Ein sehr schönes Buch

Ein sehr schönes Buch

Bildquelle
Bildquelle

Titel: Frühstück mit Sophie
Autor: Jennifer Bentz
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 30.11.2015
Seitenzahl: 304 Seiten
ISBN: 3548287522
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99 Euro

hier könnt ihr das Buch direkt bestellen

Klappentext:

Louisa ist 28 und ihr Leben gleicht einem Bausparvertrag: geplant und geregelt, auf Jahrzehnte hinaus. Herrlich! Doch plötzlich setzt ihr Freund sie vor die Tür. Zum Glück haben Sophie und Paul ein Zimmer frei. Aber in der WG der beiden Rentner geht es alles andere als ruhig zu. Cannabispflanzen auf dem Balkon, wilde Parties – Louisa versucht verzweifelt, ihren penibel strukturierten Alltag aufrechtzuerhalten. Am meisten nervt sie Ben von gegenüber, der sie nur noch „Stuffy Lou“ nennt und dummerweise verdammt sexy ist …


 

Zusammenfassung:

Louisas Leben gleicht einem vorgezeichneten Plan, alles läuft in geregelten und vorgezeichneten Bahnen ab, nichts darf sich kurzfristig ändern. Als ihr Freund ihr am Valentinstag mitteilt, dass er eine neue Freundin hat und Vater wird, zieht Louisa kurzerhand in eine Wohngemeinschaft eines älteren Ehepaares. Die Rentner Sophie und Paul entsprechen aber so gar nicht ihrem Bild eines geordneten Lebens, so gibt es von Anfang an Konfliktpotenzial. Aber im Haus wohnen noch andere mehr oder weniger nette Menschen, die Louisas Leben ordentlich durcheinander bringen


 

Meinung:

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Es ist etwas bunter gestaltet und spricht einen sofort an, in dem es auffällt.

Der Einstieg ist mir sofort gut gelungen und ich konnte in die Geschcihte eintauchen. Ich wurde in die Geschichte hineingezogen so das ich das Buch nicht mehr bei Seite legen konnte.

Die Figuren sind alle sehr liebevoll gestallte und mir sofort ans Herz gewachsen. Jeder einzelne Charakter ist etwas besonderes und einzigartiges.
Louisa folgt seit ihrer Kindheit den strengen Regeln anderer. Sie hat diese Art zu leben so verinnerlicht, dass sie sich mit Spontanität nicht wohl fühlt. Sie mag keine Überraschungen und auch keine vergebene Mühen. Als Controllerin leistet sie auch in ihrem Job eine Menge. Dieses rationale Denken beschert ihr allerdings im Liebesleben keine aufregenden Stunden. Ihr Langzeitfreund Steffen erwartet das aber auch von ihr nicht. Ganz anders ist da ihre Freundin Lea, die extrem von ihren Gefühlen geleitet wird. Sie hat in dieser Geschichte eindeutig die Aufgabe, Louisas Werte zu hinterfragen. Das geschieht ganz automatisch und sogar wertfrei, wenn der Leser beide Positionen vergleicht.
Neben Louisas Leben das beschrieben wird, lernt man auch die Nebenfiguren nähr kennen. Da ist das Ehepaar Paul und Sophie, die seit 40 Jahren verheiratet sind, aber ihre Individualität nicht aus dem Auge verloren haben. Da sind die Freundinnen Lea und Tine, die zwar immer mit einem Rat zur Seite stehen, aber vielleicht auch selber gut einen gebrauchen könnten. Natürlich darf auch nicht der attraktive Nachbar fehlen, der hier natürlich einen skurrilen Anstrich hat. Das alles toppt aber ein Papagei, der mit seiner obszönen Wortwahl über den Wäschekeller wacht.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig. Es lässt sich sehr gut lesen und man kann sofort in die Geschichte abtauchen.


 

Fazit:

Ein sehr schönes Buch, das ich empfehlen kann zu lesen. Ich konnte mit dem Buch ein paar Stunden abtauchen und genießen.


 

Bewertung
​ 4 von 5 Traumwolken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.