Rezension zum Buch „Hourglass Wars – Jahr der Schatten“ von Nika S. Daveron

Rezension zum Buch „Hourglass Wars – Jahr der Schatten“ von Nika S. Daveron

Rezension zum Buch „Hourglass Wars – Jahr der Schatten“ von Nika S. Daveron


Titel: Hourglass Wars – Jahr der Schatten

Autor: Nika S. Daveron

Verlag: In Farbe und Bunt

Erscheinungsjahr: 26.10.2016

Seitenzahl: 320 Seiten

ISBN: 978-3959360661

Format: Taschenbuch

Preise: Taschenbuch : 14,80 Euro

Ebook : 8,99 Euro

Teil einer Reihe: ja Teil 2 von 3


***Klappentext***

Das Jahr 999 bricht unter schlechten Vorzeichen an. Mitten im Kriegstreiben zwischen verfeindeten Königreichen haben Scarabea Phoenix und ihr Widersacher Titan von Malyx widerwillig ein Bündnis geschlossen, denn Portale in die Schattenwelt verkünden todbringendes Unheil. Als sich immer mehr Portale öffnen, verschlägt es Scarabea und Titan nach Karga, eine fremde Stadt unter surrcostanischem Protektorat. Dort treffen sie auf einen Unterweltkrieger, der sich »Der Lügner« nennt und sie mit einem unwiderstehlichen Angebot lockt. Unterdessen versucht Königin Vazarina in Coronia die Ansprüche ihrer Herrschaft durchzusetzen. Was sie nicht weiß – die gegnerischen Regenten Azulgrana und Sarasot Berlais steuern geradewegs auf ihr Reich zu. Und mit ihnen eine Geisterarmee aus der Schattenwelt.

(Quelle: Amazon)


***Meinung***

~~~Cover~~~

Das Cover hatte es mir direkt angetan und auch der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht, ja und ich wurde nicht enttäuscht.

~~~Der Einstieg~~~

Der Einstieg ist mir sofort gut gelungen. Sofort habe ich wieder in die komplexe Geschichte gefunden, konnte nach kurzem Überlegen die vielen unterschiedlichen und speziellen Charaktere zuordnen und mich an die wichtigsten Ereignisse aus Teil 1 erinnern.

~~~Die Charaktere~~~

Die Charaktere aus dem ersten Teil verknüpfen sich nun immer weiter miteinander, bekommen noch mehr Facetten.

Aber auch Scarabea und Titan kommen nicht zu kurz, die sich derzeit in einem fremden Land befinden und dort sich mangels Optionen dem Widerstand anschließen und sich hoffnungslos in ihr magisches Band verstricken.
Aber nicht nur die alten Charaktere, es gibt hier auch ein paar Neue, deren Geheimnisse echt überraschend sind – ich habe damit nicht gerechnet.

~~~Die Handlung~~~

Die Handlung ist eine spannende Geschichte rund um die Charaktere und um die interessante Welt die erschaffen wurde. Leider fehlte mir hier und da etwas die Tiefe und ich hätte gerne mehr Details erfahren.

~~~Der Schreibstil~~~

Der Schreibstil ist  flüssig und von Aufbau her passend zum Fantasy-Genre gewählt. Das einzige Manko, das ich erkennen konnte, sind die vielen unterschiedlichen Charaktere, aus deren Sicht im Wechsel weitererzählt wird. Gerade am Anfang ist definitiv dranbleiben angesagt, da man ansonsten leicht den Faden verliert und mit den ganzen Charakteren durcheinander kommt.
Hourglass Wars ist somit kein Buch für Zwischendurch, ein bisschen Lesezeit am Stück sollte es dann schon sein. Jedoch wird das Ganze durch die kurzen Kapitel und die damit entstehenden schnellen Wechsel etwas entschärft, also am Besten erst anfangen, wenn man wirklich Ruhe hat.


***Danke an den Verlag***

Danke an den Verlag der mir das Buch zur einer Blogtour zur Verfügung gestellt hat.


***Das Fazit***

Eine tolle Fortsetzung einer höchst interessanten, spannenden und originellen Reihe. Bis auf die Tatsache, dass die Grundidee noch ein bisschen im Dunkeln bleibt. Alles in allem ein wahnsinnig spannendes Buch in einer grandiosen Welt, die mehr und mehr Gestalt annimmt. Und das, obwohl sie dem Untergang geweiht.


***Die Bewertung***

Das Cover: 8 von 10 Punkte

Der Einstieg: 8 von 10 Punkte

Die Charaktere: 8 von 10 Punkte

Der Schreibstil: 8 von 10 Punkte

Die Handlung: 8 von 10 Punkte

Gesamtbewertung: 40 von 50 Punkte


***Die Gesamtbewertung***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.