Rezension zum Buch „Die Wellington Saga – Versuchung“ von Nacho Figueras

Rezension zum Buch „Die Wellington Saga – Versuchung“ von Nacho Figueras

Rezension zum Buch „Die Wellington Saga – Versuchung“ von Nacho Figueras

Titel: Die Wellington Saga – Versuchung

Autor: Nacho Figueras

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

Erscheinungsjahr: 15.05.2017

Seitenzahl: 416 Seiten

ISBN: 978-3734103728

Format: Broschierte Ausgabe

Preise: Broschierte Ausgabe : 12,99 Euro

Ebook : 9,99 Euro

Teil einer Reihe: ja Teil 1 von 3


***Klappentext***

Glamouröse Partys, edle Pferde und heiße Nächte unterm Sternenhimmel – hier liegt der Schlüssel zum Glück …

Champagner und Jetset interessieren die junge und kluge Tierärztin Georgia nicht. Daher stimmt sie wenig begeistert zu, ihren besten Freund zu einem der glamourösen Reitturniere in Wellington, Florida, zu begleiten. Ausgerechnet Alejandro, der unglaublich attraktive älteste Sohn des mächtigen Del Campo Clans, wirft dort ein Auge auf sie und zieht sie wie ein Sturm in eine Welt, in die Georgia so gar nicht zu passen scheint. Doch er ist kein Mann, der ein Nein akzeptiert …

Band 1 der romantischen Wellington-Trilogie!

(Quelle: Amazon)


***Zusammenfassung***

Georgia ist Tierärztin mit Leib und Seele. Sie lebt mit ihrem Vater auf einem Hof und kümmert sich um die dortigen Tiere. Einst war das Land ein gut gehender Reiterhof, doch seit dem ihre Mutter die Familie für Luxus, Reichtum und Partys verlassen hat, geht es bergab. Der Gemütszustand ihres Vaters ist auch nicht der beste, aber er versucht sich nicht hängen zu lassen.

Nebenbei arbeitet Georgia in einer Praxis mit, um Geld zu verdienen, doch ihr gesamtes Leben reibt sie immer mehr auf.

Georgias bester Freund Billy ist reich und lebt ein Jet-Set-Leben. Das ist so gar nichts für sie, dennoch willigt sie ein, Billy in Wellington, Florida, zu besuchen, um dessen neuen Freund kennenzulernen.

Auf einer Party lernt sie Alejandro del Campo, Familienoberhaupt der Del Campo Familie, kennen. Seine Familie ist bekannt dafür, erstklassige Pferde und talentierte Polo-Spieler seit Jahren zu vereinen.

Bei einem Polo-Turnier kann Georgia mit ihrem geschulten Auge das Leben eines Pferdes retten und steigt in der Achtung einiger Männer – insbesondere Alejandro wirft immer mehr ein Auge auf die schöne Tierärztin. Doch sein Leben besteht aus purem Luxus, seiner Tochter und den Schatten der Vergangenheit. Beide sind grundverschieden und er will sich von Georgia fernhalten. Aber dann macht er ihr ein Jobangebot, dass sie nicht ablehnen kann. Auch wenn beide direkt zu Beginn versichern, ihre Beziehung professionell zu behandeln, können sie einander nicht widerstehen….


***Meinung***

~~~Cover~~~

Das Cover ist sehr schlicht gehalten, aber wirkt dadurch sehr edel, was zum glamourösen Inhalt passt. Es ist in einem edlen weiß/ Perlmutt gehalten und die Schrift in einem angenehmen Pink. Um die Schrift sind Ornamente und Pferde zu finden, die es noch edler wirken lassen.

~~~Klappentext~~~

Der Klappentext macht einer sehr neugierig auf mehr und hat mich auch sofort angesprochen Er verrät nicht zu viel und passt auch perfekt zur Geschichte.

~~~Der Einstieg~~~

Der Einstieg ist mir sofort gut gelungen und ich konnte mich in die Geschichte fallen lassen. Gleich von Anfang an wird man in die Welt von Luxus und Schönheit gezogen. Ich konnte das Buch von Anfang an nicht mehr aus der Hand legen.

~~~Die Charaktere~~~

Die Charaktere sind mir wirklich gleich ans Herz gewachsen und ich war am Ende traurig das es zu Ende war mit unseren beiden Protagonisten.

Georgia war mir am Anfang sehr sympathisch. Sie wirkte cool und fest im Leben stehend. Sie ist eine super Tierärztin, weiß das auch und lässt sich dann doch nur herumschubsen. Und statt zum Beispiele etwas gegen den anderen Tierarzt zu unternehmen – ihm Parole zu bieten – jammert sie nur herum, das sie das selber in die Hand nimmt und ihr Boss sich nicht einmischen soll. Blöd nur das sie das eben nicht tut.

Alejandro hat mir dagegen viel besser gefallen. Er hat eine Tochter, trägt eine Menge Verantwortung und dann auch noch die Sache mit seiner Frau. Vieles überfordert ihn dabei auch und ein wenig versucht er es auch allen recht zu machen. Da platz dann Georgia hinein und wirbelt noch mehr durcheinander. Bei ihm sah ich mehr Entwicklung. Schon durch die Beziehung zu seiner Tochter. Vielleicht etwas überhastet aber trotzdem durch die kleinen Zeitsprünge okay.

Bei einigen Nebencharkter fragte ich mich aber über deren Daseinsberechtigung. Wie Cricket. War sie nur da um das Biest im Hintergrund zu sein? Weil bis auf Giftpfeile verschießen hat sie jetzt nichts getan. Als Konkurrentin habe ich sie nicht wirklich ernst nehmen können. Genauso wie dieser Ex von Georgia. Dafür mochte ich Alejandros Tochter und hoffe, dass sie in den nächsten 2 Bänden einen besseren Stand bekommt

~~~Die Handlung~~~

Die Handlung an sich dreht sich viel um Pferde, aber das ist durch den Klappentext wohl auch klar gewesen, aber auch für Menschen die sich mit dem Thema Pferde bisher nicht wer weiß wie auseinander gesetzt haben durchaus verständlich und gut dargestellt und beschrieben. Die Sportart Polo nimmt auch einige Stellen und Szenen in diesem Buch ein, was ich sehr interessant fand.

~~~Der Schreibstil~~~

Der Schreibstil ist flüssig und leicht und man merkt darin sehr stark die Liebe des Autors zu Pferden und seine Leidenschaft für den Polo-Sport. Auch, wenn man sich bisher nicht damit beschäftigt hat, kann man sich hier schnell mitreißen lassen.
Es gibt auch einige knisternde Szenen, die zart beschrieben werden und weder anzüglich noch übertrieben sind.


***Danke an den Verlag***

Danke an den Blanvalet Verlag der mir dass Buch zur Verfügung gestellt hat.


***Das Fazit***

Ich habe mich gleich von Anfang an in das Buch fallen lassen und war von den Protagonisten begeistert. Am Ende war ich sogar traurig, dass das Buch zu schnell zu Ende war. Es ist eine moderne Aschenputel Geschichte und ich liebe solche Storys. Das kleine Mädchen vom Land fühlt sich zu dem reichen, gutaussehenden Mann hingezogen. Ich war begeistert von dieser Geschichte und freue mich schon auf die weiteren Bände, auch wenn die von einigen Nebencharakteren handeln. Ich bin wirklich schon gespannt wie es weiter geht und hoffe, dass ich auch noch etwas über Alejandro und Georgia erfahre, wie es mit ihnen weiter geht.


***Die Bewertung***

Das Cover: 10 von 10 Punkte

Der Einstieg: 10 von 10 Punkte

Die Charaktere: 10 von 10 Punkte

Der Schreibstil: 8 von 10 Punkte

Die Handlung: 10 von 10 Punkte

Gesamtbewertung: 48 von 50 Punkte


***Die Gesamtbewertung***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.