Rss

    Eiskalter Atmen von Alyxandra Harvey

    Titel: Eiskalter Atmen
    Autor: Alyxandra Harvey
    Verlag: Papierverzierer Verlag
    Erschienen: 10.12.2014
    Format: E-Book
    Seiten: 440 Seiten
    ISBN: 9783944544267
    Preis: Broschiert 14,95€
    E-book 5,99€
    Teil einer Reihe: ja, Teil 1 von 2?
    2. Band Flüstern der Toten

     

    hier kannst du es kaufen (klick)

    Danke an den Papierverzierer Verlag. welcher mir dieses Werk zur Verfügung gestellt hat. DANKE 🙂


     

    Klappentext

    EIN MAGISCHES WERK VON ALYXANDRA HARVEY

     

    Emma und ihre Cousinen Gretchen und Penelope fühlen sich in ihrer Welt, die aus Bällen, lästigen Knicksen und höflichen Konversationen besteht, nicht wohl. Im elitären London des beginnenden 19. Jahrhunderts sind Bibliotheken und Waldspaziergänge anscheinend die besten Alternativen, um den heiratswütigen Herren zu entkommen. Doch dann wird ein Mädchen unter mysteriösen Umständen ermordet und alle Hinweise deuten auf Emma hin. Als sie versucht, der Sache selbst auf den Grund zu gehen, findet sie mehr über sich und die gefährliche Wahrheit ihres Familienvermächtnisses heraus, als ihr lieb ist. Zudem bietet der attraktive und geheimnisvolle Cormac Fairfax an, ihr bei den Ermittlungen zu helfen, doch sein Verhalten ist wenig vertrauenerweckend.

     


     

    Meinung

    Das Cover ist mit sehr viel Liebe zum Detail gemacht worden. Ich finde es ja immer super, wenn mir ein Cover schon eine kleine Geschichte erzählen kann. Was hier auch der Fall ist.

    Im Vordergrund hat man eine junge Dame, welche sehr edel aussieht aber eisblaue Augen besitzt, was sehr mystisch wirkt. Im Hintergrund erkennt man einen Turm, welchen man beim genaueren Hinsehen als den bekannten Big Ben ausmachen kann. Alles ist in sehr hellen Blautönen gehalten und das ganze Cover ist etwas unscharf, was einem erhoffen lässt, dass es hier um ein Geheimnis geht.

    Der Einstieg war für mich etwas holprig, ich musste mich erst mal etwas zurechtfinden. Am Anfang wird sehr schnell zwischen drei Perspektiven gewechselt, welche sich aber mit voranschreiten der Geschichte, auf zwei Perspektiven einpendelt.
    Als ich mich eingelesen hatte, befand ich mich in eine sehr facettenreichen Welt. Einseitigkeit findet man in diesem Fantasy Roman auf keinen Fall. Zum einen hat man Historische Elemente aus dem 19. Jahrhundert, welche sehr sanft und mit Gefühl an dem Leser herangetragen werden. Dann ist da aber noch das Mystische, welches wunderbar in die historische Zeit eingebettet wurde. Untermalt und für viel Spannung sorgte der kleine Krimi Teil, welcher mich voll und ganz mitgerissen hat.
    Beim Lesen hat sich bei mir eine kleine Assoziation eingeschlichen. Ich hatte immer wieder Selection im Kopf. Aber nicht wegen des Prinzen oder so. Es war eher dieses prachtvolle, königliche und elitäre, was mich an diese Reihe denken hat lassen. Denn im Buch kommen hier und da ein paar sehr prachtvolle Bälle vor und die Damen, Emma und ihre Cousinen waren auch nicht unbedingt die Ladys, wie man sich dich in der Zeit gewünscht hätte. Aber ich mochte sie von Anfang an.
    Es gab die Wilde, die Süße, das graue Mäuschen und die Unsichere. Außerdem einen jungen Mann, welche sehr begehrt wird. Eine Konstellation, welche nicht neu ist, aber in den gut recherchierten historischen Hintergrund schön eingearbeitet wurde.
    Durch das ziehen von Vergleichen, taucht man noch tiefer in die Geschichte ein und kann mit den Protagonisten mitliefern. Ab und an hat mir eine Verbindung gefehlt, zwar wird die meiste Zeit aus zwei Perspektiven erzählt, aber leider wurden die eher unglücklich miteinander verbunden und erschwerte einem an ein paar Stellen das Lesen. Sonst war der Schreibstil sehr flüssig.

     

    Was ist mir am besten in Erinnerung geblieben?
    Mir geht das Geweih nicht aus dem Kopf. Es ist schon mal etwas anderes auch warum es da ist. Aber es hat mich schon erst mal ein wenig verunsichert.

     


     

    Fazit

    Eine komplexe Geschichte mit sehr vielen Facetten, die jedem Leserherz etwas bietet. Jedoch verliert man sich ab und an in der Geschichte und man verliert den Überblick, welchen man zwar wiedererlangt aber den Lesefluss ein wenig gestört hat.
    Ich würde das Buch jedem empfehlen, welcher komplexe Handlungen liebt.
    Werde aber auf jeden Fall den zweiten Band lesen.

     


     

    Bewertung

    4 von 5 Traumwolken

     


     

    Folgebände

    Flüstern der Toten
    Das Vermächtnis der Lovegroves

    »DAS VERMÄCHTNIS DER LOVEGROVES« GEHT WEITER

    Da Gretchen eine geborene Lovegrove ist und ihr damit sowohl das Aufbegehren gegen den Orden als auch die Fähigkeit, lange zuvor gesprochene Zaubersprüche hören zu können, in die Wiege gelegt wurden, wird jeder ihrer Schritte von einem Bewahrer beobachtet. Zwar glaubt sie, dass da etwas Wildes unter der offenbar eiskalten Oberfläche des Bewahrers schlummert, aber dennoch hält er sich strikt an die Regeln des Ordens. Gretchen versucht, sein Vertrauen zu gewinnen. Aber kann sie das schaffen? Und was noch viel wichtiger ist: Kann sie die Menschen, die sie liebt, vor einem schrecklichen Opfer bewahren?

    Diese und weiter Bücher findet ihr auch auf der Verlagsseite
    Papierverzierer Verlag (klick)

    Next Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: