Magisterium- Der kupferne Handschuh

Magisterium- Der kupferne Handschuh

Bildquelle
Bildquelle

Titel: Magisterium, Der kupferne Handschuh
Autor: Holly Black und Casandra Clare
Verlag:  Bastei Lübbe
Erschienen: 08.10.2015
Format: Hardcover
Seiten: 336 Seiten
ISBN: 978-3846600177
Preis: Taschenbuch   16,99€
E Book                 12,99€
Teil einer Reihe: ja , Teil 2 von 3

Reihenfolge:
Teil 1 Magisterium:, Der Weg ins Labyrinth

 

 hier könnt ihr das Buch direkt bestellen

Inhalt:

Die Ferien sind kaum beendet, da wird Callum weiter in die Geheimnisse des Magisteriums gezogen und mit sich zieht er seine Freunde, die noch nicht ahnen wer Callum wirklich ist. Aber als hätte er nicht schon genug zu tun, wird ein magischer Gegenstand entwendet, welcher in den falschen Händen das Ende des Magjserium bedeuten könnte und was hat sein Vater damit zu tun?


 

Meinung:

Das Cover ist wieder mal super gemacht. Es hat zwar nur eine andere Farbe als Band eins, aber schon die beiden sehen im Regal super aus.

Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, obwohl ich den ersten Band Anfang letzten Jahres gelesen habe. Es wird einem auch dadurch vereinfacht, da kleine Wiederholungen in die Geschichte mit eingebettet wurden

Figuren:

Callum ist ein sehr direkter, eher zurückhaltender Junge. Welcher sich ein wenig selbst bemitleidet. Ich liebe ihn. Ich liebe einfach seine Art.

Tamara ist eine sehr zielstrebige und ehrgeizige Schülerin. Aber leider hat sich auch die dumme Angewohnheit zu genau zu sein. Sie bricht sehr ungern Regeln und tadelt sehr gerne.

Aron ist so ein durchschnittlicher Typ. Naja, er gibt sich auf jeden Fall so, aber er ist ein sehr lieber und freundlicher Kerl. Ich muss immer an diese typischen Sportlertypen aus den kitschigen Teenifilmen, denken.

Die Charakter an sich werden in dem Buch beschrieben und erfüllen alle ihren Zweck.
Jeder hat in diesem Trio eine bestimmte Aufgabe um, dass sie als Team funktionieren könne.

Der Hauptteil war richtig spannend, es gab so alles; von Aha Effekt bis hin zu Intrigen und Neues. Ich bin von dem Buch fast nicht mehr los gekommen.

Das Ende war eine Erlösung und die Geschichte hat auch einen schönen Ausklang bekommen. Es war nicht so Abrupt, es gab eine kleine Aufklärung. Ein paar Fragen bleiben aber dennoch, was einen neugierig auf mehr macht.

Schreibstil/ Form:

Durch den einfachen Satzbau und der dem personalen Erzähler nimmt das Buch einen flüssigen Schreibstil an.


 

Fazit:

Das Buch wird für Leser von ca 11 Jahren empfohlen und finde es sehr angemessen, auch wenn da eine Stelle dabei war, die etwas blutiger war.
Aber auch für die Erwachsenen Leser ist ein ein schönes Buch, besonders für die, welche Harry Potter mögen.


 

Bewertung:

5 von 5 Traumwolken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.