Rss

    Rezension zum Buch „Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten“

    Rezension zum Buch „Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten“ von Jo Jonson


    Titel: Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten

    Autor: Jo Jonson

    Verlag: Eisermann Verlag

    Erscheinungsjahr: 15.06.2017

    Seitenzahl: 358 Seiten

    ISBN: 978-3961730025

    Format: Taschenbuch

    Preis: 10,90 Euro


    ****Klappentext:****

    „In ihr hatte sich so viel verändert, dass sie kaum glauben konnte, dass zwischen gestern und heute nicht ein ganzes Leben lag…“
    Jillians Leben scheint perfekt. Das lebensfrohe Mädchen wächst in einer liebevollen Familie auf, kennt keine Sorgen und hat schon in früher Kindheit in dem Nachbarsjungen Jonas ihren besten Freund gefunden. Jonas bringt Jillian die Ruhe, die sie braucht und erfährt in ihrer Familie die Wärme, die ihm selbst zu Hause oft fehlt.
    Doch dann geschieht ein schreckliches Unglück und bringt alles durcheinander. Jillian versucht verzweifelt, die Scherben ihres alten Lebens aufzusammeln – während Jonas die Veränderung zu begreifen sucht, die er auch zwischen ihnen spürt. Zu dieser Zeit hat der Mädchenschwarm Justin allerdings ebenfalls schon ein Auge auf Jillian geworfen. Und je näher sie ihm kommt, desto weiter scheint sie sich von Jonas zu entfernen …

     

    (Quelle: Amazon)


    ****Zusammenfassung:****

    Jillian und Jonas lernen sich im Sommer vor der Einschulung kennen und es wird gleich zu einer sehr starken Freundschaft, in der sie keine freie Minute ohne einander verbringen. Julian wird von Jillians Familie aufgenommen wie ein eigener Sohn.

    13 Jahre später ereignet sich allerdings ein schrecklicher Unfall und Jillian verliert beide Elternteile. Auch ihr Bruder wendet sich von ihr ab, da er nach der Beerdigung nach New York zieht. Somit bleibt sie ganz alleine in dem großen Haus. In diesen schweren Stunden, steht Jonas ihr bei, auch wenn er schwer mit dem Verlust kämpfen muss. Zu allem Überfluss verliebt sich sich dann auch noch in Julian und sie muss sich entscheiden zwischen Freundschaft und Liebe, oder verbindet Julian und sie doch mehr?


    ****Meinung:****

    ~~~Cover~~~

    Das Cover  wirkt ehr wie ein Foto, das die Protagonistin zeigt. Leider finde ich das Cover nicht ganz so passend und wird auch meiner Meinung nach dem Buch leider nicht gerecht.

    ~~~Einstieg~~~

    Der Einstieg  ist mir gut gelungen und ich konnte gleich in die Geschichte eintauchen. Leider hat mich der Aufbau der Seiten nicht überzeugen können und machte es auch gleich am Anfang schwer die Geschichte zu lesen.

    ~~~Charakter~~~

    Die Figuren fand ich an sich sehr gut ausgearbeitet und sie sind mir auch ans Herz gewachsen, aber sie sind halt nichts besonderes. Es sind halt zwei typische Charaktere für dieses Genre.

    Jillian ist eine Kind, dass immer behütet von ihrer Familie aufgewachsen ist. Sie brauchte sich um nichts Sorgen machen und es war immer jemand da, der sie beschützt hat. Erst als sie alleine da steht, muss sie lernen mit der Welt und der Gesellschaft selber zurecht zu kommen. Natürlich verliebt sie sich dann in ihren besten Freund und muss sich zwischen Liebe und Freundschaft entscheiden.

    Jonas ist der beste Freund von Jillian und die beiden kennen sich seit der Kindheit. Er ist immer für sie da und steht ihr auch bei als sie auf einmal alleine da steht. Jonas hat auch mit dem Verlust so kämpfen, aber das stellt er hinten an um für seine beste Freundin da zu sein. Ob er sich wohl auch in Jillian verliebt?

    ~~~Handlung~~~

    Die Handlung ist ein Buch mit viel Gefühl und es ist eine Geschichte aus dem realen Leben. Die Protagonisten wächst behütet, in einer glücklichen Familie auf, bis sie durch einen Unfall ihre Eltern verliert. Es ist für mich eine typische Geschichte, in der sich die Protagonistin anschließend in ihren besten Freund verliebt. Leider ist die Handlung zu vorhersehbar, was aber meistens in diesen Genre gegeben ist.

    ~~~Schreibstil~~~

    Der Schreibstil ist locker und flüssig und man konnte den Schreibstil gut folgen. Was mir etwas Mühe gemacht hat, war der Aufbau im Buch. Ich fande, das sich die Kapitel schlecht vom Rest abgegrenzt haben. Auch fehlten mir hier und da ein paar Absätze, weil es Schwiegrig war die langen Absätze bzw. ehr ganzen Kapitel so zu lesen.


    ****Besonderheiten (Wie Illustrationen in dem Buch)****

    Das Buch habe ich als Rezensionsexemplar von der Autorin zur Verfügung gestellt bekommen, dafür möchte ich mich bedanken.

    Internetseite der Autorin


    ****Fazit:****

    Das Buch ist ein Buch, das viele Klischees bedient, was aber meiner Meinung nach nicht schlimm ist, weil ich ab und an so ein leichtes Buch mag. Ich persönlich würde das Buch nicht nochmal lesen, aber bereue es nicht es gelesen zu haben. Dieses Buch ist für Leser die gerne mal eine leichte Geschichte lesen möchte und die es nicht stört das die Handlung vorhersehbar ist.


    ****Bewertung****

    ​ 3 von 5 Traumwolken

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: