Rezension zum Hörbuch „Infernale” von Sophie Jordan

Rezension zum Hörbuch „Infernale” von Sophie Jordan

Rezension zum Hörbuch „Infernale” von Sophie Jordan


Titel: Infernale

Autor: Sophie Jordan

Sprecher: Friederike Walke

Verlag: cbj audio; Auflage: Gekürzte Lesung

Erscheinungsjahr: 15.02.2016

Spieldauer: 6 Stunden 28 Minuten

Gekürzt/ ungekürzt: gekürzt

Format: Audio – CD

Alter (wenn vorhanden): ab 14 Jahren

Preis: 17,99 Euro

Teil einer Reihe: ja Teil 1


****Klappentext:****

Kannst du dich deiner Bestimmung entziehen?

Als Davy positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung zerbricht und ihre Freunde fürchten sich vor ihr. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie tatsächlich zu einer Mörderin?

(Quelle: Amazon)


****Zusammenfassung:****

Davy Hamilton ist 17 Jahre alt. Ein Wunderkind, das im Kleinkindalter schon Klavierspielen konnte und mittlerweile viele Instrumente beherrscht. An ihrer Schule hat sie einen guten Ruf inne und auch ihr Freund ist ein richtiger Glückstreffer: seit 6 Monaten ist sie mit Zac zusammen. Ein heißer Typ, auf den viele Mädchen ein Auge geworfen haben.

Davy lebt in Texas in nicht allzu ferner Zukunft. Die Genforschung schreitet voran und so hat man das HTS-Gen entdeckt. Das “Mörder-Gen”, wie die Wissenschaftler herausgefunden haben wollen, denn mehr als die Hälfte der Straftäter hat dieses Gen in sich. Tests werden im ganzen Land durchgeführt, um die HTS-Träger unter Beobachtung zu stellen. Selbst in Davys betuchter Wohngegend ist es nicht sicher und es gibt Sperrstunden, an die sich alle halten müssen.

Als Davys Mutter sie unerwartet aus der Schule nach Hause zitiert, ahnt sie nicht, dass nach diesem Tag nichts mehr so sein wird, wie es war. Alles, was sie sich bisher aufgebaut und erträumt hat, zerbricht in tausend Scherben – und sie sieht einer Zukunft entgegen, die aus Einsamkeit und Kontrolle besteht …


****Meinung:****

~~~Cover~~~

Das Cover  hat mich persönlich sofort angesprochen. Auf dem Bild sieht man – vermutlich Davy – mit einer Makierung am Hals. Es kommt einfach das gewisse Gefühl einer starken jungen Frau, die sich nicht unterkriegen lässt. Außerdem ist das Cover nicht mit unzähligen Details überlagert und gut auf den Punkt gebracht.

~~~Einstieg~~~

Der Einstieg  ist mir sofort gut gelungen und ich konnte in die Welt unsere Protagonistin abtauchen. Gleich von Anfang an hat mich die Geschichte und die Sprecherin gefesselt.

~~~Charakter~~~

Die Figuren haben mir sehr gut gefallen und gerade die Protagonistin ist mir sehr ans Herz gewachsen. Die Protagonistin ist Davy Hamilton, eine texanische Bankerstochter, die wohlbehütet aufwächst, mehrere Instrumente spielt und auch sonst in jeder Hinsicht glänzt. Alles dies verliert seine Bedeutung als bei ihr das Mörder-Gen identifiziert wird. Schlagartig wird sie ausgegrenzt, muss die Schule wechseln und sich zahlreichen Demütigungen unterziehen. Davy erlebt, wie sich einfach von einem Tag auf den anderen ihr komplettes Leben ins Gegenteil verkehrt. Wie andere Menschen, darunter ihre vormals besten Freunde, sich plötzlich von ihr abwenden, obwohl sie nichts getan hat.

Neben der Protagonistin gibt es noch einige wichtige andere Charaktere, die zwar nicht besonders viel Raum bekommen, aber trotzdem so plastisch dargestellt werden, dass man ein umfassendes Bild von ihnen bekommt.

~~~Handlung~~~

Die Handlung ist interessant und spannend. Immer wieder muss Davy an ihre Grenzen gehen und sich gegenüber anderen Trägern behaupten. Die Geschichte ist nie langweilig und sie plätschelt keineswegs vor sich hin. Doch erst als etwas dramatisches geschieht, woran Träger schuld sein sollen, nimmt die Geschichte richtig Fahrt auf und Davy wird bis zum Äußersten getrieben.

Schade ist, dass dieses Hörbuch gekürzt wurde. Obwohl die Geschichte logisch aufgebaut ist, merkt man doch, dass einiges weggelassen worden ist. Oftmals ist die Handlung sehr sprunghaft.

~~~Sprecher~~~

Der Sprecher ist in diesem Hörbuch Friederike Walke, die mir als Sprecherin sehr gut gefallen hat. Ich konnte mich von ihr durch die Handlung führen lassen und mich einfach in die Handlung fallen lassen. Sie liest unglaublich mitreißend vor und schafft es sehr gut, die jeweiligen Charaktere individuell hervorzuheben. Als Hörer konnte ich immer gleich unterscheiden, welche Person sie gerade spricht. Allein aus diesem Grund war dieses Hörbuch ein absolutes Hörvergnügen.


****Besonderheiten (Wie Illustrationen in dem Buch)****

Ich Danke den cbj Audio Verlag der mir das Hörbuch zur Verfügung gestellt hat.


****Fazit:****

Ein sehr gelungens Hörbuch, das ich jedem Leser empfehle, der auf Dystopien steht. Ich selber werde das Buch nochmal lesen, da ich wissen möchte wie das im Vergleich ist. Auch freue ich mich schon auf den zweiten Teil, weil ich wissen möchte wie es weiter geht.


****Bewertung****

​ 5 von 5 Traumwolken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.