Rezension zum Buch “Wenn die Nacht Träume regnet” von Mirjam H. Hüberli Das Buch wurde mir kostenlos vorab von der Autorin zur Verfügung gestellt

Rezension zum Buch “Wenn die Nacht Träume regnet” von Mirjam H. Hüberli Das Buch wurde mir kostenlos vorab von der Autorin zur Verfügung gestellt

Rezension zum Buch “Wenn die Nacht Träume regnet” von Mirjam H. Hüberli


Titel: Wenn die Nacht Träume regnet

Autor: Mirjam H. Hüberli

Erscheinungsjahr: Januar 2018

Seitenzahl: 136 Seiten

ASIN: B078W97HYW

Format: EBook

Preise: Ebook : 0,99 Euro (Einführungspreis)

Teil einer Reihe: Ja Band 1


***Klappentext***

Sandkastenheld – Schicksalswink – Liebesglück

Chloe spürt es beim ersten Blick in diese unvergleichlichen Himmelsaugen: Ihr Leben hat sich verändert. Ja, die Welt dreht sich langsamer, wenn Davis in ihrer Nähe ist.
Doch gerade, als sie ihm endlich näherkommt, verschwindet Davis überraschend. Trotzdem kann sie ihn nie ganz vergessen.
Als sie nach einem tragischen Unfall mit ihrem geliebten Pferd plötzlich eine Gummiente im Krankenzimmer vorfindet, kann das nur eines bedeuten: Davis war hier. Schließlich verbindet die beiden eine gewisse Gummienten-Theorie …

(Quelle: Amazon)


***Zusammenfassung***

Zusammenfassung (Spoiler)

In ihrer Kindheit wird Chloe öfters von Tom, einem älteren Jungen aus ihrer Straße, geärgert. Als dieser eines Tages auf dem Spielplatz ihre Sandburg dem Boden gleich macht, taucht ein fremder Junge auf, um sie zu beschützen und Tom zu verjagen. Dieser Junge ist Davis, der von nun an für Chloe ihr Retter in der Not ist. Jahre später, beide sind nun Jugendliche, treffen sich Chloe und Davis durch Zufall auf dem Spielplatz wieder. Zwar sind sie sich zwischenzeitlich öfters mal begegnet, gesprochen haben sie jedoch nie. Diesmal ist es aber anders.

Chloe ist in Aufruhr und Davis versucht sie zu beruhigen, ja, sogar eine Lösung für ihr Problem zu finden. Sie führen eine nette Unterhaltung und Chloe kann gar nicht anders als auf das gute Aussehen des Jungen zu achten. Sie denkt sogar daran wie es wohl wäre, ihn zu küssen. Leider kommt es nicht zu einem Kuss und ihre Wege trennen sich wieder. Jedoch haben sie eine Abmachung getroffen, die es irgendwann einmal einzulösen gibt. Die Jahre vergehen, ohne dass Davis und Chloe sich erneut über den Weg laufen, dennoch geht ihr der Junge nicht aus dem Kopf. Zwar hat sie auch feste Freunde, aber der richtige war noch nicht dabei. Ihre Zeit verbringt Chloe gerne mit ihrer besten Freundin und vor allem mit ihrem Pferd Kalib. Während eines Ausrittes durch das Gelände, welches Chloe kennt wie ihre Westentasche, kommt es zu einem tragischen Unfall und Chloe muss ins Krankenhaus. Als sie dort erwacht, findet sie eine Gummiente auf ihrem Tisch. Das kann nur eins bedeuten… Davis war hier, denn nur er weiß um ihre gemeinsame Gummienten-Theorie.

[collapse]

 


***Meinung***

~~~Cover~~~

Das Cover hat einen schwarzen Hintergrund, auf dem viele bunte Punkte und Kleckse gemalt sind. Der Titel wird in der Mitte von einem großen pinken Klecks hervorgehoben. Auf diesem erkennt man in weißer Farbe die Silhouette von Chloe und Davis, die einander sehr nah sind. Ich finde das Cover sehr schön und durch die vielen bunten Farben ist es sehr auffällig.

~~~Der Einstieg~~~

Der Einstieg ist mir sofort sehr gut gelungen und ich konnte gleich von der erste Seite an in die Geschichte eintauchen und mit den Charakteren die Geschichte erleben.

~~~Die Charaktere~~~

Die Charaktere haben alle ihre eigene Note, sind individuell gestaltet und man fiebert von der ersten bis zur letzten Minute mit ihnen mit.

Chloe ist eine Träumerin, das typische Mädchen von nebenan. Die Freunde die sie hat, stehen hinter ihr und sie für sie da. Ich finde toll das sie nicht als das perfekte, total beliebte Mädchen rüberkommt, sondern wie jemand den man beim Lesen im Park kennenlernen könnte.

Davis strahlt etwas positives, fröhliches aus, als würde er immer das Gute in allen Situationen sehen wollen. Ich hatte auch den Eindruck als gäbe es etwas, das er nicht verrät und das letzendlich unbemerkt auf sein Fröhlichkeit Einfluss hat, in unbeobachteten Momenten.

~~~Die Handlung~~~

Die Handlung hat mich schnell in ihren Bann gezogen, denn zu Anfang bekommt man gleich Chloes Leidenschaft mit, sie ist Reiterin und hat sogar ein eigenes Pferd. Bereits damit war ich gefangen, denn Chloe ist nicht nur aus Prestigegründen Reiterin, sondern liebt ihr Pferd heißt und innig und die beiden verstehen sich großartig. Chloe reitet mit ihrem Hengst Kalib bei Wind und Wetter ins Gelände, sie ist durch und durch ein Pferdemensch. Der Roman ist jedoch weit entfernt davon, ein Pferde-Kitsch-Roman zu sein, denn er kann noch viel mehr, denn die Geschichte bietet so einige Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe.

~~~Der Schreibstil~~~

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und schafft es dennoch eine emotionale Stimmung herüberzubringen. Es trägt in einem wundervollen Lesefluss durch die Geschichte. Einmal zu lesen begonnen, mag man gar nicht mehr aufhören.

~~~Das Ende~~~

Das Ende ist ein ganz fieser Cliffhanger, doch lange wird man nicht auf den nächsten Teil warten müssen und ich bin wirklich gespannt, wie es mit dieser bezaubernden, fantastischen und hinreißenden Geschichte weiter geht, da sie wirklich so megatoll ist.


***Danke an die Autorin***

Danke an die Autorin die mir das Buch zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.


***Das Fazit***

Eine gefühlvolle und schöne Geschichte, die man einfach gelesen haben muss.


***Die Bewertung***

Das Cover: 10 von 10 Punkte

Der Einstieg: 10 von 10 Punkte

Die Charaktere: 10 von 10 Punkte

Der Schreibstil: 10 von 10 Punkte

Die Handlung: 10 von 10 Punkte

Gesamtbewertung: 50 von 50 Punkte


***Die Gesamtbewertung*

**

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.