Rss

    Rezension zum Buch Flirting with Disaster

    Rezension zum Buch „Flirting with Disaster“ von Annie Kelly

    Titel: Flirting with Disaster

    Autor: Annie Kelly

    Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag

    Erscheinungsjahr: 21.10.2016

    Seitenzahl: 288 Seiten

    ISBN: 978-3499272639

    Format: Taschenbuch

    Preis: 9,99 Euro

    Teil einer Reihe: ja Teil 1 von 3


    ****Klappentext:****

    Sie ist seine Lehrerin …
    … aber er erteilt ihr eine prickelnde Lektion.

    Damit hat Hyacinth nun wirklich nicht gerechnet: Als sie ihren Job als Lehrerin antritt, sitzt in ihrer Klasse ausgerechnet der gutaussehende Kerl, dem sie eine Woche zuvor in einem Club beim Bodypainting nähergekommen ist! Dabei kam Smith Asher ihr gar nicht wie ein Schüler vor.
    Hyacinth ist klar, dass sie jede Verbindung zu ihm so schnell wie möglich kappen muss, wenn sie nicht beide in Schwierigkeiten geraten wollen. Zudem scheint Smith irgendetwas mit den Drogengeschäften zu tun zu haben, die an der Schule vor sich gehen. Doch bald wird das Verlangen zu groß, um es weiter zu ignorieren …

    Der erste Band der unwiderstehlichen «Flirting with Disaster»-Serie.

    (Quelle: Amazon)


    ****Zusammenfassung:****

    In diesem ersten Teil geht es um die junge Lehrerin Cyn, die sich unwiderstehlich zu ihrem Schüler Smith hingezogen fühlt. Natürlich ist so eine Beziehung verboten, was aber einfacher als gesagt ist.

    Cyn war ihr Leben lang eine Musterschülerin. In der Schule perfekte Noten, ein Stipendium für das Studium – bis ihre Freundinnen sie dazu überreden, sich mal so richtig gehen zu lassen und einen tollen Mann abzuschleppen. Der Abend verläuft zwar nicht wie geplant, aber die Folgen sind umso dramatischer, als Smith als Schüler an ihrer Schule auftaucht. Smith dagegen ist der böse Junge. Die Schule, die er besucht, liegt in einem sozialen Brennpunkt. Wenn er nicht gerade Cyn in den Wahnsinn treibt, hängt er mit seinen Mitschülern ab, die alles andere als Engel sind.


    ****Meinung:****

    ~~~Cover~~~

    Das Cover  zeigt eine junge Frau und einen Jungen, man kann vermuten das es sich um die beiden Protagonisten handelt. Man sieht von den zwei Personen nur das Profil wie sie eng bei einander stehen. Ich bin nicht immer von Covern mit Personen drauf sofort überzeugt, weil es mir nicht immer gefällt. Bei diesem Buch hat der Klappentext mich überzeugt und das Cover war ehr der zweite Anhaltspunkt warum das Buch bei mir einziehen durfte.

    ~~~Einstieg~~~

    Der Einstieg  ist mir sofort sehr gut gelungen und ich konnte mich in die Geschichte fallen lassen. Gerade weil es ein Tabuthema ist was in dem Buch angesprochen wird, hat es mich in seinen Bann gezogen und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

    ~~~Charakter~~~

    Die Figuren sind alles sehr sympatisch und man kann sich gut in die Protagonistin hineinversetzen. Auch die Grundstory, die sich um die Hauptcharakter drehen machen die Figuren zu etwas besonderes.

    Hyacinth, die von ihren Freunden kurz „Cyn“ genannt wird, bildet die Hauptrolle in diesem Stück. Sie ist eine intelligente, gutaussehende, leider nicht besonders selbstsichere junge Frau, die sich um ihren kranken Vater kümmert und versucht, ihren Master als Lehrerin zu machen. Ihr zur Seite steht den charmante Smith, der ihr vom ersten Moment an den Kopf verdreht. Seine Person bleibt bis kurz vor Schluss recht undurchsichtig, doch im Nachhinein ergibt alles einen Sinn, wodurch es der Autorin herrlich gelungen ist, den Leser ein wenig an der Nase herumzuführen.

    Neben den Hauptprotagonisten lernt man auch ihre Freundinnen Carson und Rainey kennen sowie Wyatt, der auch ein ganz besonderer Charakter ist

    ~~~Handlung~~~

    Die Handlung baut sich nach und nach auf, leider zieht sich dadurch der Hauptteil der Story etwas, weil erst nach ca. 1/3 des Buches tritt das „Problem“ auf. Am Anfang braucht man somit ein bisschen Gedult bis es etwas interessanter wird. Aber dann ist es eine sehr interessante und gelungene Geschichte.

    ~~~Schreibstil~~~

    Der Schreibstil ist locker und flüssig. Die Seiten flogen nur so dahin und man merkte gar nicht wie schnell das Buch zu Ende ging. Die erotischen Szenen sind sehr gelungen und auch die Zeitpunkte wurden perfekt ausgewählt. Doch es ist nicht nur dieses Knistern zwischen ihnen, es sind die ganz großen Gefühle die diesen Roman so wunderbar machen. Außerdem dürft ihr euch auf eine unerwartete Wendung und ein perfektes Happy End freuen.


    ****Besonderheiten (Wie Illustrationen in dem Buch)****

    Ich danke dem Rowohlt Verlag, die mir das Buch zur Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt haben. Meine Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.


    ****Fazit:****

    Ein sehr gelungenes Buch, was ich nur jedem empfehlen kann. Ab und an liebe ich es einfach in so eine leichte Geschichte abzutauchen und einfach mal so eine Geschichte zu lesen. Auch das Ende konnte mich überzeugen und ich bin sehr gespannt wie es im nächsten Teil weiter geht ich hofffe, dass er bald raus kommt. Leider konnte ich dazu noch nichts finden.


    ****Bewertung****

    5 von 5 Traumwolken

    Comment (1)

    1. karin,

      Huhu,

      also ein Buch mit Überraschungseffekt…hm das weckt mein Interesse.

      Danke für den Tipp…LG..Karin…

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: