreren Umfeld Menschen und so langsam glaubt sie, dass sie daran Schuld hat. Mit 12 Jahren hat sie einen Unfall überlebt, was eigentlich laut dem Fluch der über der Familie lastet gar nicht sein dürfte, da alle erstgeborenen Töchter mit 12 Jahren sterben, nur sie nicht. Ein 3-wöchiger Urlaub bei den Großeltern soll aber alles ändern…..


    Meinung:

    Das Cover  ist vielleicht nicht gerade etwas was einem sofort ins Auge springt, aber es passt zu der Geschichte und mir persönlich gefällt es sehr gut.


    Der Einstieg 
     ist mir sehr gut gelungen und ich konnte gut in die Geschichte rein finden. Es ist von Anfang an eine Geschichte, die man unbedingt weiterlesen möchte und deswegen nicht aus den Händen legen kann.


    Die Figuren
    sind alle mit liebe beschrieben und man fiebert mit der Protagonistin mit. Ich fand Carolina von Anfang an sehr sympatisch und war gespannt was sie erlebt.

    Der Hauptteil der Geschichte ist eine gelungene Handlung, die ich persönlich unbedingt weiter verfolgen musste. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

    Der Schreibstil der Autorin ist aufgrund ihrer jungen Jahren noch nicht perfekt. Hier und da gibt es noch ein paar Dinge die sie ändern könnte. So z.B. Bin ich ab und an über die vielen kurzen Sätze gestolpert. Allerdings war das für mich kein Grund der meinen Lesevergnügen geschmälert hat. Ich denke das sich der Schreibstil der Autorin weiter entwickelt und schoon im zweiten Teil eine deutliche Steigerung zu sehen ist.

    Das Ende lässt viele Fragen offen, so das man es gar nicht erwarten kann weiter zu lesen.


    Fazit:

    Eine sehr schöne Geschichte von einer sehr jungen Autorin, die meiner Meinung nach es verdient hat das dieses Buch mehr Aufmerksamkeit bekommt. Ich werde dieses Buch weiter empfehlen.


    Bewertung

    4 von 5 Traumwolken

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: