Rss

    Rezension zum Buch Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums

    Rezension zum Buch „ Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums„ von Sarvenaz Tash

    51yyllwmjgl

    Titel: Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums

    Autor: Sarvenaz Tash

    Verlag: Magellan Verlag

    Erscheinungsjahr: 25.07.2016

    Seitenzahl: 304 Seiten

    ISBN: 978-3734850271

    Format: Gebundene Ausgabe

    Alter (wenn vorhanden): 14-17 Jahre

    Preis: 16,95 Euro


    ****Klappentext:****

    Immer an seiner Seite und doch so unerreichbar wie ein ferner Planet – das ist seine beste Freundin Roxy für Graham. Seit Monaten sucht er einen Weg, ihr seine grenzenlose, epische, unsterbliche Liebe zu gestehen. Bei ihrem gemeinsamen Wochenende auf der New Yorker Comic-Convention will er seine Chance endlich nutzen. Leider kommen ihm immer wieder ein gut aussehender Engländer, seine Schüchternheit und die geheimen Liebesgesetze des Universums in die Quere …


    ****Zusammenfassung:****

    Graham ist schon lange in seine beste Freundin Roxy verliebt, doch er ist ziemlich schüchtern und hat sich deshalb noch nie getraut es ihr zu gestehen. Dies soll sich allerdings bald ändern, denn er ist fest entschlossen an der New Yorker Comic-Con, die sie zusammen besuchen werden ihr seine Liebe zu gestehen. Obschon er alles perfekt geplant hat, scheint aber plötzlich einfach alles schief zu gehen, als hätte sich das ganze Universum gegen ihn verschwört…


    ****Meinung:****

    ~~~Cover~~~

    Wie jedes Cover des Magellan Verlages ist auch dieses wieder sehr liebevoll gestaltet. Ich mag es besonders gerne, da ich es einfach nur super süß finde! Die kleinen Astronauten, die aussehen wie Comicfiguren, und die Minirakete aus deren Antrieb kleine Herzchen kommen sind einfach nur richtig niedlich und spiegeln so auch die süße Geschichte gut wieder! Mir gefällt auch die Farbkombination aus dem dunkelblauen Hintergrund (bzw. Universum), dem Rotton der Herzen und dem weiß der Astronauten. Ein absolut stimmiges Cover! Auch unter dem Schutzumschlag hat dieses Buch optisch so einiges zu bieten und sieht einfach nur bezaubernd aus.

    ~~~Einstieg~~~

    Der Einstieg  ist mir sofort gut gelungen und ich konnte gleich in die Geschichte eintauchen. Gleich von Anfang an hat mich das Buch in seinen Bann gezogen und mich an sich gefesselt.

    ~~~Charakter~~~

    Die Figuren sind alle sehr sympatisch und wachsen einen sofort ans Herz.

    Graham ist ein lustiger Typ, der total verliebt in Roxy ist. Er schreibt Texte für Comics und seine Freundin Roxy zeichnet das ganze dann. Zusammen sind sie echt ein super Team.
    Ich fand es wirklich sehr süß wie Graham sich bemüht die Gunst um Roxy zu gewinnen, er nimmt einiges dafür in Kauf. Ja, will sogar das gesparte Geld seines besten Freundes auf dem Putz hauen, damit er ihr etwas schönes schenken kann, um ihr dann seine Liebe zu gestehen. In meinen Augen hatte er schon nach ein paar Seiten die Liebe von Roxy verdient.

    Neben Roxy und Graham gibt es auch noch einige interessante und lustige Nebenprotagonisten, die die Geschichte wunderbar abrunden. Hier gibt es den besten Kumpel der noch nerdiger scheint als alle Anderen, dann gibt es die beste Freundin, die kleine Schwester, und den bösen britischen Nebenbuhler. Ein herrliche Mischung die mich zum Lachen, zum Schmunzeln, zum Nachdenken und zum Weinen gebracht hat, aber natürlich nur Freudentränen. Aber auch die zahlreichen Anspielungen an diverse Fandoms und Nerdsachen waren toll, da stimmte natürlich auch einfach das Setting.

    ~~~Handlung~~~

    Die Handlung klingt zwar sehr einfach gestrickt, aber dennoch weiß sie den Leser zu überzeugen. Sarvenaz Tashs Geschichte ist herzerwärmend, unterhaltsam und verfügt über ein ganz besonderes Feeling. Während des Lesens hatte ich das Gefühl, gemeinsam mit Graham und seinen Freunden durch die Hallen der Convention zu streifen und die Veranstaltung live mitzuerleben. Das Feeling war sehr authentisch! Auch alle Figuren waren sehr realitätsnah und echt.

    ~~~Schreibstil~~~

    Der Schreibstil ist einfach und klar, was das Lesen sehr angenehm macht. Die Kapitel sind nicht zu lange und die Geschichte ist gut durchdacht. Ich persönlich wurde vom Ende der Geschichte sehr überrascht, die sehr erwachsen rüberkommt. Aber es war ein sehr schönes Ende für diese Geschichte. Die Charaktere im Buch haben mir durchweg gefallen, sie hatten alle tiefe und waren nicht nur zweidimensionale Gestalten, an die man sich nach kurzer Zeit schon garnicht mehr erinnert.
    Auch der Humor der Story hat mir gut gefallen, ich musste an einigen Stellen wirklich schmunzeln oder sogar lachen.


    ****Fazit:****

    Ein sehr gelungenes Buch, was eine besondere Liebesgeschichte erzählt und einen in seinen Bann zieht. Ich kann diese Geschichte nur jeden empfehlen, der eine besondere Liebesgeschichte lesen möchte.


    ****Bewertung****

    4 von 5 Traumwolken

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: