Rezension zum Buch “Tante Wussi” von Katrin Bacher

Rezension zum Buch “Tante Wussi” von Katrin Bacher

Rezension zum Buch “Tante

Wussi” von Katrin Bacher


Titel: Tante Wussi

Autor: Katrin Bacher

Verlag: Carlsen Verlag

Erscheinungsjahr: 27.09.2016

Seitenzahl: 128 Seiten

ISBN: 978-3551754295

Format: Gebundene Ausgabe

Preise: Gebundene Ausgabe : 16,99 Euro


***Klappentext***

Tante Wussi, die Grosstante der Autorin Katrin Bacher, zog 1933 mit ihrer Familie nach Mallorca, wo sie eine unbeschwerte Kindheit genoss, bis sich dort die Nationalisten an die Macht putschten. Um ihnen zu entgehen, zog ihre jüdische Mutter mit Wussi ausgerechnet nach Deutschland zurück. Tante Wussi ist eine Familiengeschichte zwischen Deutschland und Mallorca, Spanischem Bürgerkrieg und Zweitem Weltkrieg, damals und heute.

(Quelle: Amazon)


***Meinung***

~~~Cover~~~

Das Cover ist grau in grau gehalten, lediglich 2 Kinder unter einem rot-weiß gstreiften Regenschirm sind farblich hervorgehoben.

~~~Der Einstieg~~~

Der Einstieg ist mir sehr gut gelungen und die Seiten fliegen nur so dahin. Ruckzuck war das Comic auch schon beendet.

~~~Die Charaktere~~~

Die Charaktere möchte ich gar nicht viel zu sagen, da sie ja auf realistischen Personen beruht. Man kann sich gut in die Geschichte reinfinden und begleitet die Charaktere durch dieses Buch.

~~~Die Handlung~~~

Die Handlung erzählt sehr plastisch ein tatsächliches Familienschicksal zwischen Freiburg und Mallorca in den Wirren des Spanischen Bürgerkrieges, der NS-Zeit und bis hin in die Gegenwart. Es erzählt von Ausgrenzung und Verfolgung. Bilder aus dem Familienalbum von Wussi befinden sich im Vorsatz.

~~~Der Schreibstil und Zeichenstil~~~

Der Schreibstil und auch der Zeichenstil haben mir sehr gut gefallen und mich durch das Buch geleitet.

Das geschickte Spiel mit Farben und Farbkontrasten markiert nicht nur die unterschiedlichen Erzählebenen, sondern auch die verschiedenen Handlungsorte mit ihren jeweils ganz spezifischen Atmosphären. Besonders aber gelingt es ihm immer wieder, die äußeren und inneren Zustände der Figuren für den Leser erfahr- und einfühlbar ins Bild zu setzen.


***Danke an den Verlag***

Danka an den Verlag der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.


***Das Fazit***

Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen und es hat auch eine interessante Handlung, die einem eine Familiengeschichte nähr bringt


***Die Gesamtbewertung***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.