Rezension zum Buch “Nalia, Tochter der Elemente – Der Jadedolch” von Heather Demetrios Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt

Rezension zum Buch “Nalia, Tochter der Elemente – Der Jadedolch” von Heather Demetrios Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt

Rezension zum Buch “Nalia, Tochter der Elemente – Der Jadedolch” von Heather Demetrios


Titel: Nalia, Tochter der Elemente – Der Jadedolch

Autor: Heather Demetrios

Verlag:dtv Verlagsgesellschaft

Erscheinungsjahr: 13.10.2017

Seitenzahl:496 Seiten

ISBN:978-3423717472

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 16 Jahre

Format:Taschenbuch

Preise: Taschenbuch : 10,95 Euro

Ebook : 9,99 Euro

***Klappentext***

1001 Nacht in Los Angeles

 

Luxus, Eleganz und der Glamour Hollywoods, das ist die Welt der 18-jährigen Nalia. Trotzdem ist ihr einziges Ziel zu fliehen. Denn sie ist eine Dschinn und als Sklavin des geheimnisvollen Malek Alzahabi auf der Erde gefangen. Ihre wahre Heimat ist Ardjinna, doch im Zuge eines grausamen Umsturzes wurde sie auf die Erde verschleppt. Sie dient Malek und ist an ihn gebunden, bis er seinen dritten Wunsch ausspricht. Doch das tut er nicht, denn er will sie keinesfalls gehen lassen. Er hat sich in sie verliebt. Dann taucht plötzlich Raif auf, Rebellenführer aus Ardjinna. Gegen ihren Willen fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Er kann ihr Band zu Malek lösen. Doch das hat natürlich seinen Preis …

(Quelle: Amazon)

***Zusammenfassung***

Nalia ist eine mächtige Dschinn. Allerdings wurde sie vor Jahren an den skrupellosen Geschäftsmann Malek verkauft, der sie nur benutzt, um seine Macht auszubauen. So fristet Nalia ein (doch recht luxuriöses) Leben in LA. Nach Jahren in Gefangenschaft sucht sie der Rebellenführer Raif auf, der Nalia von ihren Ketten lösen will. Wird Nalia es schaffen und in ihre Welt zurückkehren können?

***Meinung***

~~~Cover~~~

Mich hat das Cover sofort auf das Buch aufmerksam gemacht. Es ist ansprechend gestaltet, sodass man neugierig wird. Zusätzlich erzeugt es sofort das Flair von 1001 Nacht und passt damit sehr gut zum Inhalt.

~~~Der Einstieg~~~

Der Einstieg ist mir sofort sehr gut gelungen und ich konnte mich direkt in die Geschichte fallen lassen.

~~~Die Charaktere~~~

Die Charaktere sind wirklich sehr toll und liebevoll gestalltet. Jeder einzelene Charakter hat etwas besonderes und ist mir gleich ans Herz gewachsen.

Nalia

Nalia gehörte mal zur wichtigsten Gattung der Dschinn, denn als Ghan Aisouri beherrscht sie nicht eins, sondern alle Elemente und hat auch mehr Macht. Darum hat Malek sie auch gekauft. Nalia musste nicht nur mit ansehen, wie alle ihre Freunde getötet wurden, sondern ist nun selbst zur Sklavin geworden, während ihr kleiner Bruder in einem schrecklichen Arbeitslager schuftet. Sie schämt sich sehr für das, was aus ihr geworden ist, und was sie alles tun würde, um sich und vor allem ihren Bruder zu retten.
Sie hat Angst vor Malek und rebelliert, so gut sie kann, ohne sich selbst sehr zu schaden. Nalia hasst ihn auch für die Dinge, die er ihr antut und sie tun lässt. Sie möchte ihm entkommen, hat aber kaum noch Hoffnung. Als er sich ihr annähert, ist sie absolut schockiert, sieht darin aber auch eine Chance.
Nalia läuft meist traurig und verstört durch die Welt, weil sie eben kaum noch Hoffnung hat, nach all den Dingen, die sie erlebt hat. Als letzte ihrer Art ist sie selbst ein Ziel für verschiedene Feinde und Malek macht ihr zusätzlich das Leben schwer. Sie versucht wieder einen Sinn in ihrem Leben zu finden und will um jeden Preis ihren Bruder beschützen, da bringt Raif neues Leben in sie.

Raif

Raif ist der Rebellenführer, nachdem sein Vater viel zu früh gestorben ist und ihn ungewollt zu seinem Erben gemacht hat. Er möchte in Ardjinna vieles verändern, weil es seinem Volk sowohl dort als auch auf der Erde wirklich schlecht geht. Viele glauben an ihn und unterstützen ihn, aber sie haben trotzdem keine Chance gegen die Ifrit – darum braucht er Nalias Hilfe, um wirklich etwas bewirken zu können.
Er ist sehr ernst, weil eine schwere Last auf seinen Schultern liegt, aber er ist trotzdem ein netter Typ, der einen weichen Kern hat. Man muss ihn einfach mögen.

 

Zanari

Zanari ist Raifs ältere Schwester und eine Seherin mit nicht ganz ausgeprägten Fähigkeiten. Sie ist sehr freundlich und bildet daher einen Kontrast zu den anderen Hauptcharakteren, und das ist wirklich erfrischend. Sie liebt ihren Bruder und hat eigentlich die gleichen Ziele und Träume wie er. Auch kümmert sie sich um den Jungen, der viel zu früh so viel Verantwortung übernehmen musste.

 

Malek

Eigentlich war Malek immer so schlau und gerissen, hat mit Vorsicht gehandelt und war so berechnend, aber er handelt dumm, wenn Nalia ihm schöne Augen macht. Dann ist er auf einmal so naiv und startet, nach allem, was er getan hatte, Annäherungsversuche! Und dann glaubt er auch noch, dass Nalia seine Gefühle erwidert. Er ist ein Mann voller Widersprüche, weil er eigentlich eiskalt manipuliert, aber wenn es um Nalia geht, wird er sehr sensibel. Er ist auf jeden Fall ein interessanter Charakter.

~~~Die Handlung~~~

Die Handlung hat ein gutes Tempo mit spannenden Wendungen, wenn auch teilweise einige Aspekte wenig überraschend sind.

~~~Der Schreibstil~~~

Der Schreibstil passt zum Setting und konnte es eine tolle Atmosphäre erschaffen. Ich fand das Buch leicht und locker zu lesen und die Seiten flogen dabei nur so dahin.
Der Plot wird fast komplett aus der personalen Erzählperspektive von Nalia geschildert, aber es gibt auch Wechsel zu Raifs und noch einer anderen Perspektive, was mir gut gefiel.

***Danke an den Verlag***

Danke an den Verlag der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

***Das Fazit***

“Nalia – Tochter der Elemente – Der Jadedolch” bringt tolle, ungewöhnliche Ideen mit. Wer Lust auf ein außergewöhnliches Setting, allerlei Wünsche, Flaschen, Magie und Dschinn hat und keine allzu große Abneigung gegen sich schnell entwickelnde Liebesgeschichten hegt, sollte sich “Nalia” näher anschauen.

***Die Bewertung***

Das Cover: 10 von 10 Punkte

Der Einstieg: 8 von 10 Punkte

Die Charaktere: 10 von 10 Punkte

Der Schreibstil: 8 von 10 Punkte

Die Handlung: 10 von 10 Punkte

Gesamtbewertung: 46 von 50 Punkte

***Die Gesamtbewertung*

**

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.