Rezension zum Buch „Tierische Filmstars“

Rezension zum Buch „Tierische Filmstars“

Rezension zum Buch „Tierische Filmstars: Weltstars ohne Geld und Oscars„ von Robin Ganzert PhD


Titel: Tierische Filmstars: Weltstars ohne Geld und Oscars

Autor: Robin Ganzert PhD

Verlag: Reichel Verlag

Erscheinungsjahr: 25.06.2015

Seitenzahl: 276 Seiten

ISBN: 978-3945574546

Format: Kindle und Taschenbuch

Preis: Kindle : 17,99 Euro Taschenbuch: 19,90 Euro


****Klappentext:****

Von Lassie, Benji und Fury bis zu Crackerjack, Finder und Hightower im „Pferdeflüsterer“ – für Millionen Filmfans sind die „tierischen Stars“ oft wahre Herzensbrecher; oft mehr geliebt als manches menschliche „Sternchen“.
Was aber geschieht hinter den Kulissen? Wo kommen diese Tiere her? Wie werden sie trainiert, motiviert, behandelt? Und vor allem: Wie arbeiten Weltstars wie Richard Gere, Julia Roberts und Steven Spielberg mit ihren knurrenden, wiehernden, miauenden Kolleg/inn/en zusammen?
Was Regisseure, Tierschützer und Schauspieler mit den „Sternen aus dem Tierreich“ am Filmset erleben, davon berichtet dieses Buch. Und auch, wie die weltbesten Trainerinnen und Trainer ihre prominenten Schützlinge auf den Dreh vorbereiten – und welche Trainingtipps sie uns für unsere eigenen Tiere geben können.

(Quelle: Amazon)


****Meinung:****

~~~Cover~~~

Das Cover  ist schlicht gehalten, aber hat mich dadurch gerade angesprochen. Es ist ein weißes Buchcover mit einem rosa farbenden Stern in dem Mann einen Hund sieht. Gerade der Hund erweckte meine Aufmerksamkeit und ich musste wissen, was in dem Buch steht.

~~~Einstieg~~~

Der Einstieg  ist mir sofort gut gelungen und ich konnte das Buch schnell hinter einander weg lesen, natürlich ist es keine Geschichte in die man abtauchen kann, sondern ein Buch, welches einen über die unscheinbaren und meist nicht beachteten Nebendarstellern informiert. Jeder kennt sie, aber niemand macht sich darüber Gedanken, wie dieses Buissness für die Tiere aussieht.

~~~Hauptteil~~~

Der Hauptteil wirklich interessant. Viele Tiertrainer geben Einblick in die Arbeitsweise, die sie bei den Tieren anwenden. Sie beschreiben an konkreten Szenen, wie die Arbeit mit den Tieren gestaltet wurden.

~~~Schreibstil~~~

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig und es wurde mit sehr viel Offenheit einen Ratgeber geschrieben, der einen helfen kann, sein Tier ein paar Kunsstücke beizubringen.


****Fazit:****

Ein gelungener Ratgeber, der einen wirklich eine Welt zeigt, die man nicht immer beachtet. Meiner Meinung nach können einige Tipps einen echt weiter helfen und einem so auf ein paar Dinge aufmerksam machen. Ein sehr schöner Ratgeber, in dem man immer mal wieder reinschauen kann.


****Bewertung****

4 von 5 Traumwolken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.