Rezension zum Buch „Das Erbe der Macht“ von Andreas Suchanek

Rezension zum Buch „Das Erbe der Macht“ von Andreas Suchanek

Rezension zum Buch „Das Erbe der Macht“ von Andreas Suchanek


Titel: Das Erbe der Macht – Schattenchroniken 1: Das Erwachen

Autor: Andreas Suchanek

Verlag: Greenlight Press

Erscheinungsjahr: 16.11.2016

Seitenzahl: 334 Seiten

ISBN: 978-3958342262

Format: Gebundene Ausgabe

Preise: Gebundene Ausgabe : 19,90 Euro


***Klappentext***

Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.

Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr –, um den Erhalt der Menschheit.

Das Erbe der Macht erscheint monatlich als E-Book und alle drei Monate als Hardcover-Sammelband.

Weitere Informationen zur Serie
Website www.erbedermacht.de
Facebook www.facebook.com/ErbeDerMacht
Twitter www.twitter.com/ErbeDerMacht

Weitere Informationen zum Autor
Website www.andreassuchanek.de
Blog blog.andreassuchanek.de
Facebook www.facebook.com/Andreas.Suchanek.Autor
Twitter www.twitter.com/AndreasSuchanek

(Quelle: Amazon)


***Zusammenfassung***

Zusammenfassung

Alexander Kent fristet ein chancenloses Leben im Armenviertel Londons bis ihn eines Tages das Erbe der Macht zum Lichtkämpfer beruft. Plötzlich erkennt er, dass die Welt vollkommen anders ist als er bisher dachte. Doch eher er richtig begreifen kann wie die Welt voller Magie richtig funktioniert, er seine neu gewonnene Kraft richtig einzusetzen weiß, wird er in einen sehr alten Kampf hineingezogen. Seit Jahrhunderten trennt ein Wall die magische Welt von der Normalen ab, um Gleichgewicht und Frieden zu garantieren. Doch greifen Schattenkämpfer immer wieder an, um die Vorherrschaft zu erlangen. Zusammen mit Jenifer Denvers und anderen Lichtkämpfern gerät Alex in immer größeren Gefahren und riskieren ihr Leben, um einen uralten Feind zu besiegen.

[collapse]


***Meinung***

~~~Cover~~~

Das Cover passt sehr gut zu der Geschichte, die es mit sich bringt. Es ist geheimnisvoll und gleichzeitig aufregend und so kann man diesen ersten Sammelband beschreiben. Und dabei verrät es nicht zu viel, was mir persönlich sehr gefällt! Ich finde es ebenso gut, dass man es der Reihe zuordnen kann, ohne es als Ebookband zu sehen.

~~~Der Einstieg~~~

Der Einstieg für sich selbst ist einfach toll! Man steigt gleich von der ersten Seite an mitten ins Geschehen ein, erlebt Alexanders Erweckung, lernt das Team kennen und die Unsterblichen, die für den ein oder anderen Schmunzler gut sind….etc.
Mit jedem Kapitel gelingt es dem Autor den Leser mehr und mehr in die Welt von Licht und Schatten zu ziehen. Zeigt einen geheimnisvolle, uralte Artefakte auf, die jedes für sich eine eigene Kraft und Geschichte bergen, die sowohl Gefahr als auch Nutzen bedeuten….

~~~Die Charaktere~~~

Die Charaktere sind liebenswert, gut ausgearbeitet und wachsen einem schnell ans Herz. Johanna von Orleans oder Albert Einstein sind auf einmal nicht mehr Figuren aus grauer Vorzeit, sondern haben plötzlich Charakter, Gewohnheiten, und gehören einfach mit dazu. Sie werden zu einer Selbstverständlichkeit auf ganz unkitschige Weise. Bei den Lichtkämpfern sind Stereotypen vorhanden und es ist für jeden was dabei.

~~~Die Handlung~~~

Die Handlung ist durchweg spannend und actionreich geschrieben. An manchen Stellen vielleicht sogar etwas zu viel für meinen Geschmack, aber so wird es wenigstens nicht langweilig

~~~Der Schreibstil~~~

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, aber das hat Andreas Suchanek definitiv drauf. Er schreibt mit jede Menge Humor und macht gerne Anspielungen auf andere Buchreihen, Filme oder der Geschichte selbst. Das macht jedes seiner Bücher immer wieder zu etwas besonderen.

~~~Das Ende~~~

Das Ende war sehr gut gewählt und macht auf jedenfall neugierig auf den nächsten Band.


***Das Fazit***

Eine interessante und abwechslungsreiche Geschichte in der es Schlag auf Schlag geht und sehr viel passiert. Die Figuren finde ich sehr gelungen und es war mir ein Vergnügen „Das Erwachen“ zu lesen. Von mir eine Empfehlung für diese Urban Fantasy Geschichte.


***Die Bewertung***

Das Cover: 8 von 10 Punkte

Der Einstieg: 8 von 10 Punkte

Die Charaktere: 8 von 10 Punkte

Der Schreibstil: 8 von 10 Punkte

Die Handlung: 8 von 10 Punkte

Gesamtbewertung: 40 von 50 Punkte


***Die Gesamtbewertung***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.