Rezension zum Buch „With Love, Mary Sue – Das Phänomen Fanfiction: Fandom-Ratgeber mit exklusiven Meinungen von Game of Thrones-Stars, The BossHoss, Bestseller-Autoren, der Perry Rhodan-Redaktion und vielen mehr!“ von Bettina Petrik nund Stefanie Zurek Das Buch wurden uns vom Verlag für diese Aktion kostenlos zur Verfügung gestellt

Rezension zum Buch „With Love, Mary Sue – Das Phänomen Fanfiction: Fandom-Ratgeber mit exklusiven Meinungen von Game of Thrones-Stars, The BossHoss, Bestseller-Autoren, der Perry Rhodan-Redaktion und vielen mehr!“ von Bettina Petrik nund Stefanie Zurek Das Buch wurden uns vom Verlag für diese Aktion kostenlos zur Verfügung gestellt

Rezension zum Buch „With Love, Mary Sue – Das Phänomen Fanfiction: Fandom-Ratgeber mit exklusiven Meinungen von Game of Thrones-Stars, The BossHoss, Bestseller-Autoren, der Perry Rhodan-Redaktion und vielen mehr!“ von Bettina Petrik nund Stefanie Zurek


Titel:With Love, Mary Sue – Das Phänomen Fanfiction: Fandom-Ratgeber mit exklusiven Meinungen von Game of Thrones-Stars, The BossHoss, Bestseller-Autoren, der Perry Rhodan-Redaktion und vielen mehr!

Autor:Bettina Petrik nund Stefanie Zurek

Verlag:Verlag in Bunt und Farbe

Erscheinungsjahr: 01.12.2015

Seitenzahl: 224 Seiten

ISBN: 978-3941864238

Format: Taschenbuch

Preise: Taschenbuch : 14,90 Euro

Ebook : 8,99 Euro


***Klappentext***

Es gibt eine Welt, da lebt Professor Snape glücklich verheiratet mit Lily Potter, Thorin Eichenschild ist nie gestorben, und Anakin Skywalker hat sich nie auf die böse Seite der Macht geschlagen. Eine Welt, wo Sherlock Holmes zusammen mit einem geheimnisvollen Timelord merkwürdige Fälle untersucht, Dean Winchester mit der Crew der Serenity fliegt und Loki und Thor mehr als nur Brüder sind.

Fanfiction, argumentieren manche, gab es schon immer. Schließlich bedienten sich nicht wenige große Autoren an populären Stoffen und verpassten ihnen ein neues Gewand. Andere hingegen sehen Fanfiction kritisch und werfen den Autoren vor, die Ideen anderer zu verfremden.

Und es soll vorkommen, dass das Schreiben von Fanfiction zum Durchbruch verhilft, wie u.a. „Shades of Grey“ zuletzt bewies.

Aber was ist Fanfiction wirklich? Aus welchem Bedürfnis entsteht sie, und wie weit zurück geht das Phänomen? Welche Genres gibt es, und was sollte man als Fanfiction-Neuling auf jeden Fall wissen, bevor man sich in die zahllosen Archive stürzt?

Bettina Petrik und Stefanie Zurek nehmen Sie mit auf eine turbulente, augenöffnende, manchmal aufwühlende, aber immer emotionale Reise durch die großartige Welt der Fanfiction.

Sie werden Ihren Augen nicht trauen.

(Quelle: Amazon)


***Meinung***

~~~Cover~~~

Das Cover ist ehr schlicht gehalten. Die Grundfarben sind verschiedene Grüntöne die wirklich sehr gut mit einander harmonieren. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Titel des Buches und die Schreibmaschine. Der Titel ist in rot und weiß gehalten und wurde in verschiedenen Schriftarten geschrieben, was es zu etwas besonderen macht.

~~~Der Einstieg~~~

Der Einstieg ist mir sehr gut gelungen und ich konnte den Informationen im Buch sehr gut folgen. Gleich von Anfang an informieren die Autorinnen einen über das Thema Fanfiction.

~~~Meine Meinung~~~

Meiner Meinung nach ist es ein sehr informatives Buch. Das Buch ist strukturiert wie ein Ratgeber. In jedem Kapitel wird ein anderer Aspekt von Fanfiction erklärt. Für Fanfiction-Erfahrene ist da natürlich manchmal einiges dabei, was nicht unbedingt neu ist, was mich allerdings nicht so gestört hat. Es waren auch immer noch interessante neue Informationen aufgeführt, die ich so noch nicht gehört hatte.

Die Kapitel werden jeweils ein- und ausgeleitet und kleinen Briefen an fiktive Figuren, die man, wenn man mit einem Fanfictions vertraut ist, leicht raten kann. Manchmal muss man etwas tüfteln, weil nicht immer Namen erwähnt werden, was ich ganz lustig fand. Es sorgte immer für ein Grinsen, wenn man die jeweilige Figur kannte. Auch Statements von Fanfictionschreibern und bekannten Autoren und Schauspielern, die sich zu Fanfiction äußerten, sind vertreten.

 

Insgesamt finde ich, man merkt, dass in das Buch sehr viel Zeit und Mühe – und vor allem Liebe zu dem Phänomen Fanfiction – geflossen sind. Was man hier allerdings nicht erwarten darf, ist eine (medien)wissenschaftliche Analyse des Phänomens. Obwohl alles Aufgeführte gut recherchiert und belegt ist, handelt es sich hier ganz klar nicht um ein wissenschaftliches Buch, sondern um eine Art Gebrauchsanweisung, ein Benutzerhandbuch sozusagen.


***Danke an den Verlag***

Danke an den Verlag der mir das Buch für die Blogtour zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.


***Das Fazit***

Ein gelungenes Buch das einen sehr viele Informationen gibt über das Thema Fanfictions. Es ist ein informatives Buch, welches man als eine Art Benutzerhandbuch sehen könnte. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der selber gerne mal eine Fanfiction schreiben möchte.


***Die Gesamtbewertung***


***Gewinnspiel***

Auch diese Woche gibt es einen tollen Preis, für den sich das Mitmachen lohnt! Das Thema Fanfiction erwartet euch!
 

***Was gibt es zu gewinnen?***

Gewinnt ein segniertes Exemplar von „With Love Mary Sue

 

 ***Wie kann man mitmachen?***

Beantworte die tägliche Tagesfrage in den Kommentaren des jeweiligen Beitrages und verrate uns in einer Mail mit einem Bild oder einer Geschichte DEINE Fanfiction bis zum 29.09.2017 um 23:59 Uhr an gewinnspiel@booktraveler.de
(Vielleicht erlaubst du auch das Bild im Gewinnerpost zu veröffentlichen)
heutige Frage:
 
Habt ihr schon mal eine Fanfiction geschrieben, wenn ja zu welchen Buch/Serie etc.?

1 Kommentar

  1. Danke für die Rezi zum Buch! Ich selbst wäre im Laden auf das Buch nicht aufmerksam geworden, zumal mir der Begriff Fanfiction so erstmal nicht geläufig ist. Somit habe ich bisher weder Fanfiction gelesen noch geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.