Rezension zum Buch “Die Prinzen” von C.S. Pacat

Rezension zum Buch “Die Prinzen” von C.S. Pacat

Rezension zum Buch “Die Prinzen” von C.S. Pacat


Titel: Die Prinzen

Autor: C.S. Pacat

Verlag: Heyne Verlag

Erscheinungsjahr:

Seitenzahl: 864 Seiten

ISBN: 978-3453318205

Format: Broschierte Ausgabe

Preise: Broschierte Ausgabe : 16,99 Euro

Ebook : 13,99 Euro


***Klappentext***

Eigentlich ist der Kriegerprinz Damen der rechtmäßige Erbe von Akielos, doch dann gerät er in Gefangenschaft und wird in die Sklaverei verkauft – ausgerechnet an Laurent, den Kronprinzen des verfeindeten Königreiches Vere. Laurent ist eitel, arrogant und grausam, und er steht für alles, was Damen hasst. Doch noch während er Fluchtpläne schmiedet, lernt Damen Laurent besser kennen, und schon bald weiß er nicht mehr, was wichtiger für ihn ist: seinen eigenen Thron zurückzugewinnen oder Laurents scheinbar so eiskaltes Herz zu erobern …

(Quelle: Amazon)


***Zusammenfassung***

Die Voraussetzungen unter denen Damen und Laurent aufeinander treffen sind denkbar schlecht. Der in Gefangenschaft geratene und verschleppte Damen – eigentlich Damianos der Prinz von Akielos – wird Laurent dem Prinzen von Vere als (Bett-)Sklaven überreicht, der jedoch alles andere als erfreut über seinen neuen Sklaven ist. Beide hassen sich (und angesichts ihrer Vorgeschichte sollten sie sich auch hassen), müssen sich aber den intriganten Machtspielen am Hof von Vere und dem Kampf um Königstitel beugen und kommen sich so immer näher…


***Meinung***

~~~Cover~~~

Das Cover fand ich sehr interessant. Es zeigt einen Mann in einer „Weste“ mit einem Löwenkopfsiegel. Viel mehr wird nicht gezeigt. Es wirkt dunkel und mysteriös.

~~~Klappentext~~~

Der Klappentext ist wirklich gut gewählt, es macht einen neugierig und macht einen auch klar was man vom Buch erwarten kann. Aber er verrät nicht zu viel. Ich habe das Buch aufgrund des Klappentextes mir ausgesucht und habe es nicht bereut.

~~~Der Einstieg~~~

Der Einstieg ist mir sofort gut gelungen und ich konnte mich sofort in die Geschichte fallen lassen.

~~~Die Charaktere~~~

Die Charaktere sind alle sehr abwechslungsreich und liebevoll gestalltet. Sie sind alle sehr authentisch und liebevoll geschrieben.

Es gibt zwei Protagonisten und viele Nebencharaktere. Damen, der mit vollen Namen Damianos heißt, ist der Prinz von Akielos. Sein Gegenstück ist Laurent der Prinz von Vere. Beide leben in verfeindeten Königreichen, was ein bisschen etwas von diesem Romeo und Julia Feeling hat.

Damen ist ein hervorragender Kämpfer, körperlich in Topform, groß und stark. Es ist nicht auf den Kopf gefallen, doch vertraut er den falschen Menschen, weil er loyal ist und viel zu gutgläubig und so landet er als Sklave bei Laurent. Dieser ist extrem arrogant und überheblich, außerdem eher schmächtig. Was ihm scheinbar an körperlicher stärke fehlt, macht er mit seinem Verstand und Mundwerk wieder weg. Die beiden sind wie Hund und Katze, Laurent gerissen und geschmeidig, Damon treuherzig und maskulin, man weiß nie genau schmusen sich gleich miteinander oder fallen sie sich an.

~~~Die Handlung~~~

Die Handlung steigert sich von Teil zu Teil und wartet oft mit guten Wendungen auf. Zwischendurch kreiert die Autorin auch witzige und absurde kleine Momente, welche die etwas dunklere Grundstimmung auflockert. Auch die Liebesgeschichte ist in ihrer Entwicklung und Verlauf nachvollziehbar.

~~~Der Schreibstil~~~

Der Schreibstil von der Autorin gefällt mir sehr gut. Es ist flüssig zu lesen und sehr detailliert beschrieben, aber ohne das es sich in die Länge zieht. Durch diesen guten Schreibstiel kommt man sehr gut in die Geschichte hinein und kann auch die Personen und ihre Handlungen sehr gut verstehen und nachvollziehen.


***Danke an den Verlag***

Danke an den Heyne Verlag der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat.


***Das Fazit***

Mir hat die Geschichte wirklich richtig gut gefallen. Die Handlung rund um Damen und Laurent ist sehr gut durchdacht und spannend gestaltet. Auch mit Humor und Leidenschaft konnte die Autorin mich überzeugen. Eine ganz klare Leseempfehlung kann ich nicht geben, da man dazu sagen muss, dass das Buch nicht jeden Geschmack treffen wird.


***Die Bewertung***

Das Cover: 8 von 10 Punkte

Der Einstieg: 8 von 10 Punkte

Die Charaktere: 8 von 10 Punkte

Der Schreibstil: 8 von 10 Punkte

Die Handlung: 8 von 10 Punkte

Gesamtbewertung: 40 von 50 Punkte


***Die Gesamtbewertung***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.