Rezension zum Buch “Liebe wird aus Mut gemacht” von Catharina Junk

Rezension zum Buch “Liebe wird aus Mut gemacht” von Catharina Junk

Rezension zum Buch “Liebe wird aus Mut gemacht” von Catharina Junk


Titel: Liebe wird aus Mut gemacht

Autor: Catharina Junk

Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag

Erscheinungsjahr: 19.05.2017

Seitenzahl: 400 Seiten

ISBN: 978-3499271212

Format: Taschenbuch

Preise: Gebundene Ausgabe : 19,99 Euro

Taschenbuch : 9,99 Euro

Ebook : 9,99 Euro

Hörbuch : 15,95 Euro


***Klappentext***

Ein Roman über den Tod und das Leben – und über das Glück, lieben zu können

Nie wieder Sonnenblumen von Van Gogh an den Wänden. Nie wieder Hähnchen Estragon. Nie wieder Krankenhaus: Nina darf zurück ins Leben stolpern. Aber sie würde eher einem Hütchenspieler vertrauen als ihrem eigenen Körper. Also lieber die Handbremse anziehen: keine Pläne machen, keinen Spaß haben, nicht verlieben. Schon gar nicht in Erik. Doch zum Leben braucht es Mut – und erst recht für die Liebe.

(Quelle: Amazon)


***Zusammenfassung***

Im Buch geht es um Nina, die ihre Krankheit (Leukämie) vorerst überwunden hat und aus dem Krankenhaus entlassen wird. Doch sie hat mit den Ängsten zu kämpfen, da es auch einen Rückfall geben könnte. Verständlicherweise versucht sie bei allem vorsichtig zu sein und sich nicht auf etwas einlassen was ihr schaden könnte. So auch mit der Liebe, denn sie bedeutet Bindung, die im schlimmsten Fall dann nur noch Schmerzen bedeutet.


***Meinung***

~~~Cover~~~

Das Cover ist eher schlicht gehalten, aber ich glaube, bei dieser Art von Geschichte paßt auch kein überladenes Cover. Blauer Hintergrund, anhand des grauen Schattens ist es wohl ein Fallschirm, auch wenn dieses farbenprächtige bunte Etwas eher ausschaut wir eine Blume. Ich hätte beim Betrachten des Buches eher den Eindruck, dass es um Fallschirmspringen geht und würde es liegenlassen. Dabei passt das Cover irgendwie, denn einen Fallschirm bräuchte es schon bei einer schweren Diagnose.

~~~Der Einstieg~~~

Der Einstieg ist mir wirklich sehr gut gelungen und ich konnte mich gleich von Anfang an in das Buch fallen lassen. Gleich von der ersten Seite hat mich das Buch mitgenommen und an sich gefesselt.

~~~Die Charaktere~~~

Die Charaktere sind hier von ganz besonderer und gegensätzlicher Natur, genau wie die packenden Hürden und Schicksale, die sie erleben und durchlaufen. Wenn man sich mit den Charakteren anfreunden kann, sie intensiv erleben und begleiten kann, dann ist ein Roman gelungen und sorgt für wunderbare Leseerlebnisse. Wir begegnen hier sehr toll formulierten Protagonisten, die unterschiedlicher und dennoch gleicher nicht sein könnten. Es sind die geprägten Charaktere, aus Familie, Freunde und Liebsten. Jeder mit seiner eigenen und persönlichen Art, die Dinge und Momente zu meistern. Ninas Umfeld und ihre herzliche und besorgte Familie polarisiert durch Sympathie, durchgeknallten Ideen, unglaublicher Stärke und faszinierenden Humor, die aber einfach nur herzzerreißend liebevoll ist. Jeden einzelnen habe ich in mein Herz geschlossen, habe mich ihnen nah gefühlt, mit ihnen geweint, gelacht und mit ihnen gelitten.

Bahar

Bahar, Ninas beste Freundin. Sie besucht sie jeden Tag in der Klinik, strickt ihr immer neue Mützen, unterbricht ihr Studium, will mit Nina kämpfen und sie einfach nicht sterben lassen. Bis ein blöder Spruch diese Freundschaft zerbricht und sich ihre Wege trennen, ohne ein liebes Wort, ohne einen Abschied. Vielleicht für immer. Denn Ninas Weg führt nicht weit, wohingegen Bahar die Welt zu Füßen liegt. Bahar ist für Nina ein wichtiger Pol, leider erkennt sie das erst viel zu spät. Bahar wirkt stark und optimistisch, doch wie es wirklich in der jungen Frau an Ninas Seite als Freundin aussieht, das trägt sie nicht nach außen…

Isabell

Ninas andere Freundin aus Kindertagen am Reitstall ist Isabelle. Ein krasser Gegensatz, aber die einzige Person, auf die Nina zurückgreifen kann, als sie aus der Klinik entlassen wird und im Dorf ihrer Kindheit und dem Zuhause ihrer restlichen Familie, Varrendorf, zurückkehrt. Isabelle lässt den Leser so manches Mal verzweifeln. Ich habe so oft meinen Kopf geschüttelt und an Isabelles verstand und reife gezweifelt. Nur ein einziges Mal hat sie ihre glatzköpfige Freundin Nina in der Klinik besucht. Einmal in einem ganzen Jahr. Und ihr Auftritt dort mit wallendem blondem Haar hat den Rahmen gesprengt. Aber so ist Isabelle…

Pfleger etc.

Im Krankenhaus begleiten wir unterschiedliche Pfleger, Schwestern und Ärzte. Besonders der Pfleger Pit wird in Ninas Leben, was arg auf der Kippe steht, eine wichtige Rolle einnehmen und ich habe gern von den beiden gelesen, obwohl ich natürlich schon weiß, dass Erik in Ninas späteren Leben eine noch viel bedeutendere Rolle einnehmen wird. Auch Eriks Psychogramme und seine Charakterstudie haben mir sehr gefallen.

Familie

Ich mag auch Ninas restliche Familie, besonders ihren jüngeren Bruder Theo, der es alles andere als leicht hat, nun in den Schatten Ninas Leukämie gestellt zu werden und sein Seelenheil nun in einer fragwürdigen Gemeinde sucht… Irgendwie spielt auch die fiktive Roman und Selbstheilungsautorin Sylvie Hayes im Buch eine Rolle, an der man sich wirklich mal in jeglicher Richtung gedanklich auslassen kann, so wie Nina und ihre Familie im Verborgenen. Klasse.

Sarah

Sarahs Schicksal hat mich sehr berührt. Nina beweist hier sehr viel Stärke und das Lesen dieser Passagen im Buch lässt den Leser innehalten und die Botschaften aus den Zeilen aufnehmen.

Nina

Sie selbst ist wunderbar beschrieben. Ich mag so vieles an ihr und konnte sie ganz und gar mit allen Höhen und Tiefen ihres Lebens und ihrer Zeit mit dem Krebs und Danach verstehen, ohne selbst diese Erfahrung gemacht zu haben. Sie wurde im Buch zu meiner persönlichen Freundin und sie ist eine wirklich gelungene Identitätsperson für jeden Leser. On Betroffen, Geheilt, Erkrankt, Gesund, Angehörig, Distanziert, Zweifelnd oder mittelbar oder unmittelbar betroffen von Krebs, Leukämie oder einer anderen tödlichen Diagnose mit unbestimmten Ausgang und Chance auf Heilung.

~~~Die Handlung~~~

Die Handlung wird im Wechsel: im Jetzt und in Vergangenheit als sie krank wurde erzählt. Die ersten zwei Drittel des Buches ein Kapitel in Jetzt und nächstes – Vergangenheit. Das gibt dem Leser dann sehr gut zu verstehen womit Nina während ihres Aufenthaltes im Krankenhaus wirklich zu tun hatte und kann auch ihre Ängste und Gefühle besser nachvollziehen. Auch die Handlungen der Protagonisten konnte ich sehr gut nachvollziehen.

~~~Gefühl während des Lesens~~~

Dieses Buch ist so Emotions geladen, das man davon einfach nicht mehr heraus kommt. Es gab keine Szene, die mich nicht zum Nachdenken gebracht hat. Man ist einfach in dieses Emotions Schleier gefangen und kann nicht aufhören, mitzufühlen und mitzufiebern. Die Autorin hat es hier geschafft, auch viel Humor mit einzubauen. So kommen Sprüche wie aus der Pistole geschossen, bei denen man einfach lachen muss.

~~~Der Schreibstil~~~

Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht und ich muss auch sagen, das sie gut recherchiert hat. So ist die Erklärung Leukämie nicht ewig lang, sondern so kurz gehalten, das man weiß um was es sich dabei handelt, sodass unwichtiges einfach ausgeblendet wird. Am Rande werden auch noch Themen angesprochen, die einfach zum Hauptplot dazu gehören und nicht abweichen.


***Besonderheiten***

Es hat auf unseren Blog eine Blogtour statt gefunden


***Danke an den Verlag***

Ich danke dem Verlag, dass er mir das Buch zur Verfügung gestellt hat.


***Das Fazit***

Liebe wird aus Mut gemacht von Catharina Junk -eine Geschichte, die bewegt und einen so schnell nicht loslässt. Die Mut und Hoffnung macht, aber auch die harten Seiten des Kampfes gegen den Krebs aufzeigt. Und verdeutlicht, dass dieser Kampf nach der Genesung noch lange nicht vorbei ist.
Ein Buch, das mal erfrischend anders an das Thema herangeht. Mit einer charmanten und glaubwürdigen Protagonisten, mit der man mitfiebert und mitleidet, die einen zum Lachen und zum Weinen bringt.


***Die Bewertung***

Das Cover: 8 von 10 Punkte

Der Einstieg: 8 von 10 Punkte

Die Charaktere: 8 von 10 Punkte

Der Schreibstil: 8 von 10 Punkte

Die Handlung: 10 von 10 Punkte

Gesamtbewertung: 42 von 50 Punkte


***Die Gesamtbewertung***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.