Rss

    Rezension zum Buch Kadir

    Rezension zum Buch „Kadir, der Krieg und die Katze des Propheten“ von Benno Köpfer und Peter Mathews


    Titel: Kadir, der Krieg und die Katze des Propheten

    Autor: Benno Köpfer und Peter Mathews

    Verlag: DTV

    Erscheinungsjahr: 26.08.2016

    Seitenzahl: 340 Seiten

    ISBN: 978-3423650236

    Format: Taschenbuch

    Alter (wenn vorhanden): 14 – 16 Jahren

    Preis: 14,95 Euro


    ****Klappentext:****

    Kadir, 16 Jahre: Deutscher, Türke, Hamburger, begnadeter Fußballer, IS-Kämpfer…
    Kadir steht vor dem Hamburger Fußballstadion auf St. Pauli. Die Sporttasche zu seinen Füßen, reckt er die Hand mit dem Handy in die Höhe und ruft: »Allahu Akbar!« Gott ist groß! Wird er sich und Hunderte Unschuldige gleich in die Luft sprengen? Mark, Kadirs bester Freund und Fußballkumpel, erzählt uns, was zuvor geschah. Von Kadirs Radikalisierung durch die »Brüder« vom Kulturverein bis hin zu seinem plötzlichen Verschwinden aus Hamburg. Erst später erfährt auch Mark die ganze Wahrheit. Kadir hielt sich in Syrien auf. Wir erleben ihn an der Seite von IS-Kämpfern. Sehen seinen Alltag in Syrien zwischen Langeweile, Schockzustand und Gewalt. Doch dann kehrt Kadir zurück nach Hamburg – mit der fatalen Entscheidung, doch noch als Märtyrer zu sterben.

    (Quelle: Amazon)

     


    ****Zusammenfassung:****

    Mark und Kadir sind seit Kindertagen Freunde und teilen vieles, auch die Leidenschaft für den Fussball. Wobei Kadir von den beiden der Ausnahmespieler ist. Doch Kadirs Leben ist nicht einfach. Der Vater hat die Familie verlassen und ist zurück in die Türkei gegangen. Nun untersteht die Familie dem Onkel und den strengen religiösen Regeln. Kadir verlässt die Schule und jobbt im Laden des Onkels. Er träumt auch noch von der großen Fußballkarriere. Doch dann taucht Kadir zu einem entscheidenden Spiel nicht auf. Es geht das Gerücht um, er sei nach Syrien gegangen. Mark macht sich auf Spurensuche, um herauszufiden, was mit seinem Freund geschehen ist.


    ****Meinung:****

    ~~~Cover~~~

    Das Cover  ist, dem Thema angepasst, sehr dunkel. Man sieht auf dem Cover an sich nur eine Handgranate und die weiße Katze. Die Schrift des Buchtitels ist in zwei Grüntönen gehalten und stechen dadurch deutlich hervor. Der Rest des Covers ist in schwarzen Muster gehalten.

    ~~~Einstieg~~~

    Der Einstieg  ist mir an sich gut gelungen, allerdings muss man sich bei diesem Buch bewusst sein, dass es ein sehr heikeles Thema behandelt. Das Buch ist kein Buch, das man einfach so nebenbei liest. Es ist eine sehr tief greifende Geschichte, die einen von der ersten Seite an, bewegt und in eine für mich unbekannt Welt mit nimmt.

    ~~~Charakter~~~

    Die Figuren in diesem Buch zu bewerten, finde ich sehr schwierig, da das Buch biografische Züge hat und dadurch die Figuren ja nicht von der Autorin geschaffen wurden. Es dreht sich alles um Kadir, der nach Syrien geht um sich bei der IS ausbilden zu lassen. Mark sein bester Freund erzählt in dem Buch alles was während dessen passiert. Man lernt die beiden Charaktere sehr gut kennen und darf einen tiefen Einblick erleben.

    ~~~Handlung~~~

    Die Handlung ist ein Mix aus einer tiefen Freundschaft, einer Ausbildung bei dem IS und das was danach passiert. Man hat die Möglichkeit zu erleben wie Kadir die Zeit erlebt hat und erfährt auch viele Dinge die einem sonst unbekannt sind. Es ist ein Buch das einen bewegt und es ist definitiv nichts für zwischen durch.

    ~~~Gefühl~~~

    Das Gefühl während des Lesens war für mich durchwachsen, auf der einen Seite hat es mich geschockt, wie schnell jemand dem IS vertraut und auf der anderen Seite habe ich immer nur gerätselt wie dumm man sein kann.

    ~~~Schreibstil~~~

    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und konnte mich auch überzeugen. Der Autor lässt die Geschichte von Max erzählen, dadurch hält man etwas abstand vom Geschehen, was ich sehr gut fand.


    ****Besonderheiten (Wie Illustrationen in dem Buch)****

    Mein Dank geht an den dtv-Verlag welcher mir dieses Buch in Verbindung einer Blogtour zur Verfügung gestellt hat. DANKE


    ****Fazit:****

    Ein gutes Buch, was mir einen Einblick in die Welt des IS gegeben hat. Ich bin mir nur nicht sicher ob die Altersempfehlung ganz passent ist, ich glaube das 14 Jahre etwas früh ist, will aber nicht ausschließen, dass es schon Jugendliche in dem Alter gibt die dafür reif genug sind. Mir hat das Buch gut gefallen und ich bin froh es gelesen zu haben, ob ich es empfehlen werde ist auch schwer zu beantworten, da es wirklich ein sehr spizelles Buch ist. Wer auf diese Richtugn steht, der sollte sich das Buch auch mal anschauen.


    ****Bewertung****

    ​ 3 von 5 Traumwolken

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.