[Rezension] Call of Crows – Fantasyroman

[Rezension] Call of Crows – Fantasyroman

Rezension zum Buch „Call of Crows – Entfesselt” von G.A. Aiken

51x0onhhtylTitel: Call of Crows – Entfesselt

Autor: G.A. Aiken

Verlag: Piper

Erscheinungsjahr: 02.05.2016

Seitenzahl: 416 Seiten

ISBN: 978-3492280822

Format: Taschenbuch

Preis: 9,99 Euro


****Klappentext:****

Spätestens seit »Thor« wissen wir: nordische Götter können ziemlich sexy sein! In G. A. Aikens neuer Urban-Fantasy-Reihe »Call of Crows« senden die Asen ihre Boten ins L.A. der Neuzeit, um die Welt vor der drohenden Ragnarök zu bewahren. Doch bei einem Haufen wilder Wikinger und kampflustiger Kriegerinnen sind gewisse »Spannungen« vorprogrammiert … Niemand weiß besser als Vig Rundstrom: auch Odins Krieger brauchen ab und zu mal einen Kaffee. Erst recht, wenn der von einer heißen Barista wie Kera Watson serviert wird. Als Vig mitansehen muss, wie Kera nach ihrer Schicht überfallen und ermordet wird, beschließt er, sie zu retten. Doch Ex-Marine Kera ist sich nicht sicher, was sie von dieser Rettung halten soll. Als »Krähe« der Norne Skuld soll sie fortan den Weltuntergang verhindern. Nur scheinen ihre neuen Kampfgefährtinnen so gar nichts von Disziplin zu halten. Und dann wäre da noch Vig, der sie ständig von ihrer Arbeit ablenkt …


****Zusammenfassung:****

Kera, eine Marine im Ruhestand, arbeitet in einem langweiligen Cafe in Los Angeles. Eines Abends wird sie jedoch Zeugin einer Bedrängung einer jungen Frau. Kera eilt zur Hilfe und wird ohne zögern ermordet. Sie ist tot. Doch ehe sie begreifen kann, taucht eine mysteriöse Gestalt bei ihr auf und schenkt ihr, und notgedrungen auch ihrem Hund Brodie Hawaii, ein zweites Leben in einer Parallelwelt. Kera wird als Kriegerin der Crows neu geboren. Von jetzt auf gleich befindet sich die resolute und organisierte Ex-Marine Kera unter einem Haufen Zicken, Weiber, Klatschtanten, Schönheitsqueens, Schauspielerinnen und Sonnenanbeterinnen… Für Kera ein No-Go. Da sie nun auch eine der Crow-Schwestern ist, hat sie gefährliche und nützliche Fähigkeiten, sie besitzt Klingen-Waffen und dient nun als Vorbotin des Todes. 


****Meinung:****

~~~Cover~~~

Das Cover  passt perfekt zu dem Buch. Die Frau auf dem Bild könnte gut die Protagonistin Kera sein und die Flügel sind eine Standardausrüstung der Crows. Die Titelschrift ist leicht erhoben, wenn man darüber fährt und neben dem Untertitel finden sich wieder Flügel. Alles in allem sehr stimmig.

~~~Einstieg~~~

Der Einstieg  ist am Anfang etwas verwirrend, weil man nicht gleich von Anfang an den roten Faden in der Geschichte sieht. Die Geschichte beginnt gleich mitten drin, was dazu führt das man mitten in die Geschehnisse ist. Aber nach und nach erkennt man den roten Faden und man kann der Geschichte sehr gut folgen.

~~~Charakter~~~

Die Figuren sind ein Highlight des Buches. Kera ist die weibliche Hauptperson. Sie ist sehr tough, hat als Ex -Marine einen Hang zum Organisieren und liebt ihren Hund Brodie Hawaii. Man merkt gleich, dass sie ein sehr starker Charakter ist. Durch sie wird das Thema ” Krieg und die Zeit danach” immer mal wieder angeschnitten, was dem Buch auch etwas Ernsteres verleiht. Vig nimmt den Part des verschrobenen Wikingers ein. Ganz nach dem Motto, harte Schale weicher Kern, hab ich ihn auch sogleich lieb gewonnen. Die Nebencharaktere sind zu oft skurril, aber auch sehr unterhaltsam. Da wäre zum Beispiel Maeve, die zwar eine tödliche Crow ist, aber trotzdem jede Bazille scheut und ein Hypochonder ist.

~~~Hauptteil~~~

Der Hauptteil der Geschichte beinhaltet nordische Mythologie, die gut mit der Geschichte verbunden wurde. Daraus hat die Autorin eine gute Geschichte konstruiert, die ich in so einer Form noch nicht gelesen habe. Ein Beweis dafür, dass trotz des großen, oft gleich klingenden, Fanatsymarktes auch eine neue Idee erfolgreich entstehen kann.

~~~Gefühl~~~

Gefühl während des Lesens war sehr gut und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Gleich von Anfang an hat mich das Buch in seinen Bann gezogen.

~~~Schreibstil~~~

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig, auch eine Prise Humor ist eingebaut worden. Es macht viel Spaß das Buch zu lesen und es ist nicht zu einfach geschrieben und besitzt ein gutes Tempo. Die intimeren Szenen haben sich durch härtere Worte hervorgehoben und wurden präzise und nicht zu ausschweifend beschrieben, wie es in anderen romantasy Bücher vorkommt. Am Anfang wird man in die Geschichte geschmissen und ein roter Faden ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Erst im Laufe der Handlung sieht man, was alles zusammenhängt und die Spannung steigt nach einem drittel des Buches stark an.

~~~Ende~~~

Das Ende ist offen und so kann man es gar nicht erwarten den zweiten Teil zu lesen.


****Besonderheiten (Wie Illustrationen in dem Buch)****

Dieses Buch können Sie bequem auf Ihrem Smartphone und Tablet weiterlesen – mit Papego: Kostenlose App downloaden, Buchseite scannen und sofort mobil weiterlesen. Nähere Infos auf papego.de 


****Fazit:****

Ein sehr gelungener Auftakt und ich habe mich in diese Reihe verliebt. Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Band.


****Bewertung****

5 von 5 Traumwolken

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.