Rezension zum Buch “Meine Heimlichkeiten: First-Love” von Uwe Strauß Das Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt

Rezension zum Buch “Meine Heimlichkeiten: First-Love” von Uwe Strauß Das Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt

Rezension zum Buch “Meine Heimlichkeiten: First-Love” von Uwe Strauß


Titel: Meine Heimlichkeiten: First-Love

Autor: Uwe Strauß

Verlag: Himmelstürmer

Erscheinungsjahr: 22. April 2016

Seitenzahl: 340 Seiten

ISBN: 978-3863615369

Altersempfehlung: 12 – 15 Jahre

Format: Taschenbuch

Preise: Taschenbuch : 15,90 Euro

Ebook : 13,99 Euro


***Klappentext***

„Meine Heimlichkeiten“ umfasst drei in sich abgeschlossene, mittellange Erzählungen.

Jayden trifft einen Jungen von einer magisch verborgenen Insel, einem Ort, der in der Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Wegen all der technischen Errungenschaften fühlt er sich Seliân überlegen. Doch der fordert ihn auf ganz andere Weise, denn dort scheint die Liebe unter Jungen etwas ganz Normales zu sein.
Ein Jahr später bricht er zum Gegenbesuch nach Loron auf. Er ahnt nicht, dass diese Reise sein Leben komplett auf den Kopf stellen wird.

Die titelgebende Erzählung enthält die Tagebuchaufzeichnungen von Henrik, der mit seiner Familie umziehen muss. Er hat zwar eine erste Freundin, doch auch seinen besten Freund Chris in der alten Heimat. Als dieser später Opfer einer Schlägerei wird und ins Koma fällt, tut Henrik alles, um bei ihm sein zu können. Ihm wird bewusst, dass das stärkste Gefühl aus seiner Sorge und Verzweiflung um dessen Überleben herrührt: Liebe.

(Quelle: Amazon)


***Meinung***

~~~Cover~~~

Das Cover ist jetzt nicht gleich für jeden etwas. Es ist schlicht und nur in weiß, schwarz und rot gehalten. Man sieht die Umrisse eines Mannes zu sehen, der eventuell über eine Brücke läuft.

~~~Der Einstieg~~~

Der Einstieg ist mir sofort gut gelungen und ich konnte ein paar schöne Stunden mit diesem Buch verbringen. Am Anfang musst ich mich erst etwas an den Aufbau gewöhnen, aber nach einigen Seiten konnte man dem ganzen gut folgen.

~~~Die Charaktere~~~

Die Charaktere sind alle sehr authentisch und sympatisch gesaltet. Jeder Charakter hat etwas besonderes an sich.

In der ersten Geschichte haben wir Jayden und Selian. Jayden ist mitten in der Pupertät und ehr unsicher, zurückgezogen, isoliert sich ehr und ist sich seinen Gefühlen sehr unsicher. Selian ist dagegen neugierig, ehrlich, unschuldig und herzlich. Für ihn ist es alles ehr aufregend und etwas spannendes neues. Die beiden passen sehr gut zusammen.

In der zweiten Geschichte lesen wir das Tagbuch von Hendrik. Man merkt, dass er mit dem Schreiben seine Gefühle festhalten möchte. Er ist sympathisch, zurückhaltend, eher still, aber herzlich.

~~~Die Handlung~~~

Die Handlungen beider Geschichten sind sehr interessant und spiegel sehr viele Gefühle und Emotionen wieder.

~~~Der Schreibstil~~~

Der Schreibstil ist flüssig und dem Alter entsprechend angepasst. Es wurde eine ehr jugendliche Sprache Gewählt, so das der Autor damit auf jedenfall die Zielgruppe deutlich anspricht.


***Danke an den Verlag***

Danke an den Verlag der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.


***Das Fazit***

Ein gelungenes Buch, was mir ein paar schöne Lesestunden beschert hat. Am Anfang hatte ich ein paar kleine Probleme in das Buch mich einzufinden, aber das ging schnell wieder vorbei. Das Buch spiegelt verschiedene Gefühle und Emotionen wieder, die dem Leser sehr gut vermittelt werden.


***Die Bewertung***

Das Cover: 5 von 10 Punkte

Der Einstieg: 8 von 10 Punkte

Die Charaktere: 8 von 10 Punkte

Der Schreibstil: 8 von 10 Punkte

Die Handlung: 8 von 10 Punkte

Gesamtbewertung: 37 von 50 Punkte


***Die Gesamtbewertung*

**

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.