Rss

    Kind der Drachen Teil 2

    Titel: Kind der Drachen – Nebel oder Dunkelheit

    Autor: Sabine Hentschel
    Verlag: epubli GmbH
    Erscheinungsjahr: 01.07.2015
    Seitenzahl: 300 Seiten
    ISBN: 3737548676
    Format: Taschenbuch
    Alter (wenn vorhanden): 14 – 18 Jahre
    Preis: 15,00 Euro
    Teil einer Reihe: ja 1 von 5 Teile


    Folgebände:

    1 Teil: Kind der Drachen – Nebel und Dunkelheit (bereits erschienen)
    3 Teil: Kind der Drachen – Traum oder Wirklichkeit (bereits erschienen)


     

    Klappentext:

    Caras neues Leben scheint perfekt: Sie kann endlich mit ihrer großen Liebe zusammen seien. Doch da ziehen am Horizont bereits die ersten dunklen Wolken auf. Nachdem Marces und Cara ihre Zweisamkeit eine Weile allein genießen konnten, entscheiden sich beide dafür, dass es Zeit wird in die Welt der Sterblichen zurückzukehren. Cara beginnt daraufhin ein Studium in Jena und muss feststellen, dass es auch im normalen Leben jede Menge Hürden zu bewältigen gibt. Sie macht neue Bekanntschaften und schließt Freundschaften. Umso mehr Zeit sie jedoch mit den Sterblichen verbringt, desto häufiger muss sie ihre Liebe zu Marces vor den Anderen verteidigen. Das führt schließlich dazu, dass sie mehr und mehr in einen Spagat zwischen den zwei Welten gerät. Marces kümmert sich unterdessen weiter um die Erhaltung der Ordnung in der Welt der Unsterblichen und lädt sich als Hilfe seine beste Freundin Lilly ein. Diese Begegnung sowie der darauf folgende Besuch von Tara und Elen verschlechtern allerdings zusehends die Stimmung zwischen Marces und Cara. Sie ist hin und hergerissen. Wem kann sie vertrauen? In welcher Welt will sie leben? In der Welt der Sterblichen oder in jener der Unsterblichen? Nachdem sich Marces‘ und Elens Streitigkeiten von Tag zu Tag verschlimmern, ziehen zu alledem auch noch düstere Wolken am Himmel auf. Ein gerissener Gegenspieler von Marces treibt im Hintergrund sein Unwesen und seine Absichten sind tödlich. Für wen wird sie sich entscheiden? Für ihr sterbliches Leben (Licht) oder ihre unsterbliche Familie (Dunkelheit)? Lässt sich die Welt der Sterblichen wirklich mit jener der Unsterblichen vereinen? Begleitet Cara auf ihrem schwierigen Weg ihr eigenes Ich zu finden und dabei die Konsequenzen ihres Handels nicht aus dem Auge zu verlieren! Taucht ein in eine Welt in der auch der Hass keine Grenzen kennt. Denn auch Unsterbliche machen in ihrer Wut vor nichts halt.


     

    Zusammenfassung:

    Endlich hat Cara alles was sie sich wünscht. Sie hat ein gutes Verhältnis zu ihren Drachengeschwistern, lebt mit ihrer großen Liebe Marces zusammen und auch ihr sterbliches Leben läuft in klaren Linien. Sie hat sich für ein Studium in Jena eingeschrieben und lernt dort neue Leute kennen, die auch zu Freunden werden. Alles wäre so schön, wenn da nicht Marces beste Freundin Lilly wäre, die ihr schon auf den ersten Blick unsympatisch ist.

    Aber nicht nur Lilly ist eine dunkle Wolke am Himmel auch im Hintergrund werden heimlich alte Feindschaften entfacht, die sie vor sehr große Probleme stellen. Wie sich Cara entscheidet und ob sie es schaft sich heil aus den Problemen zu befreien das wird man sehen.


     

    Meinung:

    Das Cover  ist schon wie im ersten Band einfach schön. Es ist in verschiedenen Blautönen gehalten und ein Drachenkind ist auf dem Cover.

    Der zweite Teil der Saga bietet einiges an Spannung, Druck und Verzweiflung. Die Autorin hat diese Themen mit Freundschaft, Liebe und Zusammenhalt gepaart, was eine sehr schöne Mischung ist, die super zu lesen ist.

    In diesem Band entwickelen sich die Charaktere weiter und man bekommt einen weiteren Einblick in die Figuren und man lernt sie verstehen. Auch weitere Charaktere tretten in diesem Band auf, die auch alle sehr sympatisch sind.

    Die Geschichte liest sich flüssig und macht Lust auf mehr. Ich mag den Schreibstil der Autorin.


     

    Besonderheiten (Wie Illustrationen in dem Buch)

    Die Autorin hat eine schöne Internetseite erstellt, wo man genauerer Infos bekommt.


     

    Fazit:

    Ein schöner 2 Band einer Fantasygeschichte, die leicht zu lesen ist. Man muss einfach weiter lesen.


     

    Bewertung
    5 von 5 Traumwolken

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: