Rezension zum Buch “New Year Love – Nottingham Bad Boy” von Jo Berger Das Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt

Rezension zum Buch “New Year Love – Nottingham Bad Boy” von Jo Berger Das Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt

Rezension zum Buch “New Year Love – Nottingham Bad Boy” von Jo Berger


Titel: New Year Love – Nottingham Bad Boy

Autor: Jo Berger

Verlag:Independently published

Erscheinungsjahr: 05.01.2018

Seitenzahl: 268 Seiten

ISBN: 978-1976808685

Format: Ebook

Preise: Taschenbuch : 0,99 Euro

Ebook : 8,95 Euro


***Klappentext***

Der neue Roman von Bestseller Autorin Jo Berger!

Rob Forrester ist Hotelmagnat und Frauenheld. Für ihn gehören schöne Frauen genauso zum Leben wie exquisite Empfänge der High Society und wilde Promi-Partys. Die Frauen umschwärmen ihn wie die Motten das Licht. Doch für Rob gibt es nur Begierde und Lust. Keine Gefühle, keine zweiten Dates. Bis er auf die eigenwillige Sarah trifft, die sich alles andere als respektvoll ihm gegenüber verhält. Auf toughe Frauen mit vorlautem Mundwerk kann er getrost verzichten. Für Sarah Miller bricht eine Welt zusammen. Erst wird sie Knall auf Fall verlassen und dann steht auch noch ihr Job auf der Kippe. Da kommt ihr ein aufgeblasener Wichtigtuer wie dieser Forrester gerade Recht. Ausgerechnet während ihres Kurzurlaubs in den schottischen Highlands begegnen sie sich wieder. Zwischen den beiden knistert es gewaltig, doch Sarah wehrt sich mit aller Kraft gegen den Sturm der Gefühle, den Rob in ihr auslöst. Noch während sie hin- und hergerissen ist, macht sie eine folgenschwere Entdeckung, aus der es nur einen Ausweg gibt: Sie muss sofort abreisen! Und darf Rob Forrester nie wieder sehen.

(Quelle: Amazon)


***Leseprobe***

»Verzeihen Sie, rutschen Sie mal ein Stück zur Seite? Hier ist ja noch ein Platz frei. Danke.« »Wie? Äh ja, natürlich«, sage ich mit plötzlich schwerer Zunge. Glühwein wirkt offenbar effektiver und schneller als erwartet auf leeren Magen. Ein klein wenig konsterniert mache ich dem Mann Platz, so richtig einverstanden bin ich damit jedoch nicht. Schließlich will ich mit May meine Enttäuschung und aktuell unerträgliche Situation bis zur Schmerzgrenze breittreten. In ausgesprochen maskuliner und zudem noch fremder Gesellschaft geht das eher schlecht. »Nein, eigentlich ist hier nichts mehr frei!«, platzt es unkontrolliert aus mir heraus. Dafür ernte ich natürlich einen überraschten Blick. Und zwar aus ziemlich blauen Augen. »Bitte?« »Essen Sie Ihre fette Bratwurst woanders, aber nicht in meiner Gegenwart! Das stinkt ja widerlich!«

Huch? Ich kann ja richtig patzig sein. Egal. Mr. Blauauge muss jetzt stellvertretend für Alan herhalten. In diesem Augenblick dreht sich der Hüne frontal zu mir, stellt demonstrativ und energisch seine Tasse mit dampfendem Glühwein ab und scheint dabei tatsächlich noch zu wachsen. Ich hebe den Kopf und blicke ihn angriffslustig an. Mal sehen, ob ihm jetzt die Sprache wegbleibt. »Ich denke nicht, dass Sie diesen Tisch gekauft oder einen alleinigen Anspruch darauf gemietet haben. Hier ist ein öffentlicher Platz. Im Übrigen ist mir schon lange nicht mehr so eine Unverfrorenheit begegnet. Schließlich habe ich höflich gefragt.« In seinen wasserblauen Augen funkelt Entrüstung und gleichzeitig strahlt er eine Überheblichkeit aus, die mich fast zur Weißglut bringt. Wieder so eine Übersprunghandlung, das kenne ich von mir, aber es lenkt so schön vom Schmerz ab. Ich lache auf. »DAS nennen Sie gefragt? Sie haben sich frech an den Tisch gestellt und eher beschlossen als gefragt. Da war nicht mal ansatzweise ein Fragezeichen am Satzende, Sie Macho.«


***Meinung***

~~~Cover~~~

Das Cover ist liebevoll gestaltet. Man sieht eine junge Frau und einen jungen Mann in einer sehr knisternde Situation. Mir gefällt das Cover sehr gut und es war für mich ein Grund dieses Buch zu lesen.

~~~Der Einstieg~~~

Der Einstieg ist mir sofort sehr gut gelungen und ich konnte mich in die Geschichte fallen lassen. Von der ersten Seite an konnte mich die Autorin an ihr Buch binden und hat mich in seinen Bann gezogen.

~~~Die Charaktere~~~

Die Charaktere des Buches waren mir sehr sympathisch und haben mir sehr gut gefallen.
Aber unterschiedlicher könnten die Charakter nicht sein.

Rob ist ein Frauenheld schlechthin. Er wirkt wie ein Macho, also jemand den man schon gerne gegen die Wand hauen würde für sein Verhalten. Frauen sind eher nur zum Spaß da, so ist zumindest seine Einstellung. Mit dieser Einstellung macht er es einem ganz schön schwer ihn zu mögen. Doch das gibt sich und je weiter man vorankommt desto sympathischer wird Rob.

Die weibliche Protagonistin ist Sarah. Sie hat gerade so ziemlich die Nase voll von Männern, wurde sie doch gerade erst ganz derb enttäuscht. Ich mochte Sarah wirklich richtig gerne.

~~~Die Handlung~~~

Die Handlung ist einfach herzerfrischend toll, ich hatte ein paar tolle Lesestunden. Die Protagonisten mögen zwar sehr verschieden sein, doch gerade das macht die Geschichte hier aus.
Neben Humor gibt es auch viel Liebe, eine Prise Erotik und einiges an Spannung. Es gibt Wendungen, die man so nicht erwartet, man kann wirklich nichts erahnen.
Als Kulisse hat sich Jo hier England und Schottland ausgesucht. Beides passt wirklich wunderbar und man kann sich als Leser alles sehr gut vorstellen.

~~~Der Schreibstil~~~

Der Schreibstil von Jo Berger ist sehr locker und flüssig, so dass ich keinerlei Probleme hatte, in die Geschichte abzutauchen. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Rob und Sarah, was mir sehr gut gefallen hat. Denn so hatte ich als Leserin die Möglichkeit, in beiden Welten Zeit zu verbringen und die beiden Protagonisten besser kennenzulernen.


***Danke an die Autorin***

Danke an die Autorin die mir das Buch zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.


***Das Fazit***

Ihr solltet dem Buch auf jeden Fall Aufmerksamkeit schenken es ist ein klasse Buch mit Herz, Liebe , Humor und Hauch Erotik das einen in seinem Bann zieht … Von mir gibt es volle Punktzahl und eine absolute Leseempfehlung.


***Die Bewertung***

Das Cover: 10 von 10 Punkte

Der Einstieg: 10 von 10 Punkte

Die Charaktere: 10 von 10 Punkte

Der Schreibstil: 10 von 10 Punkte

Die Handlung: 10 von 10 Punkte

Gesamtbewertung: 50 von 50 Punkte


***Die Gesamtbewertung*

**

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.