Rss

    Archives for : F

    Rezension zum Buch „Girl in Black“ von Mara Lang

    Rezension zum Buch „Girl in Black“ von Mara Lang

    Titel: Girl in Black

    Autor: Mara Lang

    Verlag: Ueberreuter

    Erscheinungsjahr: 15.8.2016

    Seitenzahl: 400 Seiten

    ISBN: 978-3764170639

    Format: Gebunden Ausgabe

    Alterempfehlung: 14 – 17 Jahre

    Preise: Gebundene Ausgabe : 17,95 Euro

    Ebook : 14,99 Euro


    ***Klappentext***

    Wenn dich deine Gefühle verraten …
    Lia ist neunzehn, interessiert sich für Mode und hat ein besonderes Talent zur Designerin. Doch sie hat auch ein Geheimnis. Sie ist ein Seelenauge und kann die Gefühle anderer Menschen lesen und beeinflussen. Tattooartige Ranken zeichnen ihre Haut, wenn sie ihre Gabe einsetzt. Eine machtvolle Gabe, aufgrund derer sie für die italienische Mafia von großer Bedeutung ist. Als ihre Mutter stirbt, schafft Lia es, sich aus den Fängen der Mafia zu befreien, und flüchtet in ihre Heimatstadt Berlin. Hier versucht sie ein neues Leben zu beginnen, ohne die Familie, ohne ihre Gabe und ohne jegliche Gefühle.

    Doch die Schatten der Vergangenheit holen sie schneller ein, als ihr lieb ist, und bringen nicht nur sie in Gefahr, sondern auch all ihre neugewonnenen Freunde – vor allem Nevio, in den sie sich gegen ihren Willen verliebt hat. Wird sie der Mafia entkommen?

    (Quelle: Amazon)


    ***Zusammenfassung***

    „Die 19-jährige Lia hat ein dunkles Geheimnis: Sie ist ein Seelenauge und kann die Gefühle anderer Menschen lesen, sie sogar beeinflussen. Eine machtvolle Gabe, wegen der sie in die Fänge der italienischen Mafia gerät. Der einzige Ausweg scheint die Flucht. Tausende Kilometer von ihrer Heimat entfernt versucht sie, ein neues Leben zu beginnen, ohne die Familie, ohne ihre Gabe und ohne jegliche Emotionen.

    Für sie zählt nur eins: Endlich ihren Traum zu verwirklichen und Modedesignerin zu werden. Doch die Schatten ihrer Vergangenheit holen Lia ein und bringen nicht nur sie in Gefahr, sondern auch ihre neuen Freunde – insbesondere Nevio, der sie stärker berührt, als sie erwartet hätte …“

    Lia hat eine besondere Gabe: Sie kann die Gefühle anderer lesen und sogar manipulieren. Deswegen ist sie für die italienische Mafia von besonderem Wert. Durch eine Zwangsheirat wollen sie Lia an sich binden, doch diese flieht und versucht sich in Berlin ein neues Leben aufzubauen.

    Dafür muss sie jedoch verbergen, wer sie ist und was sie kann. Das gelingt ihr aber nur, wenn sie jegliche Emotion ganz von sich fernhält. Deswegen verkriecht sie sich hinter einem selbsterschaffenen Panzer aus Gefühlskälte und konzentriert sich ganz auf ihren Traum Modedesignerin zu werden.

    Doch dann lernt sie Mavie und Pierre kennen, die sich auf Anhieb in ihr Herz schleichen und dann ist da auch noch Nevio, der versucht ihren Panzer zu durchdringen. Und so muss Lia erkennen, dass ein neues Leben ohne jegliches Gefühl nicht lebenswert ist. Aber gerade als sie dabei ist, sich selbst und ihre Gabe zu akzeptieren, ihr Leben wieder lieben zu lernen, stöbert sie „ihre Familie“ in Deutschland auf und die ist nicht bereit, das junge Mädchen einfach so gehen zu lassen … .


    ***Meinung***

    ~~~Cover~~~

    Das Cover ist einfach toll. Die gesamte Gestaltung von „Girl in Black“ ist einfach nur atemberaubend. Die Kombination aus Schwarz und Gold gefällt mir richtig gut. Vor allem ist das Cover durch das metallische Funkeln ein richtiger Blickfang! Auch unter dem Schutzumschlag weiß das Buch durch seine edle Aufmachung zu überzeugen, denn die Buchdeckel sind wunderschön verziert. Die Idee, das Cover mit Ranken zu verzieren passt auch gut zur Handlung des Buches. Ich liebe diese Gestaltung!

    ~~~Der Einstieg~~~

    Die Geschichte beginnt sofort mit einem aufbauendem Spannungsbogen, der mich fesselte und kaum losgelassen hat. Teilweise habe ich mich um Lesepausen zwingen müssen, so vertieft war ich. Die Spannung durchzieht das gesamte Buch und es wird niemals langweilig. Es passiert immer wieder etwas, was Fragen aufwirft oder es werden welche aufgeklärt.

    ~~~Die Charaktere~~~

    Die Charaktere sind einfach etwas ganz besonderes und mir gleich ans Herz gewachsen. Es hat Spaß gemacht die Geschicht mit ihnen zu erleben.

    Protagonistin Lia ist durch ihre besondere Gabe von besonderem Interesse für die Mafia: sie kann Gefühle von anderen lesen und sie sogar beeinflussen. So kann sie Menschen dazu bringen, das zu tun, was sie möchte. Dies möchte natürlich auch die Mafia für sich und ihre finsteren Machenschaften nutzen, sodass sie Lia nach dem Tod ihrer Mutter verfolgen. Das junge Mädchen flieht nach Berlin und versucht dort ein neues Leben zu beginnen, indem sie ihren Traum verwirklichen möchte. Sie möchte Mode designen. In Berlin lernt sie auch den jungen Nevio kennen, doch ehe sie sich versieht, hat ihre düstere Vergangenheit sie wieder eingeholt und bedroht die neuen Menschen in ihrem Leben…

    ~~~Die Handlung~~~

    Die Handlung hat mich mehr als überrascht und immer wieder staunen lassen, da ich damit nicht gerechnet hatte. Die bunte Mischung aus Fantasy, Thriller und Roman hat mich fasziniert und überzeugt. Es ist alles vorhanden: Spannung, Fantasy, Abenteuer, Liebe und Freundschaft … und Themen wie Mafia und Mode kommen hier auch zum Einsatz.

    ~~~Der Schreibstil~~~

    Der Schreibstil von Mara Lang hat mir sehr gut gefallen, das Buch war durch die kurzen Kapitel wirklich flott zu lesen und da die Spannung durch das ganze Buch durch angehalten hat, konnte ich kaum aus den Händen legen … ich musste einfach wissen wie es weitergeht!

    ~~~Das Ende~~~

    Das Ende bietet nochmal einen ordentlichen Showdown mit einigen Überraschungsmomenten und gerade gegen Ende konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.


    ***Danke an den Verlag***

    Ich bedanke mich beim UebereuterVerlag der mir das Buch zur Rezension zur Verfügung gestellt hat.


    ***Das Fazit***

    Girl in Black“ von Mara Lang ist ein explosives, gefühlsgewaltiges, fantasiereiches und absolut geniales Buch. Besonders toll fand ich, dass die Geschichte vordergründig in Berlin spielt. Die Charaktere sind super ausgearbeitet und haben alle einiges an Überraschungen zu bieten. Das i-Tüpfelchen bildet das geniale und wunderschöne Cover mit dem goldenen Schutzumschlag.

    Das Gesamtpaket ist hier perfekt … voller Überraschungen und mit vielen facettenreichen Inhalten bestückt. Absolute Leseempfehlung von mir.


    ***Die Bewertung***

    Das Cover: 10 von 10 Punkte

    Der Einstieg: 10 von 10 Punkte

    Die Charaktere: 10 von 10 Punkte

    Der Schreibstil: 10 von 10 Punkte

    Die Handlung: 10 von 10 Punkte

    Gesamtbewertung: 50 von 50 Punkte


    ***Die Gesamtbewertung***

    Rezension zum Buch „Fire Girl – Gefährliche Suche“

    Rezension zum Buch „Fire Girl – Gefährliche Suche“ von Matt Ralphs

    Titel: Fire Girl – Gefährliche Suche

    Autor: Matt Ralphs

    Verlag: Bloomoon

    Erscheinungsjahr: 18.08.2016

    Seitenzahl: 320 Seiten

    ISBN: 978-3845816401

    Format: Gebunden Ausgabe

    Altersempfehlung: 12 – 15 Jahre

    Preise: Gebundene Ausgabe : 14,99 Euro

    Ebook : 12,99 Euro

    Teil einer Reihe: ja Teil 1


    ***Klappentext***

    Hazel Hooper hat die ersten zwölf Jahre ihres Lebens auf einer Waldlichtung verbracht, die von ihrer Mutter Hecate durch einen Zauberbannkreis von der Außenwelt abgeriegelt wurde.

    Hazel sehnt sich danach, die Welt draußen kennenzulernen. Aber am allermeisten wünscht sie sich, endlich selbst magische Fähigkeiten zu entwickeln. Als ihre Mutter von einem gefährlichen Dämon entführt wird, erwachen Hazels Zauberkräfte – dennoch gelingt es ihr nicht, ihre Mutter zu retten.

    Nun ist sie ganz auf sich allein gestellt – vielleicht nicht ganz allein, denn Hazel hat irrtümlich eine kleine Haselmaus verzaubert, die ihr nun als verlässlich missgelaunter Gefährte zur Seite steht. Gemeinsam machen sich das Mädchen und die Maus auf, um den Dämon zu verfolgen und Hecate zu befreien. Doch schnell muss Hazel feststellen, dass das Leben außerhalb der Lichtung weitaus gefährlicher ist, als sie angenommen hatte. Gnadenlose Hexenjäger bevölkern die Landstriche – und die wenigen verbliebenen Hexen schrecken nicht davor zurück, sich die Macht der gefährlichen Dämonen zunutze zu machen, um sich zu verteidigen.

    Als Hazel den jungen David trifft, den Gehilfen des genialen – doch unglücklicherweise meist betrunkenen – Dämonenjägers Titus schöpft sie Hoffnung; doch sie ahnt noch nicht, dass der Junge und sein Meister auch berühmt dafür sind, Hexen aufzuspüren …

    (Quelle: Amazon)


    ***Zusammenfassung***

    England Mitte des 17. Jahrhunderts: Für die junge Hazel Hooper ist die Welt noch in Ordnung, wenn auch klein. Sie lebt allein und friedlich mit ihrer Mutter Hecate im Wald Wychwood. Ihr Zuhause wird begrenzt von einer magischen Barriere. Hazel hat diese Lichtung noch nie in ihren 12 Lebensjahren verlassen. Ihre Ruhe wird in dem Moment gestört, als Fremde eindringen und ihre Mutter entführen. Vor Wut entbrennt in dem Mädchen eine feurige, magische Kraft: Hazel ist eine Feuerhexe!

    Gemeinsam mit ihrem neuen Vertrauten, der kleinen Haselmaus Bramley, macht sie sich auf den Weg, ihre Mutter zu finden und verlässt damit zum ersten Mal in ihrem Leben die geschützte Lichtung.

    Jenseits der magischen Barriere erwarten Hazel jedoch nicht nur Hexenfinder, gute und böse andere Hexen, verzweifelte Menschen und zerstörte Orte, sondern auch gefährliche Dämonen. Schnell muss sie also lernen, in dieser für sie neuen Welt zurecht zu kommen und auch noch am Leben zu bleiben. Denn plötzlich gerät sie ins Visier düsterer Gestalten. Werden es Hazel und Haselmaus Bramley schaffen, Hecate zu finden und zu befreien?


    ***Meinung***

    ~~~Cover~~~

    Das Cover ist einfach ein Hingucker. Besonders durch das wunderschöne Cover bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Passend zum Titel „Fire Girl“ ist es in einem Rot-Orange-Ton gehalten. Mittig sehen wir Hazel, die Feuerbälle in ihren Händen hält. Um sie herum scheint es zu leuchten. Der Titel ist in einem hübschen Gold gehalten und im „G“ steht die kleine Haselmaus Bramley, der Gefährte von Hazel.

    ~~~Klappentext~~~

    Der Klappentext ist kurz und knackig, aber macht auch Spannung. Ich freue mich auf eine spannende Hexengeschichte und Magie!

    ~~~Der Einstieg~~~

    Der Einstieg in diese Geschichte gelang mir wirklich recht gut. Bereits der Anfang war sehr interessant gestaltet und es werden viele Fragen aufgeworfen.

    ~~~Die Charaktere~~~

    Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Die Protagonistin Hazel verhält sich ihrem Alter entsprechend. Ich konnte mich sehr gut in sie hinein versetzen und mit ihr mitfiebern. Bei ihren Aufgaben steht ihr außerdem ein ganz toller Begleiter zur Seite, Bramley die Haselmaus. Er ist sehr witzig und passt perfekt zu Hazel. Sie sind ein cooles Team.

    ~~~Die Handlung~~~

    Die in 45 kurze Kapitel aufgeteilte Handlung verläuft nach den erschreckenden und spannenden ersten vier Kapiteln erstmal ein bisschen seichter und der Autor lässt seine Protagonistin zunächst die Welt außerhalb der Lichtung und ein paar neue Charaktere kennenlernen. Dies ist zwar nicht sehr spannend, aber für den Kontext der Geschichte durchaus informativ. Später wird die Geschichte dann aber wieder zusehends fantastischer und sogleich auch wieder spannender.

    ~~~Der Schreibstil~~~

    Der Schreibstil ist sehr flüssig und einfacher gehalten, woran man auch erkennt, dass die Zielgruppe des Buches Jugendliche sind. Trotzdem ist es auch für Erwachsene durchaus lesenswert.

    ~~~Das Ende~~~

    Das Ende kam aber trotzdem schnell als gedacht. Dieses ist überzeugend und passte zum Buch, ist aber sehr offen. Einen zweiten Band gibt es auch schon.


    ***Danke an den Verlag***

    Ich danke dem Bloomoon Verlag, der mir das Buch zur Rezension zur Verfügung gestellt hat.


    ***Das Fazit***

    Fire Girl ist ein toller Auftakt rund um die Geschichte der kleinen Feuerhexe Hazel. Die gesamte Story bietet durch viel Spannung und die tolle Erzählweise des Autors ein sehr schönes Lesevergnügen. Besonders den kleinen Bramley hab ich ins Herz geschlossen und die Dialoge zwischen Hazel und ihm bieten einen witzigen Kontrast zum Ernst der Geschichte.


    ***Die Bewertung***

    Das Cover: 10 von 10 Punkte

    Der Einstieg: 8 von 10 Punkte

    Die Charaktere: 8 von 10 Punkte

    Der Schreibstil: 8 von 10 Punkte

    Die Handlung: 10 von 10 Punkte

    Gesamtbewertung: 44 von 50 Punkte


    ***Die Gesamtbewertung***

    Rezension zum Buch Flirting with Disaster

    Rezension zum Buch „Flirting with Disaster“ von Annie Kelly

    Titel: Flirting with Disaster

    Autor: Annie Kelly

    Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag

    Erscheinungsjahr: 21.10.2016

    Seitenzahl: 288 Seiten

    ISBN: 978-3499272639

    Format: Taschenbuch

    Preis: 9,99 Euro

    Teil einer Reihe: ja Teil 1 von 3


    ****Klappentext:****

    Sie ist seine Lehrerin …
    … aber er erteilt ihr eine prickelnde Lektion.

    Damit hat Hyacinth nun wirklich nicht gerechnet: Als sie ihren Job als Lehrerin antritt, sitzt in ihrer Klasse ausgerechnet der gutaussehende Kerl, dem sie eine Woche zuvor in einem Club beim Bodypainting nähergekommen ist! Dabei kam Smith Asher ihr gar nicht wie ein Schüler vor.
    Hyacinth ist klar, dass sie jede Verbindung zu ihm so schnell wie möglich kappen muss, wenn sie nicht beide in Schwierigkeiten geraten wollen. Zudem scheint Smith irgendetwas mit den Drogengeschäften zu tun zu haben, die an der Schule vor sich gehen. Doch bald wird das Verlangen zu groß, um es weiter zu ignorieren …

    Der erste Band der unwiderstehlichen «Flirting with Disaster»-Serie.

    (Quelle: Amazon)


    ****Zusammenfassung:****

    In diesem ersten Teil geht es um die junge Lehrerin Cyn, die sich unwiderstehlich zu ihrem Schüler Smith hingezogen fühlt. Natürlich ist so eine Beziehung verboten, was aber einfacher als gesagt ist.

    Cyn war ihr Leben lang eine Musterschülerin. In der Schule perfekte Noten, ein Stipendium für das Studium – bis ihre Freundinnen sie dazu überreden, sich mal so richtig gehen zu lassen und einen tollen Mann abzuschleppen. Der Abend verläuft zwar nicht wie geplant, aber die Folgen sind umso dramatischer, als Smith als Schüler an ihrer Schule auftaucht. Smith dagegen ist der böse Junge. Die Schule, die er besucht, liegt in einem sozialen Brennpunkt. Wenn er nicht gerade Cyn in den Wahnsinn treibt, hängt er mit seinen Mitschülern ab, die alles andere als Engel sind.


    ****Meinung:****

    ~~~Cover~~~

    Das Cover  zeigt eine junge Frau und einen Jungen, man kann vermuten das es sich um die beiden Protagonisten handelt. Man sieht von den zwei Personen nur das Profil wie sie eng bei einander stehen. Ich bin nicht immer von Covern mit Personen drauf sofort überzeugt, weil es mir nicht immer gefällt. Bei diesem Buch hat der Klappentext mich überzeugt und das Cover war ehr der zweite Anhaltspunkt warum das Buch bei mir einziehen durfte.

    ~~~Einstieg~~~

    Der Einstieg  ist mir sofort sehr gut gelungen und ich konnte mich in die Geschichte fallen lassen. Gerade weil es ein Tabuthema ist was in dem Buch angesprochen wird, hat es mich in seinen Bann gezogen und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

    ~~~Charakter~~~

    Die Figuren sind alles sehr sympatisch und man kann sich gut in die Protagonistin hineinversetzen. Auch die Grundstory, die sich um die Hauptcharakter drehen machen die Figuren zu etwas besonderes.

    Hyacinth, die von ihren Freunden kurz „Cyn“ genannt wird, bildet die Hauptrolle in diesem Stück. Sie ist eine intelligente, gutaussehende, leider nicht besonders selbstsichere junge Frau, die sich um ihren kranken Vater kümmert und versucht, ihren Master als Lehrerin zu machen. Ihr zur Seite steht den charmante Smith, der ihr vom ersten Moment an den Kopf verdreht. Seine Person bleibt bis kurz vor Schluss recht undurchsichtig, doch im Nachhinein ergibt alles einen Sinn, wodurch es der Autorin herrlich gelungen ist, den Leser ein wenig an der Nase herumzuführen.

    Neben den Hauptprotagonisten lernt man auch ihre Freundinnen Carson und Rainey kennen sowie Wyatt, der auch ein ganz besonderer Charakter ist

    ~~~Handlung~~~

    Die Handlung baut sich nach und nach auf, leider zieht sich dadurch der Hauptteil der Story etwas, weil erst nach ca. 1/3 des Buches tritt das „Problem“ auf. Am Anfang braucht man somit ein bisschen Gedult bis es etwas interessanter wird. Aber dann ist es eine sehr interessante und gelungene Geschichte.

    ~~~Schreibstil~~~

    Der Schreibstil ist locker und flüssig. Die Seiten flogen nur so dahin und man merkte gar nicht wie schnell das Buch zu Ende ging. Die erotischen Szenen sind sehr gelungen und auch die Zeitpunkte wurden perfekt ausgewählt. Doch es ist nicht nur dieses Knistern zwischen ihnen, es sind die ganz großen Gefühle die diesen Roman so wunderbar machen. Außerdem dürft ihr euch auf eine unerwartete Wendung und ein perfektes Happy End freuen.


    ****Besonderheiten (Wie Illustrationen in dem Buch)****

    Ich danke dem Rowohlt Verlag, die mir das Buch zur Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt haben. Meine Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.


    ****Fazit:****

    Ein sehr gelungenes Buch, was ich nur jedem empfehlen kann. Ab und an liebe ich es einfach in so eine leichte Geschichte abzutauchen und einfach mal so eine Geschichte zu lesen. Auch das Ende konnte mich überzeugen und ich bin sehr gespannt wie es im nächsten Teil weiter geht ich hofffe, dass er bald raus kommt. Leider konnte ich dazu noch nichts finden.


    ****Bewertung****

    5 von 5 Traumwolken

    Fünf am Meer

    Titel: Fünf am Meer

    Autor: Emma Sternberg

    Verlag: Heyne Verlag

    Erscheinungsjahr: 09.05.2016

    Seitenzahl: 464 Seiten

    ISBN: 978-3453421639

    Format: Taschenbuch

    Preis: 9,99 Euro

    hier könnt ihr das Buch direkt bestellen


    Continue Reading >>

    Ein sehr schönes Buch

    Titel: Frühstück mit Sophie
    Autor: Jennifer Bentz
    Verlag: Ullstein Taschenbuch
    Erscheinungsjahr: 30.11.2015
    Seitenzahl: 304 Seiten
    ISBN: 3548287522
    Format: Taschenbuch
    Preis: 9,99 Euro

    hier könnt ihr das Buch direkt bestellen

    Continue Reading >>

    Ein Chaos der Gefühle und Gedanken

    Titel: Ein ganzes halbes Jahr
    Autor: JoJo Moyes
    Verlag: 
    rororo
    Erschienen: 21.03.2013
    Format: Taschenbuch
    Seiten: 544 Seiten
    ISBN: 978-3499267031
    Preis: 14,99€
    Buch einer Reihe: Ja, Band 1 von 2
    Band 2 Ein ganz neues Leben, 24.09.2015

     

    hier könnt ihr das Buch direkt bestellen

     

    Continue Reading >>