Rss

    Ein schöner Zeitwanderungsroman

    Titel: Opus: Die Begegnung

    Autor: Senta Richter
    Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
    Erscheinungsjahr: 30.09.2015
    Seitenzahl: 450 Seiten
    ISBN: 151721940X
    Format: Taschenbuch
    Preis: 11,95 Euro
    Teil einer Reihe: ja
    Erscheinungsdatum Folgebände: noch nicht bekannt

    hier könnt ihr das Buch direkt bestellen


     

    Klappentext:

    Bist du bereit, für eine aussichtslose Liebe alles zu riskieren? »Man sieht sich immer zweimal im Leben«, prophezeit Marie ihrer besten Freundin.  »Quatsch!«, widerspricht Ludmilla. »Darauf kann ich gut verzichten. Der Typ hat definitiv einen Dachschaden.« Kurze Zeit später stößt sie jedoch schon wieder mit dem arroganten wie anziehenden Abel zusammen. Seine grünen Eisaugen bringen sie vollkommen durcheinander. Aber warum macht er so ein Geheimnis aus seiner Herkunft? Von wem wird er verfolgt? Und welche Bedeutung hat das merkwürdige Tattoo auf seiner Brust? Die Wahrheit sprengt die Grenzen ihrer Vorstellungskraft – und bringt nicht nur sie selbst in große Gefahr.


     

    Zusammenfassung:

    Im Mittelpunkt der Geschichte steht Ludmilla, ein junges Mädchen, das kein Fettnäpfchen auslässt und sich sehr für Kunst interessiert. Sie hatte vor einem Jahr einen schweren Unfall, bei dem sie sich ihre Hand schwer verletzt hat. Seit dem weiß sie nicht was sie mit ihrer Zukunft anfangen soll. Eines Tages trifft sie auf einen geheimnisvollen jungen Mann mit Eisblauen Augen, der ihr nicht mehr aus den Kopf geht und ihr Leben komplett auf den Kopf stellt. Ludmilla kann sich nicht erklären, warum sich sich zu dem jungen Mann , Abel, so hingezogen führt. Und dann kommt er ihr auf einmal so bekannt vor, aber nur woher? Bald können die beiden die Anziehungskraft nicht mehr unterdrücken und Abel muss Ludmilla sein Geheimnis offenbaren. Ob Ludmilla damit klar kommt?


     

    Meinung:

    Das Buch ist ein super spannendes und auch überraschendes Buch, was einen in den Bann zieht und eine Achterbahn der Gefühle auslöst. Es geht in dieser Geschichte um Zeitreisende und zwei komplett unterschiedliche Menschen, die sich voneinander angezogen fühlen, aber deren Liebe nur eine geringe Chance hat.

    Bei dem Cover des Buches hat die Autorin meinen Geschmack getroffen. Der Hintergrund ist in einem grün Ton gehalten und zeigt eine Skyline. Unten links steht ein Mann mit dem Rücken zu einem und oben rechts ist ein Gesicht abgebildet, welches Ludmilla sein könnte. Ich finde das Cover sehr passend zu diesem Buch.

    Der Einstieg  in diese Buch gelingt einem sofort auch wenn man gleich am Anfang einige Ereignisse hat die einem Fragen aufwerfen. Was aber die Geschichte dadurch von Anfang an spannend macht.

    Bei den Figuren hat sich die Autorin sehr viel Mühe gegeben, man bekommt einen Einblick in ihre Denkweisen und ihr Leben und erfährt auch viel aus ihrer Vergangenheit.

    • Ludmilla: Sie wird von allen Mila genannt. Ich fand sie sofort sympatisch und man fiebert die ganze Zeit mit ihr mit. Sie ist jemand der kein Fettnäpfchen auslässt und dadurch manchmal echt sehr tollpatschig rüber kommt. Man muss bei ihr in manchen Situationen echt lächeln. Sie liebt die Kunst , denkt aber das sie nach einem Unfall nicht mehr malen kann und will ihren Traum aufgeben. Auch ist es sehr schön zu lesen wie sie sich auf den ersten Blick in Abel verschaut und mit ihren Gefühlen am Anfang nichts anfangen kann.
    • Abel: Er ist das komplette Gegenteil von Mila. Er steht mitten im Leben und macht den Anschein als wisse er was er möchte. Er strahlt eine gewisse Stärke aus, aber ist auch sehr geheimnisvoll. Man weiß nicht ob er Böse oder gut ist und welches Geheimnis er hat.

    Auch die weiteren Charakter sind sehr gut ausgearbeitet und man kann sich in jeden Charakter hineinversetzen und versteht sein Handel und seine Gedanken.

    Die Liebesgeschichte nimmt den Großteil der Geschichte ein ist aber nicht alles was sich im  Hauptteil abspielt. Man bekommt pure Spannung geboten und die Geschichte nimmt immer wieder schockierende Wendungen. Man erlebt wie aus dieser tollpatschigen jungen Frau sich im Verlauf der Geschichte eine starke Frau entwickelt. Sie versucht aus den Rückschlägen gestärkt raus zu gehen und macht das beste daraus.

    Das Gefühl während des Lesens war einfach toll, ich wurde in die Welt von Mila hineingezogen und konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen. Es war an jeder Stelle spannend und es kam nie langweile auf. 

    Die Autorin hat einen sehr guten und flüssigen  Schreibstil, der einen sofort fesselt. Ich fande auch sehr gut das immer mal Kapitel aus der Sicht von Abel geschrieben wurden, das hat für Abwechslung gesorgt.
    Am Ende wurde ich wieder sehr überrascht und leider auch extrem in der Luft hängen gelassen, weil die Autorin eine fiesen Cliffhanger eingebaut hat. Der Spannungsbogen war am Ende so hoch, das man einfach nur mitfiebern musste und man auch Tränen in den Augen hatte.​


     

    Fazit:

    Opus- Die Begegnung ist ein wundervolles Buch und ein weiteres Buch was ganz oben im Regal steht weil es etwas ganz besonderes ist und ich einfach total begeistert bin.
    Ich kann es kaum Abwarten den zweiten Teil zu lesen.


     

    Bewertung
    ​ 5 von 5 Traumwolken

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: