Rezension zum Buch “Küsse unter dem Mistelzweig” von Mila Summers Das Buch wurde mir von der Autorin kostenlos zur Verfügung gestellt

Rezension zum Buch “Küsse unter dem Mistelzweig” von Mila Summers Das Buch wurde mir von der Autorin kostenlos zur Verfügung gestellt

Rezension zum Buch “Küsse unter dem Mistelzweig” von Mila Summers


Titel: Küsse unter dem Mistelzweig

Autor: Mila Summers

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Erscheinungsjahr: 07.10.2017

Seitenzahl: 222 Seiten

ISBN:978-1977835338

Format: Ebook

Preise: Taschenbuch : 7,99 Euro

Ebook : 0,99 Euro


***Leserstimmen***

Dieses Buch ist genau das richtige für einen kalten Abend, am besten während man mit einem heißen Tee und bei Kerzenschein auf der Couch liegt. Es ist eine absolut herzerwärmende und romantische Geschichte, die einem einfach nur bis tief ins Herz geht. – Alexandra

Irgendwie schafft es Mila Summers immer wieder, mich mit ihren Büchern zu begeistern. Egal welches Buch, egal welches Genre, sie schafft es immer, mich mit ihren Worten zu fesseln, mich zu unterhalten und mich am Ende mit einem Lächeln zurückzulassen. – Bücherheike

Eine wundervolle, spannende, aber auch lustige Liebesgeschichte, die mich in eine tolle Welt mit einem Hauch von Magie entführt hat. Sie passt perfekt zur kommenden Jahreszeit und ich kann sie nur jedem empfehlen. Pa Ju

„Küsse unter dem Mistelzweig“ – eine romantische und herzallerliebste Geschichte zur schönsten Zeit des Jahres!
Voll von Charme, erregender Spannung und süßen Szenen. – Sarahs Büchertraum

Ein absoluter Wohlfühl-Roman, eine zauberhafte Geschichte vor einem wundervollen Setting mit liebenswerten Charaktere. Absolute Leseempfehlung! Bücherwurm


***Klappentext***

Eine magische Reise in die verschneiten Highlands

Nach fünf Jahren Beziehung wird Emily wenige Tage vor Weihnachten gegen ein brasilianisches Unterwäschemodel eingetauscht. Kurzerhand entflieht sie dem hektischen Trubel Londons in die Einsamkeit der schottischen Highlands, um sich Gedanken über die Zukunft zu machen.

Doch in dem Cottage, in das sie sich zurückzieht, wartet ein geheimnisvolles Tagebuch auf sie. Was hat diese Geschichte mit dem eigensinnigen Gutsbesitzer Ben zu tun, dessen Anziehungskraft Emilys Herz mehr als einmal höherschlagen lässt? Emily wollte doch in Mìorbhail, dem Ort der Wunder, einfach nur zur Ruhe kommen.
Als dann auch noch ihr Ex Tom eines Tages bei ihr vor der Tür steht, ist das Chaos perfekt.

(Quelle: Amazon)


***Meinung***

~~~Cover~~~

Das Cover passt perfekt zur Weihnachtsstimmung und man bekommt direkt Lust mit dem Buch zu starten. Die Farben passen einfach zusammen und das Paar im Mittelpunkt setzt noch den letzten Schliff.

~~~Der Einstieg~~~

Der Einstieg ist mir sofort gut gelungen und ich konnte mich gleich fallen lassen. Schon die ersten Seiten nehmen einen mit in die Geschichte und binden einen an das Buch.

~~~Die Charaktere~~~

Die Charaktere sind alle sehr authentisch und sehr gut ausgearbeitet.

Emily fand ich von Anfang an süss, auch wenn sie mir Anfangs etwas blauäugig vorkam. Doch das hat sich mit der Zeit schnell geändert und am Ende war ich doch sehr von ihr überrascht.

Ben fand ich sehr überheblich, aber wenn man die Geschichte weiterliest, erkennt man, warum er sich eigentlich so verhält. Denn er hat nicht nur eine sehr schwere Kindheit hinter sich, sondern kann nachempfinden wie Emily sich gerade im Moment fühlt.

Viele der Nebencharaktere sind mir sofort ans Herz gewachsen, wie zB. die ältere Dame Charlotte, die sich so liebevoll um das Cottage aber auch um Emily kümmert. Oder wie Maggy, Emilys Mitarbeiterin im Buchladen, mit der sie auch privat gut befreundet ist und sie Emily bei allem immer unterstützt.

Tom hat natürlich gleich am Anfang einen negativen Eindruck hinterlassen mit seiner Aktion, und gebessert hat sich der Eindruck von ihm nicht mehr.

~~~Die Handlung~~~

Die Handlung hat mir sehr gut gefallen, auch wenn der Anfang nicht gerade schön ist. Emily wird von ihrem Freund verlassen und steht nun vor den Scherben ihres Lebens. Wie soll es weitergehen? Was soll sie machen? Kurzerhand beschliesst sie eine kurze Auszeit zu nehmen und nachdenken zu können. So verschlägt es sie nach Schottland. Dort nimmt die Geschichte ihren Lauf.

~~~Der Schreibstil~~~

Der Schreibstil hat mir wieder gut gefallen. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und kann kann der Handlung gut folgen.


***Danke an die Autorin***

Danke an die Autorin, die mir das Buch zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.


***Das Fazit***

Dieses Buch ist genau das richtige für einen kalten Abend, am besten während man mit einem heissen Tee und bei Kerzenschein auf der Couch liegt. Ich habe ihn an einem Abend gelesen und finde ihn so schön, dass ich ihn nur jedem empfehlen kann, der einen schönen Liebesroman lesen möchte.


***Die Bewertung***

Das Cover: 10 von 10 Punkte

Der Einstieg: 10 von 10 Punkte

Die Charaktere: 10 von 10 Punkte

Der Schreibstil: 10 von 10 Punkte

Die Handlung: 10 von 10 Punkte

Gesamtbewertung: 50 von 50 Punkte


***Die Gesamtbewertung*

**

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.