Rss

    Archives for : Mitmach-Mittwoch

    #018 Mitmach-Mittwoch: Hobbys

    Willkommen zum Mitmach – Mittwoch – Hobbys

    Heute möchten wir uns mal anschauen was Hobbys für einen bedeutet.

    Jeder sollte ein Hobby haben, das ist zu mindestens meine Meinung. Ich selber habe auch eins. Meinen Blog.

    In meinen Blog fließt sehr viel Zeit und braucht auch sehr viel Aufmerksamkeit, aber das ist es mir wert.

    Aber was bezeichnet man eigentlich als Hobby?

    Ein Hobby ist eine Freizeitbeschäftigung, die der Ausübende freiwillig und regelmäßig betreibt, die dem eigenen Vergnügen oder der Entspannung dient. Ein wichtiges Kriterium für die Unterscheidung, was als Hobby oder als Arbeit gilt, ist häufig, aber nicht notgedrungen, ob es als Quelle für den Lebensunterhalt dient. Das Betreiben eines Hobbys hat oft entspannende oder sonstige nützliche therapeutische Nebenwirkungen. In einigen Fällen allerdings (beispielsweise beim Sammeln) können die Grenzen zwischen Beruf, Hobby und Sucht zu verschwimmen beginnen. Manche Sammlungen können durchaus als Geldanlage gelten, zum Beispiel Kunstsammlungen. Beispiele für verbreitete Hobbys sind Aktivitäten wie Sammeln, Handarbeiten, Basteln, Modellbau, Sport, Kunst oder Weiterbildung.

    Was sind unsere Hobbys?

    Klar an erster Stelle steht für mich der Blog und das Lesen, wie sollte es anders sein. Ich bin froh das auch Sandro dieses Hobby hat und wir uns dabei gegenseitig unterstützen.

    Ein weiteres Hobby welches wir beide teilen ist eindeutig die liebe zum Serien schauen, Sandro zum Beispiel liebt die Serie „Dr.Who“ mit der ich leider nicht warm werde. Ich schaue dafür sehr gerne „Greys Anatomie“. Wir schauen aber auch Serien zusammen, Netflix und Maxdome bieten uns da gut Möglichkeiten.

    Ich liebe es aber auch mal meine Zeit am PC verbringen und zu zocken. Ich spiele da zwar nicht so viel wie Sandro, aber habe auch meine paar Spiele die ich gerne mal 2-3 Stündchen spiele. Selber zocke ich zur Zeit „World of Warcraft“ , „Planet Coaster“ und „Die Sims 4“ und im vergleich dazu spielt Sandro dann so spiele wie „Darksouls“, die so gar nicht in mein Schema passen. Allerdings muss ich sagen das Sandro auch World of Warcraft spielt und wenn wir das beide nicht tun würden, hätten wir uns vielleicht nie kennen gelernt. Auch verschiedene Konsolen sind bei uns in der Wohnung zu finden und man kann ja auch mal zusammen spielen 😀

    Ab und an dürfen aber auch mal die Abende fehlen, an dem wir Monopoly oder so etwas spielen. Wir haben wirklich einige Gesellschaftsspiele und die machen am meisten mit Freunden Spaß.

    Im Winter bin ich auch jemand der sich gerne der Ruhe widmet und ein Puzzle macht, gerne mit 1000 – 3000 Teilen. Dabei kann ich dann abschalten und entspannen. Leider haben meine Kätzchen oft was dagegen und schmeißen mir alles durcheinander.

    Früher habe ich auch sehr gerne Malen nach Zahlen gemacht, dieses Hobby möchte ich sehr gerne wieder aufleben lassen und vielleicht das ein oder andere Bild malen. Mal sehen was sich noch so ergibt.

    Welche Hobbys habt ihr den so?

    #015 Mitmach – Mittwoch – Rezensionsexemplare

    Willkommen zum Mitmach – Mittwoch – Rezensionsexemplare

    Heute ist unser Thema Rezensionsexemplare

     

    Heute beschäftigen wir uns mit dem Thema Rezensionsexemplare und dabei werden wir unterschiedliche Meinungen erleben.

     

    Wann kann ich ein Rezensionsexemplar anfragen?

    Auch da wird man immer verschiedene Meinungen lesen oder hören können. Wichtige Voraussetzung für das Recht ein Rezensionsexemplar zu bekommen ist das man einen Blog hat, entweder eine eigene Seite, eine Facebookseite oder ein Youtube-Kanal. Auch sollte man schon einige Rezensionen verfasst haben, damit man etwas vorzeigen kann. Somit ist es nicht sinnvoll am Anfang schon anzufragen, sondern sich erstmal etwas Zeit lassen und eigene Bücher rezensieren.

    Was für Voraussetzung muss ich haben?

    Die wichtigste ist, wie oben schon erwähnt, einen Blog zu haben. Dann sollte man schon ein paar Rezensionen geschrieben haben und diese auch veröffentlicht haben.

    Weitere Voraussetzungen sind von Verlag und Autor unterschiedlich. Hier nur ein paar Beispiele:

    • Eine gewisse Anzahl an Followern
    • Der Blog sollte schon eine gewisse Zeit online sein
    • Social-Media-Kanäle
    • Gewisse Anzahl an veröffentlichen Rezensionen
    • Reichweite der Beiträge

    Nicht bei jedem sind die Anforderungen gleich hoch, aber ich finde es gut, dass es diese Voraussetzung gibt, damit nicht jeder das Recht oder die Ehre hat eine kostenloses Buch zu bekommen.

    Ist das Buch kostenlos?

    Auf der einen Seite ja, aber es ist ja mit Bedingungen verknüpft. Man geht, wenn man ein Buch zur Rezension bekommt ja die Verpflichtung ein, das Buch zu bewerten und eine Rezension online zu stellen. Einige Verlage haben dann auch noch andere Bedingungen die somit zusammen hängen, wie zum Beispiel:

    • nur eine gewisse Zeit zum Lesen
    • bestimmt Voraussetzung bei der Rezension
    • es muss auf Social-Media-Kanälen geteilt werden

    Jeder Verlag hat da seine eigenen Anforderungen und auch die sind wichtig, damit das Angebot was der Verlag mit den Rezensionexemlplaren uns ja macht, nicht ausgenutzt wird. Somit sieht man aber auch, dass wenn man ein Rezensionsexemplar bekommt es mit Arbeit verbunden ist, man muss es lesen, bewerten, die Rezension schreiben und diese auch verteilen.

    Was ist meine Meinung zu Rezensionsexemplaren?

    Ich selber bekomme Rezensionexemplare und frage sie auch gezielt an. Für mich ist das Buch meine Bezahlung dafür, dass ich mir die Arbeit mache, das Buch zu lesen und es zu rezensieren. Klar ich lese sehr gerne, aber es gibt leider auch immer mal Bücher, die mich nicht immer von sich überzeugen können, bei einem Reziexemplar ist dann immer diese Zwickmühle, Buch abbrechen oder weiter lesen. Bei einem Rezensionexemplar tue ich mich immer schwer es abzubrechen, aber ich habe es Gottseidank erst 1 oder 2 mal gehabt. Ich suche mir meine Rezensionsexemplare wirklich gezielt aus und überlege auch ein paar Tage, ob ich es wirklich lesen möchte, wenn ich es selber anfrage.

    Wie steht ihr zu Rezensionsexemplaren?

    #013 Mitmach – Mittwoch – Selfpublisher vs. Verlagsautor

    Willkommen zum Mitmach – Mittwoch – Selfpublisher vs. Verlagsautor

    Heute ist unser Thema Selfpublisher vs. Verlagsautor

     

    Bei Anna von Das Buch zum Film könnt ihr heute die Sicht einer Autorin auf die Wahl zwischen Verlag oder nicht Verlag sehen und ich schaue mir das ganze aus meiner Sicht an.

    Immer öfter lese ich, nein ich lese nur Verlagsautoren und ich frage mich dann immer warum? Für mich gibt es keinen Grund Selfpublisher nicht auch eine Chance zu geben. Klar ihr höre jetzt wieder ein paar Leute sagen: „Aber warum haben sie keinen Verlag? Weil sie nicht gut genug sind?“ Solche Aussagen bekomme ich auch immer mal wieder mit und dann denke ich immer, habt ihr es den mal versucht?

    Es gibt ganz viele tolle Autoren, die ihr Bücher selber vermarkten und auch selber drucken lassen. Ich habe mein erstes Selfpublischer Buch von Anna Donig gelesen und war sofort hin und weg, und danach habe ich immer mehr Autoren die Chance gegeben mich von ihren Büchern zu überzeugen. Klar gibt es auch Fehlgriffe, aber auch da muss man immer bedenken, jeder hat mal angefangen und auch aus Fehlern kann man lernen.

    Aber Fehlgriffe gibt es auch bei Verlagsbüchern. Man wird immer mal wieder auf ein Buch stoßen, was einem nicht gefällt und da ist es egal ob Verlagsbuch oder Selfpublisher-Buch. Ich habe viele Autoren kennen gelernt, die ihre Bücher nicht in einem Verlag veröffentlichen möchten und eine meiner Lieblingsautoren ist auch Selfpublischer. Jedes Buch, dass sie veröffentlicht liebe ich und freue mich immer wieder mit ihr zusammen zu arbeiten.

    Mir ist es egal, ob auf dem Buch ein Verlag steht oder nicht. Für mich zählt die Geschichte in dem Buch und ob mich das Buch fesseln kann. In jedem Buch geht es um die Geschichte und die Protagonisten und nicht darum in welchen Verlag das Buch veröffentlicht wurde.

    Gebt bitte den kleinen Autoren auch die Chance und schaut euch die Bücher an, es verstecken sich so viele tolle Geschichten und Geheimnisse dort. Schaut euch einfach auch mal das ein oder andere Buch auf unserem Blog an.

    #012 Mitmach-Mittwoch – MIMIMI-Mittwoch- einmal richtig meckern dürfen

    Willkommen zum Mitmach – Mittwoch

    Heute ist unser Thema MIMIMI-Mittwoch- einmal richtig meckern dürfen.

    Und passend zu diesem Thema muss ich mal richtig meckern, weil wie kann uns ein Verlag es antun, dass er einfach die Cover der Reihen ändert oder gar die Reihen gar nicht mehr übersetzt.

    Ok schauen wir uns das erste Problem an.

    Man kauft ein Buch und freut sich über diese wunderschöne Reihe und was passiert man möchte den nächsten Teil sich holen und sehe da man bekommt ein ganz anderes Cover 🙁 Jedesmal wenn mir sowas passiert ärgert mich das total, weil ich möchte das meine Reihen zusammen passen. Zur Zeit ärgert mich der Arena Verlag, ich habe die Chroniken der Unterwelt für mich entdeckt und habe mir alle Teile besorgt. Nun musste ich mir natürlich auch die Chroniken der Schattenjäger besorgen und habe sie mir über Arvelle bestellt.

    Ich habe das Schmuckstück ausgepackt und seh das es passte perfekt zu der anderen Reihe. Was ich zu dem Zeitpunkt nicht wußte, ich habe das alte Cover bekommen. Ich habe natürlich gleich nachgeschaut und ausschau nach dem 2 und 3 Band gehalten und dann gemerkt, der Arena Verlag hat das Cover verändert. Warum? Das neue Cover ist so gar nicht toll. Jetzt habe ich Band 1 im alten Cover und Teil 3 im neuen Cover, da ich den von meinen Freund geschenkt bekommen habe. Und die neuen Cover passen so gar nicht zu der Reihe. Ich werde versuchen sie vielleicht noch zu bekommen, bin aber auch nicht bereit da 100 oder mehr Euro für auszugeben.

    Da kommen wir zu einem nächsten Thema

    Warum muss man so unverschämt viel Geld verlangen für Bücher, die nicht mehr erhältlich sind, bzw. wo das Cover geändert wurde. Mal ehrlich seit ihr bereit, 80 Euro oder mehr für ein Buch zu bezahlen? Ich irgendwo nicht. Klar hätte ich die Reihen gerne vollständig und am besten passend aber nicht für so viel Geld. Für den Betrag bekomme ich mehrere Bücher, die ich wieder lesen kann.

    Der nächste Punkt der mich echt ärgert ist, wenn die Buchreihe auf einmal nicht weiter übersetzt wird. Warum tut man sowas? Einfach mitten drin nicht weiter zu übersetzen. Mein Englisch reicht nicht aus um ein Buch auf Englisch zu lesen. Leider kaufe ich, wenn ich sowas vorher herraus finde, die Reihen erst gar nicht. Was wahrscheinlich schade ist, weil so mir ein paar gute Bücher verloren gehen. Aber ich brauche immer einen Abschluss eines Buches oder Reihe.

    Worüber möchtet ihr den mal MIMIMI machen?

    Schaut auch mal bei Anna vorbei worüber sie MIMIMI macht.

    #010 Mitmach-Mittwoch – Nicht ohne mein….

    Willkommen zum Mitmach – Mittwoch

    Heute möchte ich euch erzählen, ohne was ich nicht leben könnte oder möchte.

    … meinen Freund:

    Ich kann mir nicht mehr vorstellen ohne ihn zu leben. Er gehört zu meinem Leben und er ist ein Teil meiner Familie. Wir verbringen so viel Zeit wie möglich zusammen und selbst den Blog betreiben wir zusammen.

    … meine Familie:

    Meine Familie ist ein wichtiger Teil meines Lebens und wird immer dazu gehören. Ich will mir nicht vorstellen wie es ist, wenn einer von ihnen nicht mehr da wäre.

    … meine Katzis:

    auch meine Mäuse möchte ich nicht verlieren. Es ist schön nach Hause zu kommen und da wartet eine kleine Katze oder Kater und möchte eine Schmuseeinheit. Meine drei Zuckerschnuten gehören zu meiner Familie und es ist schon schlimm, wenn es ihnen nicht gut geht.

    … meinen Blog:

    Mein Blog ist ein Teil meines Alltags geworden und ich weiß nicht wie es wäre, wenn er auf einmal nicht mehr da wäre. Jeden Tag arbeite ich an ihm um euch als Leser immer wieder neue Berichte zur Verfügung zu stellen.

    … meine Buchsammlung:

    Ich muss mich glaube ich als Buchsüchtig bezeichnen und habe ein Haufen von Büchern, aber ich liebe jedes einzel und möchte keins mehr hergeben. Mich begleitet auch ein Buch oder mein Tolino überall mit hin. Immer wenn mal ein paar Minuten Zeit sind nehme ich mein Buch und lese.

    Ohne was könnt ihr nicht leben, schreibt es uns in die Kommentare und schaut auch mal bei Anna vorbei.

     

    #009 Mitmach-Mittwoch – Sammelsucht

    Willkommen zum Mitmach – Mittwoch

    Unser heutiges Thema ist Sammelsucht

    Heute möchten wir mal schauen was wir so sammeln. Klar kommt jetzt ihr sammelt Bücher, aber ich möchte auch zeigen was wir noch so sammeln. Wir sammeln noch so einigen Kleinkram und ich denke das es jeder Mensch irgendwie tut, ob es Schuhe, Taschen oder Comicfiguren.

    Was sammeln wir?

    Neben unseren Büchern haben wir angefangen Mangas zu sammle. Mittlerweile haben wir viele verschiedene Reihen und freuen uns immer wieder wenn wir was neues entdecken. Gerade heute haben wir zwei unserer Reihen weiter vervollständigt.

    Wir wurden leider auch von dem Funko Pop Fieber infiziert und das heißt auch die stehen mittlerweile bei uns im Bücherregal. Noch sind es nicht wirklich viele, sondern nur 6 Stück, aber ich denke, dass da noch viele mehr den Weg ins Regal finden werden. Sie sind einfach nur süß mit ihren viel zu großen Köpfen und kleinen Körpern. Oh sie sind so süß

    Was sammelt Sandro?

    Sandro sammelt alles was es rund um Dr. Who gibt und liebt es alles davon zu besitzen. Er hat ein ganzen Regalbrett voll. Ich musste mich erst dran gewöhnen, da ich mit der Serie leider nichts anfangen kann, aber mittlerweile ist es ok und ich finde es schön, wenn Sandro sich über etwas neues freut.

    Was sammle ich?

    Spontan würde ich natürlich sagen Bücher in rauen Mengen. Aber ich sammle auch noch andere Dinge, einige auch die typisch für Mädchen sind.

    Ich sammle Schminke, immer wenn ich was schönes sehe was mit gefällt kauf ich es und freue mich über jedes neue Teil was in meiner Sammlung steht. Egal ob Lidschatten, Rouge, Highlighter oder Lippenstiften es muss in meine Sammlung, allerdings muss ich dazu sagen, dass ich dafür darauf achte, das es nicht zu teuer ist.

    Mh was sammle ich noch? Oh ich weiß Nagellack, ja ich habe ganz viele, aber ich darf sie nicht im Berufsalltag tragen, aber das ist nicht schlimm. Ich brauche die Auswahl und finde es gut so viele zu haben, da kann ich dann immer die Farbe auswählen, die gerade zu meiner Stimmung passt.

    Dann gibt es eine Sache wo von ich nie genug bekomme, Badezusätze!!! Davon kann man einfach nie genug bekommen, ich brauche eine große Auswahl und auch die habe ich. Immer wenn ich einen neuen Geruch sehe oder einen den ich noch nicht habe, muss er bei mir einziehen. Es gibt nichts schöneres als gemütlich in der Wanne zu liegen und zu lesen.

    Bestimmt gibt es noch viele Sachen die ich unbewusst sammle und ich finde das gar nicht schlimme, weil alles was bei mir einzieht liebe ich und mir ist es egal ob ich eine Sammlung aufmache.

    Na sammelt ihr auch etwas außer Bücher?

    #008 Mittmach-Mittwoch – Verkleiden

    Willkommen zum Mitmach – Mittwoch

    Continue Reading >>

    #007 Mitmach-Mittwoch – Vorurteile

    Willkommen zum Mitmach – Mittwoch

    Unser heutiges Thema ist Vorurteile

    Jeder kennt es Vorurteile, sei es bei der Nationalität, der Hautfarbe oder nur das reine Aussehen. Wenn jetzt jeder an seine eigene Nase fasst, wird man selber bemerken, dass man selber auch Vorurteile hat, ob man will oder nicht.

    Überlegt euch, was kommt euch als erstes in den Kopf wenn ihr an einen Menschen denkt, der aus Syrien kommt?

    Das erste was einen in den Sinn kommt, ist das daher die Terroristen kommen und das liegt hauptsächlich an den Vorkomnissen der letzten Zeit. Aber nicht jeder Syrer ist gleich ein böser Mensch und hat etwas schlimmes in Deutschland vor. Viele Ausländer kommen nach Deutschland um hier ein besseres Leben zu führen und man sollte ihnen nicht mir Vorurteilen entgegen tretten, das haben sie einfach nicht verdient. Man sollte sich die Zeit nehmen und jeden Menschen erstmal kennen lernen und sich dann von jeden ein eizelnes Bild machen.

    Was kommt euch als erstes in den Sinn wenn ihr an einen dickeren Menschen denkt?

    Klar das erste was man denkt ist, der isst einfach zu viel und ist selber Schuld das er so dick ist, der sitzt bestimmt den ganzen Tag auf seiner Couch und das Wort Sport kennt er gar nicht.Aber ist das wirklich so? Könnte es nicht sein das er krank ist und einfach gar nichts für sein Gewicht kann? Oder das er gar kein Sport machen kann? Vielleicht geht er auch jeden Tag arbeiten. Das alles weiß ich gar nicht von einem Menschen, wenn ich ihn das erste mal sehe. Ich selber bin auch pummelig und würde das gerne ändern. Aber leider ist das nicht immer so leicht, wie ander sich das immer vorstellen. Ich werde oft mit dem Thema konfrontiert und bekomme auch sehr viel Ablehnung zu spüren, aber keiner dieser Menschen kennt mich. Ich werde oft einfach nur abgestempelt und jeder meint sie wissen es besser.

    Es gibt noch so viele Vorurteile die aufgebaut werden und die man eigentlich nicht haben sollte. Ich selber versuche nie mit Verurteilen einen Menschen gegenüber zu trette, aber auch mir passiert es manchmal und leider kann ich das nicht so schnell ändern.

    Wie sieht es bei euch aus? Kennt ihr es auch, dass man euch mit Vorurteilen gegenüber tritt? Oder habt ihr Vorurteile anderen Menschen gegenüber, auch wenn ihr das gar nicht wollt?

     

    Eure Svenja

    #006 Mitmach-Mittwoch – Top 3 Filme

    Willkommen zum Mitmach – Mittwoch

    Unser heutiges Thema ist Top 3 der verschiedenen Genre

     

    AbenteuerFilme

    1. Indiana Jones (alle Teile sind für mich sehenswert und sehr unterhaltsam)
    2. Tomb Raider (beide Teile sind gut gemacht und ich als Zocker bin begeister von der Umsetzung als realer Film)

    3. Das Vermächtnis der Tempelrittersmächtnis (Der Film hat mir gut gefallen)

    Aktion Filme

    1. Deadpool (muss ich echt noch was dazu sagen zu diesen Hammer Film)

    2. Crank (Hammer und Krank aber verdammt gut)

    3. The Dark Knight Rises (Es ist Batman einfach Batman)

    Drama

    1. Das Schicksal ist ein mieser Verräter (hat mir gut gefallen)

    2. American History X (sehr interessante Sicht der Gesellschaft)

    3. Donnie Darko (der Tod ist immer doch nur ein Hase)

    Fantasie

    1. Warcraft the Beginning (Als Wow Spieler ein Traum der war gewurden ist)

    2. Harry Potter 1-6 (Harry POOOOOTTTTER einfach Harry Potter)

    3. Fluch der Karibik (Piraten und Johnie Depp was will man mehr)

    Horrer

    1. Es (Ein Stephen King Klassiker)

    2. Warn Bodies zombies mit Herz (der war gut sehr gut, besonders das Ende)

    3. Critters (na hört mal, Igel die einen essen wollen wow)

    Kinder-/Familienfilme

    1. Zoomania (ich bitte, ein Hase als Polizist sehr cool)

    2. Die Eiskönigin vollig unverfrohen (neu und vollig überraschend der ganze Film)

    3. Alles Geht Kopf (ich bin immer noch am überlegen, welcher gerade am steuer ist)

    Komödie

    1. Die Ritter der Kokosnuß (ein Klassiker und so unterhaltsam)

    2. Minione (Bananas)

    3. Amerikan Pie (Kuchen aber nicht danach dem Film)

    Romantik

    1. Titanik (Das Beste war als es unterging, aber es war so vorhersehbar)

    2. Dirty Dancing (War schon gut um Frauen zu beeindrucken)

    3. Solange du da bist (Sehr gut gemacht und schönes Ende)

    Science Fiction

    1. Starwars ( Gut gegen Böse gegen super)

    2. Avatar (Bildgewaltig und tolle Geschichte)

    3. Lucy (Hammer Drogen nehmen und zum übermensch werden super)

    Thriller

    1. Gesetz der Rache (genau so würde ich auch vorgehen )

    2. Identität (Bis kurz vor Ende nicht gewusst, warum er so heißt)

    3. Fight Club (Toller Film mit interessanten Ende)

    Western

    1. Spiel mir das Lied vom Tod (Ein Klassiker und einer der besten)

    2. Django Unchained (Toller Film über Ausbeutung und Rache)

    3. Mein Name ist Nobody (Terence Hill in einer seiner besten Rolle)

    Zeichentrick

    1. The Simpson der Film (die Simpson einfach hammer)

    2. Oben (das Haus hätte ich gern)

    3. Sing (Pandas die singen so lustig )

     

    Wenn ihr lust habt schaut doch mal bei Pierre vorbei und schaut euch seine Meinung an.

     

    Euer Sandro

    #005 Mitmach-Mittwoch – Briefe schreiben

    Willkommen zum Mitmach – Mittwoch

    Ab heute erwartet euch jeden Mittwoch ein Bericht zu einem tollen und abwechslungsreichen Thema. Dieses Aktion wurde von Anna von Das Buch zum Film ins Leben gerufen und wir wollen daran gerne teilhaben.

    Was ist der Mitmach – Mittwoch?

    Die erkläre ich euch auf folgender Seite. Hier

    Unser heutiges Thema ist ist Briefe schreiben

    Briefe schreiben noch aktuell?

    In der heutigen Zeit greifen wir ehr zu elektronischen Medien zurück und der typische Brief kommt dabei leider zur kurz. Ich selber habe es früher geliebt einen Brief zu bekommen, da ein Brief nicht nur Wörter übermittelt, sonder es können auch ganz viele andere Dinge mit geschickt werden. Wenn ich heute in meinen Briefkasten schaue, kommen nur Werbung oder Rechnungen an und darüber freut sich keiner. Abwechslung bieten da meine Büchersendungen, aber die kommen ja nun mal auch nicht täglich.

    Habe ich früher Briefe bekommen?

    Ja ich habe früher Briefe bekommen und jeden davon mit Freude gelesen. Ich hatte ein paar Brieffreundinnen, mit denen ich geschrieben habe und wo man sich ausgetauscht hat. Heute greift man zu E-Mails und der gegenüber hat die Nachricht innerhalb von Sekunden. Wie schön war es früher, wenn man wusste der Brief macht sie auf die Reise und überrascht deine Freundin. Habt ihr auch Briefe geschrieben und wenn ja kennt ihr das Gefühl, wenn ein Brief im Briefkasten liegt? Es war immer aufregend, ich habe den Brief genommen und bin in mein Zimmer geflitzt um ihn in Ruhe zu lesen. Nach dem lesen kam die schwerste Aufgabe, ich musste entscheiden welches Briefpapier ich nehme um zurück zu schreiben. Ja ich hatte eine ganze Sammlung davon.

    Hatte ich ein Highlight unter den Briefen?

    Oh ja das hatte ich und genau diese Briefe befinden sich in einer Kiste in meiner Wohnung. Ich denke jeder von uns hat sie und wird sie in Ehren halten.

    Die ersten Liebesbriefe

    Ich hatte einen Freund, ich glaube da war ich 12 oder 13 Jahre alt, wir haben uns immer Briefe hin und her geschrieben. Wir wollten es geheim halten das wir zusammen sind und dadurch konnten wir uns so einige Sachen schreiben, die keiner hören sollte. Dieses ging über mehrer Monate und jeden einzigsten Brief habe ich aufgehoben. Diese Briefe sind etwas besonderes, sie spiegeln eine Jugendliebe wieder. Wenn ich daran denke wie ich die Briefe damals geschrieben habe, man hat sie mit seinem lieblings Parfüm eingesprüht, Herzchen gemalt oder man hat einen Kussmund drauf gedrückt. Dieses alles wäre bei E-Mails nicht möglich und macht einen Brief zu etwas ganz besonderes.

    Schreibe ich heute noch Briefe?

    Leider ist es in all den Jahren weniger geworden und ich schreibe fast keine Briefe mehr, was mich eigentlich traurig macht. Briefe sind so etwas besonderes und nicht durch E-Mails zu ersetzen. Ich werde mir vornehmen wieder mehr Brife zu schreiben und wenn es nur kleine Liebesbotschaften sind für Sandro.

     

    Erzählt mir doch mal eure Brief-Geschichten oder eure Meinung zu Briefen, die mit Papier und Stift verfasst werden! Ich bin gespannt, ob ihr meine Meinung teilt und wer denn noch Briefe schreibt und warum?

     

    Eure Svenja