Rss

    Rezension zum Krimi – Hörbuch Cherringham

    Rezension zum Hörbuch “ Cherringham – Folge 1 & 2: Landluft kann tödlich sein. Mord an der Themse und Das Geheimnis von Mogdon Manor.“ von Matthew Costello und Neil Richards


    Titel:Cherringham – Folge 1 & 2: Landluft kann tödlich sein. Mord an der Themse und Das Geheimnis von Mogdon Manor.

    Autor:Matthew Costello und Neil Richards

    Verlag: Lübbe Audio

    Erscheinungsjahr: 16.03.2017

    Spielzeit: 420 Minuten

    Sprecherin: Sabina Godec

    ungekürzt?: ja

    ISBN: 978-3785753569

    Format: 6 CD´s

    Preise: Hörbuch: 10,49

    Teil einer Reihe: ja Teil 1 und 2


    ***Klappentext***

    Mord an der Themse

    Cherringham – eine beschauliche Kleinstadt in den englischen Cotswolds. Ein Ort, an dem das Verbrechen unbekannt ist. Bis eines Tages die Leiche einer jungen Frau in der Themse gefunden wird. Ein schrecklicher Unfall – zumindest laut der Polizei. Sarah glaubt jedoch nicht daran. Zusammen mit Jack, einem ehemaligen Detective der New Yorker Mordkommission, beginnt sie zu ermitteln. Dabei müssen sie feststellen, dass die Dinge nicht so klar sind, wie die Polizei das gerne hätte-

    Das Geheimnis von Mogdon Manor

    Der Eigentümer des herrschaftlichen Mogdon Manor stirbt bei einem mysteriösen Feuer. Ein tragischer Unfall? Jack und Sarah bezweifeln das – Als mögliche Erben kommen die drei erwachsenen Kinder des Opfers in Frage. Hat einer von ihnen das Feuer gelegt, um frühzeitig an sein Erbe zu kommen?

    (Quelle: Amazon)


    ***Zusammenfassung***

    Auf diesen Cds sind die zwei ersten Teile einer Reihe über das britische Ermittlerpaar Sarah und Jack. Im ersten Teil treffen sie das erste Mal aufeinander. Sie, alleinerziehende Mutter in dem kleinen Städtchen Cherringham und Jack, der Ex New York Polizist, der seinen Ruhestand auf einem Hausboot genießen möchte. Dann wird die Leiche von Sarahs Freundin gefunden. Die Polizei geht von einem Selbstmord aus, aber Sarah will es nicht glauben. Und auch Jack der die Ermittlungsarbeit beobachtet hat, glaubt nicht an diese Theorie. Zusammen forschen sie weiter und stoßen auf immer mehr Geheimnisse des kleinen beschaulichen Ortes.
    Im zweiten Teil hat sich das detektivisches Gespür von Sarah und Jack herumgesprochen und Sarah wird direkt für Nachforschungen von einem Bekannten engagiert. Auch diesmal scheint der Tod eines Menschen durch ein Unglück geschehen zu sein, aber es gibt Zweifel, die auch Sarah und Jack nicht zur Ruhe kommen lassen.


    ***Meinung***

    ~~~Cover~~~

    Das Cover ist idyllisch, vielleicht ein bisschen geheimnisvoll aber durchaus ein Blickfang. Es spiegelt ein typisches Englisches Anwesen wieder und zieht dazu eine gute Verbindung zur Geschichte.

    ~~~Die Charaktere~~~

    Die beiden Protagonisten Jack und Sarah ergänzen sich bei ihren Ermittlungsarbeiten ausgesprochen gut, sind aber kein Paar. Sarah ist eine starke Frau, die sich neben ihren Ermittlungsarbeiten auch noch um ihre Kinder kümmern muss. Sowohl Jack als auch Sarah wirken ausgesprochen sympathisch und authentisch. Die anderen Charaktere sind ebenfalls gut und abwechslungsreich beschrieben, von sympathisch bis zum netten Nachbarn ist alles dabei. In beiden Fällen war die Anzahl der Personen überschaubar und ich hatte keine Mühe der Handlung zu folgen.

    ~~~Die Handlung~~~

    Dieses Hörbuch umfasst nun die ersten beiden Folgen, „Mord an der Themse“ sowie „Das Geheimnis von Mogdon Manor“, die beide ein eher gemächliches Tempo an den Tag legen, dadurch jedoch keineswegs weniger ereignisreich oder spannend sind. Für den Hörer bleibt genug Zeit eigene Überlegungen anzustellen, um möglicherweise sogar noch vor den Protagonisten auf die Lösung zu stoßen. Doch auch wenn der ein oder andere Gedankengang sicherlich in die korrekte Richtung gehen wird, so heißt dies nicht, dass sämtliche Fragen bereits im Vorfeld beantwortet werden können. Überraschende Wendungen sind zwar einerseits rar gesät, andererseits aber auch geschickt platziert, um der Handlung zu neuem Schwung zu verhelfen.

    ~~~Die Sprecherin~~~

    Ich mochte die Stimme der Sprecherin Sabina Godec sehr. Ich finde, dass die Stimmfarbe und die Art und Weise des Vorlesens sehr gut in die beschriebene Gegend des Krimis passen. Und als ich mir Bilder von Cotswolds in Google anschaute, unterstrichen die Bilder meinen Eindruck noch.
    Sabina Godec hat es geschafft jeder Figur einen eigenen Charakter mitzugeben und die Welt im Buch lebendig zu machen.


    ***Danke an den Verlag***

    Ich danke dem LübbeVerlag, der mir das Hörbuch im Rahmen einer Leserunde zur Verfügung gestellt hat.


    ***Das Fazit***

    Ein sehr gelungenes Hörbuch, was ich jedem empfehlen kann der auf Krimis steht. Es sind sehr schöne kurze Krimis für zwischendurch.


    ***Die Bewertung***

    Das Cover: 8 von 10 Punkte

    Die Charaktere: 7 von 10 Punkte

    Die Handlung: 7 von 10 Punkte

    Gesamtbewertung: 22 von 30 Punkte


    ***Die Gesamtbewertung***

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: