Rss

    Love and Confess

    Titel: Love and Confess
    Autor: Colleen Hoover
    Verlag:   dtv
    Erschienen:  20.11.2015
    Format:  Taschenbuch
    Seiten:     400 Seiten
    ISBN:   9783423740128

    Preis:  Taschenbuch    12,95€
    e Book                  9,99€
    Teil einer Reihe:  nein

    hier könnt ihr das Buch direkt bestellen

     

     

    Inhalt

    Hier geht es um zwei junge Schicksale, welche einen gemeinsamen Anfang haben.

    Die junge Auburn braucht dringend Geld um einen Anwalt bezahlen zu können, dabei trifft sie auf Owen, einen jungen Künstler mit sehr viel Potenzial. Aubrun verliebt sich sofort in ihn,sie ahnt jedoch nicht, dass er ihr Schicksal bestimmen wird. 


     

    Meinung

    Das Cover ist so schön gemacht. Sehr künstlerisch angehaucht, was sehr gut zum Buch passt. Wäre ein Bild was ich mir in meine Wohnung hängen würde. Es ist so vielsagend.

    TIPP:
    Schau es euch mal ganz lange an. Geht mir euren Augen jeden Strich nach. Lasst es auf euch wirken. Es erzählt euch das ganze Buch. 

    Ich hasse den Einstieg, ganz ehrlich. Schon nach 20 Seiten, nicht mal, musste ich weinen. Aber mit den Gefühlen höre es nicht auf. Ich wurde mit weiteren Dingen konfrontiert, die mich sehr erstaunten und fassungslos machten. 

    Figuren:

    Aubern, ist eine junge eingeschüchterte Frau, welche sich sehr unsicher ist, aber dennoch eine Kämpferin in ihr schlummert. 

    Owen, ist ein kreativer aufstrebender Künstler mit einem Herz aus Gold. Ich habe ihn erst mal nicht gemocht, aber am Ende ist er mir ans Herz gewachsen. An vielen Stellen hat er mich an meinen Freund erinnert. 

    Man konnte zwar alles sehr schön lesen und die Spannung wurde durch immer mehr verzwickten Geheimnissen und Vorfällen gesteigert, jedoch waren das irgendwann so viele, dass es mir sehr unrealistische vorkam.

    Ich habe mich am Ende sehr für die beiden Protagonisten gefreut aber es war alles so künstlich und vorhersehbar. Außerdem erfolgt am Ende ein Rückblick, welcher für mich den Anschein hatte, man müsste noch schnell die offenen Fragen klären.

    Schreibstil/ Form:
    Sehr einfach gehalten. Berichtet wird aus der Sicht der Protagonisten. Was einen sehr schönen Einblick in die Personen gibt und auch die Problematiken der beiden sehr schön betont und auch die Probleme, die durch ihre Beziehung entstehen. 


     

    Fazit

    Bei Vorablesen, konnte ich schon mal reinlesen und war von dem künstlerischen Teil sehr begeistert und haben mir da viel erhofft, besonders, dass die Geschichte mehr tiefe bekommt. Leider ist dies nicht so. Mich hat es einfach enttäuscht. Es war zwar nett zu lesen, aber noch mal würde ich es nicht lesen.


     

    Bewertung

    3 von 5 Traumwolken 

    Previous Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: