Magische Tierwesen in Harry Potter und der Stein der Weisen

Magische Tierwesen in Harry Potter und der Stein der Weisen

In den Harry Potter Büchern treffen wir auf viele magische Wesen, die uns verzaubern oder auch gruseln lassen. J.K Rowling hat viele dieser Wesen in ihren Büchern eingebaut und wir wollen heute euch die magischen Wesen aus dem ersten Buch „Harry Potter und der Stein der Weisen“ vorstellen.


Magische Tierwesen:


Posteulen:

In der Welt von Harry Potter wird die Post von Posteulen oder anderen Vögeln überbracht. In ihren Schnäbeln oder an einem Beinchen werden die Briefe oder Päckchen befestigt, manchmal braucht man aber auch mehr als eine Eule um etwas zu transportieren. Lässt man eine Eule nicht durch die Tür oder das Fenster ein, verschafft sie sich Zugang durch den Kamin.

gof_eulerei

Posteulen können bei Postämtern geliehen werden, auch Hogwarts hat die Möglichkeit sich eine Eule zu leihen. Diese Eulen sitzen in der „Eulerei“. In der Eulerei befinden sich auch die Eulen, die von den Schülern mitgebracht werden. Eine der bekanntesten Eulen, die wir im ersten Band kennen gelernt haben ist Hedwig.

Hedwig

Ist das Haustier von Harry Potter

052012_0822_HedwigAndOw1

GeschlechtWeiblich
SpeziesSchneeeule
BesitzerHarry Potter

Harry bekommt Hedwig von Hagrid zu seinem 11. Geburtstag geschenkt, sie ist das erst richtige Geschenk was Harry jemals zu einem seiner Geburtstage bekommen hat. Hedwig sitzt während ihres Transportes in einem großen Vogelkäfig, ansonsten wohnt sie, wenn Harry in Hogwarts ist in der Eulerei.

Kaptiel 5 Harry trug jetzt einen großen Käfig, in dem eine wunderschöne Schneeeule saß.
( Harry Potter und der Stein der Weisen, J.K Rowling )

Hermes

Ist das Hasutier von Percy Weasley. Er ist eine Schleiereule und wurde von Molly und Arthur Weasley als Geschenk für ihren Sohn besorgt.


Kröte:

Kröten sind in der Zeit von Harry Potter zwar nicht mehr gefragt als Haustiere, aber Neville Longbottom bekommt als Geschenk von seiner Familie eine Kröte. Diese Kröte heißt Trevor.

Trevor

Nevillon01

Ist Nevilles Haustier, auf das er sehr stolz ist. Er nimmt seine Kröte mit nach Hogwarts, wobei das für Neville nicht ganz leicht wird, da seine Kröte ständig Fluchtversuche unternimmt. Dadurch ist sie Neville andauernd am Suchen und wieder einfangen.

Kapitel 16: Nevielle tauschte hinter einem Sessel auf, mit Trevor in der Hand, die aussah als hätte sie wieder einmal einen Fluchtverusch unternommen.
(Harry Potter und der Stein der Weisen, J.K Rowling)


Ratte:

Im ersten Band lernen wir eine bestimmte Ratte kennen, diese Ratte ist das Haustier von Ron. Sie trägt den Namen Krätze, der so ein bisschen zu seinem unschönen Aussehen passt. Ron hat Krätze von seinem älteren Bruder Percy übernommen und findet sie eigentlich langweilig und nutzlos. Auch schämt er sich für die hässliche Ratte.

gscabbers

Kapitel 6: Ron schon die Hand ins seine Jacke und zog eine fette, graue schlafende Ratte hervor

(Harry Potter und der Stein der Weisen, J.K Rowling)


Fluffy:

fluffy

Ist ein Wachhund, der definitiv kein Schmusetier ist. Er ist groß und hat drei Köpfe. Er gehört zu der Hunderasse der Cerberus die aus der griechischen Mythologie bekannt ist. Hagrid hat Fang bei einem Griechen gekauft und ihn mit in den Verbotenen Wald genommen. Fluffy kann gebändigt werden, wenn man ihm Musik vorspielt.

Kapitel 9: Sie sahen direkt in die Augen eines Ungeheuers von Hund, eines Hunder, der den ganzen Raum zwischen Decke und Fußboden einnahm. Er hatte drei Köpfe. Drei paar rollender, irrsinniger Augen; drei Nasen, die in ihre Richtung zuckten und zitterten; drei sabbernde Mäuler, aus denen von gelblichen Fangzähnen in glitschigen Fäden der Speichel herunterhing

(Harry Potter und der Stein der Weisen, J.K Rowling)


Fang:

1

Ein großer schwarzer Hund, der zusammen mit Hagrid in seiner Hütte lebt. In Gefahrensituationen zieht der große Hund den Schwanz ein und nimmt reiß aus. Fang wirkt gefährlich und wild, ist aber sehr schreckhaft und liebenswert.

Kapitel 8: Hagrid ließ sie herein, wobei er versuchte, einen riesigen schwarten Saurüden am Halsband zu fassen.

(Harry Potter und der Stein der Weisen, J.K Rowling)


Zentaur:

HP5-03045

Zentauren haben den Oberkörper eines Mannes und den Körper eines Pferdes. Sie sind ein wildes und eigenwilliges Volk, dass im verbotenen Wald lebt. Berühmt sind sie für ihre Treffsicherheit im Bogenschießen und für ihre großen Kompetenzen in der Heilkunde und der Sterndeuterei. Einer der Zentauren die wir kennen lernen ist Firenze.

Kapitel 15: Und es erschein- war es ein Mann oder ein Pferd? Bis zur Hüfte Mann mit rotem Haar und Bart, doch darunter hatte er den glänzenden kastanienbraunen Körper eines Pferdes mit langem, rötlichen Schwanz.

(Harry Potter und der Stein der Weisen, J.K Rowling)

Firenze:

this-harry-potter-fan-theory-claims-the-centaurs-knew-about-harry-s-death-years-before-i-776908

Er lebt im Verbotenen Wald und ist ein rebellischer Einzelgänger.


Der Norwegische Stachelbuckel

Hornschwanz_Film

Der norwegische Stachelbuckel gilt in unter seinen Artgenossen als sehr aggressiv. Seine Stacheln auf dem Rücken geben ihm nicht nur den Namen, sondern nutzt sie gekonnt im Kampf ein. Auch seine eigenen Artgenossen sind vor ihm Sicher.

Der norwegische Stachelbuckel ist jedoch eine sehr seltene Drachenart, und kann durch seine gut getarnten und unauffälligen Eier sehr schwer gefunden werde.

Dennoch hat Hagrit es geschafft ein Ei zu bekommen, so durften wir einen norwegischen Stachelbuckel unter den Namen Norbert kennenlernen.

Kapitel 14: Er war nicht gerade hübsch; Harry kam es vor wie ein verschrumpelter schwarzer Schirm. Seine knochigen Flügel waren riesig im Vergleich zu seinem dünnhäutigen schwarzen Körper, es hatte einen langen Schwanz mit weit geöffneten Nüstern, kleine Hornstummeln und hervorquellende organerote Augen.

(Harry Potter und der Stein der Weisen, J.K Rowling)

Norbert

441c089d0c65e1d7

Leider durften wir ihn nur kurz kennenlernen. In den paar Seiten, war er aber ein ganz süßer

und dennoch schon sehr gefährliches Kerlchen.


Einhorn

Das Einhorn ist bei allen als ein magisches, wunderschönes, Wesen bekannt. Das Einhorn gleicht dem Pferd, jedoch unterscheidet es sich in dem, dass es ein Horn auf der Stirn besitzt. Auch das es erst mit der Zeit ihr silberfarbenes Fell bekommt, welches als Fohlen noch golden ist.

Außerdem hat das Blut eines Einhornes magische Fähigkeiten, denn jeder der davon trinkt wird unsterblich, jedoch wird er dies verflucht verbringen.

Das Einhorn ist sehr schwer zu fangen, da es sehr scheu und schnell ist.

Kapitel 15: Harry hatte noch nie sowas Schönes und Trauriges gesehen. Seine langen, schlanken Beine ragten verquer in die Luft und seine perlweiße Mähne lag ausgebreitet auf den dunklen Blättern.

(Harry Potter und der Stein der Weisen, J.K Rowling)


Mrs. Norris

Filch-Norris

Mrs. Norris ist die Hauskatze und die rechte Hand von Mr. Flich.

Die braun getigerte, schlanke Katze mit ihren gelben Augen schleicht durch die Gänge von Hogwarts um ein Vergehen aufzuspüren.

Kapitel 8: Filch hatte eine Katze namens Mrs. Norris, eine dürre, staubfarbene Kreatur mit hervorquellenden, lampenartigen Augen.

(Harry Potter und der Stein der Weisen, J.K Rowling)


(Bilder stammen aus dem Film „Harry Potter und der Stein der Weisen“)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.