Bloggervorstellung Sarah und Julia von Bücher, Bücher, Bücher

Bloggervorstellung Sarah und Julia von Bücher, Bücher, Bücher

Heute haben wir das Vergnügen, euch den Blog BücherBücherBücher, von der lieben Sarah und der lieben Julia vorzustellen.
Sie sind zwei sehr aufgeschlossene Personen und ihr Blog ist zwar noch klein aber fein. Da er erst seit ein paar Tagen besteht wollen wir sie euch gleich vorstellen, damit ihr gleich von Anfang an dabei sein könnt.
Schau doch mal vorbei und treten mit ihnen in Kontakt, sie beißen nicht.

Antworten von Sarah sind blau die Antworten von Julia orange

Zu deiner Person:

Wer bist du? Wie würdest du deine Biographie erzählen?

Mein Name ist Sarah. Meine Bücher-Biografie beginnt eigentlich damit, dass mein Dozent meinte wir sollen doch anfangen zu lesen, damit wir in der Prüfung schneller sind. Nie hätte ich damals gedacht, dass mich Bücher so fesseln werden und ich so eine begeistere Leserin werde. Aber genau das ist doch das Magische daran 😊

Ich bin Julia, 24 Jahre alt, arbeite in einem Bürojob und flüchte gerne in die Welt der Bücher. Ich habe eine wundervolle kleine Schwester (11 Jahre) und einen genauso wundervollen Mann an meiner Seite, der immer zu mir steht und mich unterstützt. Ich versuche immer positiv zu denken, auch wenn ich nicht nur schöne Dinge in meinem Leben erlebt habe und versuche, immer das Beste aus den Situationen zu machen. Auch wenn dies nicht immer schön ist, versuche ich die Menschen in meinem Umfeld, die mir viel bedeuten, positiv zu stimmen aber auch mal Kritik zu üben. Kritik muss nicht immer was schlechtes sein, sondern kann auch etwas sein, aus dem man lernen und wachsen kann.

Wenn Sie sich mit 3 Worten beschreiben müssten, welche wären das?

trottelig, ehrlich, herzlich

Ehrlich, Freundlich, Hilfsbreit

Welches Sternzeichen hast du?

Wasserfrau

Krebs

Welchen Fehler entschuldigst du am ehsten?

Für meine Tollpatschigkeit

Wenn man seine eigenen Fehler einsieht, kann ich am ehesten vergeben. Bei manchen Sachen auch vergessen, aber leider nicht bei allen Dingen.

Wer ist dein liebster Romanheld?

Harry Potter natürlich

Hermine Granger (Harry Potter)

Louisa Clark (Ein ganzes halbes Jahr)

Wer ist dein Lieblingsheldinnen/ -helden in der Wirklichkeit?

Meine Lieblingsheldin der Wirklichkeit ist meine Mutti, weil sie mich immer unterstütz, einen guten Rat hat und einfach toll ist!

Mein Papa ist mein Superheld ohne Umhang

Meine beste Freundin, die in jeder Hinsicht für mich da ist und mir auch mal den Kopf wäscht

Wer ist dein Lieblingsmusiker?

Annenmaykantereit

Band Coldplay

Ed Sheeran

Was ist deine Lieblingsbeschäftigung?

Natürlich lesen, Zeit mit Familie, Freunden und meinen Katzen verbringen

Lesen

Serien schauen

Was ist deine Lieblingsfarbe?

blau

dunkelblau

Wer ist dein Lieblingsschriftsteller?

Anna Todd

Charlotte Link

Cody McFayden

Was verabscheust du am meisten?

Mohnkuchen und Unehrlichkeit

Lügen/Unehrlichkeit

Scheinheiligkeit

Welche natürliche Gabe möchtest du besitzen?

Schlagfertigkeit

Ich möchte gerne wieder einen Spagat können, das wird mir aber nicht vergönnt sein, jedenfalls nicht in nächster Zeit

Wie bist du zum lesen gekommen?

Ein Hund einer befreundeten Familie hat mich als ich 10 war in die Hand gebissen. Als kleine Entschuldigung haben sie mir die Harry Potter Bände 1-4 geschenkt. Davor habe ich ab und zu mal gelesen, ab diesem Zeitpunkt war die Welt des Lesens meine liebste Beschäftigung.

Was macht für dich ein gutes Buch aus?

Ein gutes Buch kennzeichnet sich für mich durch mutige und starke Charaktere von denen ich viel lernen kann. Ich liebe Geschichten, bei denen ich etwas für mein Leben mitnehmen kann.

Es sollte mich in eine andere Welt entführen, leicht und verständlich geschrieben sein und “flüssig zu lesen sein“. Wenn man noch länger über einen bestimmten Absatz nachdenken muss, um ihn zu verstehen, kann man das Buch auch gleich wieder zur Seite legen. Am besten gefällt es mir, wenn eine Spannung über das gesamte Buch aufgebaut wird und am Ende dann doch noch eine Überraschung erlebt.

Wo liest du am liebsten?

Im Garten auf meiner Liege in der Sonne

Auf der Couch, im Bett während mein Freund noch schläft, am Strand und auf unserem Balkon

Hast du ein Lebensmotto?

Es ist eher ein Zitat:

„Rudern Zwei ein Boot,

der Eine kundig der Sterne,

der andere kundig der Stürme,

wird der Eine führen durch die Sterne,

wird der Andere führen durch die Stürme,

und am Ende, ganz am Ende,

wird das Meer in der Erinnerung blau sein.“

Reiner Kunze

Be the change you want to see in the world

Welche Bücher hast du als Kind gelesen?

Da ich leider sehr spät angefangen habe (und somit viel aufzuholen hab), gibt es nicht so viel

Aber die Trilogie „Weltenspringer“ steht seit der Kindheit in meinem Regal – fand ich ganz toll

Harry Potter-Reihe

Bis(s)-Reihe

Thriller

Welches Buch MUSS man unbedingt gelesen haben?

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Harry Potter

Glücklich leben – Anna Quindlen

Ein ganzes halbes Jahr

Hast du ein Lieblingsbuch?

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Ein ganzes halbes Jahr

Harry Potter

Viele viele mehr 😉

Wie sieht dein Alltag aus?

Zur Zeit besteht es leider viel aus Arbeit und Studium, aber ich bemühe mich Zeit für die wichtigen Dinge im Leben, meine Familie, Freunde und Hobbies zu reservieren

Unter der Woche gehe ich vormittags arbeiten, nachmittags verbringe ich Zeit mit meinem Freund oder meiner kleinen Schwester. Entweder gucken wir zusammen einen Film oder eine Serie, oft lese ich aber auf der Couch und er zockt Fifa mit seinen Kumpels

Was bringt dich zum lachen?

Flachwitze

Mein Freund

Meine kleine Schwester

Gute Bücher

Welches Hobbie hast du?

Lesen, Disney Filme

Lesen

Serien schauen

Fahrrad fahren

Wie siehst du dich in 10 Jahren?

Hoffentlich glücklich, egal welche Wege ich bestreiten werde

Immer noch an der Seite meines Freundes (vielleicht sogar als seine Frau mit Kind)

Immer noch genauso leseverrückt wie bisher

Hier darfst du sagen, was du schon immer einmal sagen wolltest:

Leute, es stimmt nicht, dass jeder Mensch 7 Spinnen pro Jahr im Schlaf verschluckt. Die haben euch echt verarscht….

Ich finde es sehr schade bzw. teilweise auch echt traurig, wie wenige Menschen (vor allem auch in meinem Umfeld) lesen. Lesen ist: Abtauchen in eine andere Welt, dem Alltag entfliehen, neue Geschichten kennenlernen, Charakterzüge – egal ob gute oder schlechte – kennenlernen, aus Fehlern lernen, die deutsche Grammatik lernen(!!!) und so vieles mehr. Von vielen wird man belächelt, warum man einen übelsten Klotz an Buch bei sich trägt, „lesen ist doch langweilig“, „ich hätte nie die Geduld, so viel zu lesen“. Versteht mich nicht falsch, es soll jeder genau das machen, was einen glücklich macht. Aber nur, weil „alle anderen“ lesen nicht so cool oder aufregend finden, heißt das noch lange nicht, dass es auch auf alle anderen zutrifft. Probieren geht über Studieren, das ist meine Devise.

Vervollständige folgende Sätze:

Ich bin süchtig nach…

Büchern und Greys Anatomy

Guten Büchern

Mängelexemplaren ()

Spannenden Serien

Guter Musik

Ich lese am liebsten Bücher aus dem Genre…

Fantasy

Thriller

Horror

(mein Freund sagt gerne „Mord und Totschlag“ ). Es darf aber auch gerne mal was gefühlvolles oder Fantasiereiches sein.

Ich lese keine Bücher aus dem Genre…

Triller, dafür ist Julia zuständig 😊

alles was mit Weltraum Galaxy und sowas zu tun hat.

Mein Lieblingsgetränk ist…

Caramello (Heißgetränk an der Ostsee bei Café Junge)

ein eiskalter Sex on the Beach an warmen Sommertagen.

Mein liebstes Liebeslied ist…

5000 miles

aktuell Something just like this von The Chainsmokers und Coldplay

Ich grusel mich vor…

Horrorfilmen

Gruselfilmen, seltsamen Geräuschen in der Wohnung, wenn ich allein bin und Clowns.

Wenn ich ein Geist wäre,…

…würde ich öfters mal die Gespräche von Männern belauschen

Wenn ich in einem Buch leben würde, wäre ich…

Gwendolyn Shepherd. Zeitreisen finde ich total spannend 😊

gerne Hermine Granger.

Beim lesen esse ich….

Süßigkeiten, Eis, Chips

Joghurt oder Gummitierchen.

Kommen wir nun zum Blog

Wo findet der Leser deinen Blog?

Facebook

Wie lange brauchst du für die Herstellung eines Berichtes?

Für meine heutige Rezension habe ich ungefähr 10min mit ein bissl gestalten gebraucht.

Wann ist dein Blog entstanden?

29.04.2017 (noch ganz jung 😊)

Warum hast du einen Blog eröffnet?

Julia und ich möchten unsere Lese-Leidenschaft mit euch teilen, austauschen und diskutieren.

Ich habe bereits einen ähnlichen Account auf Instagram (verruecktebuecherwelt), aber für eine Facebookseite war es mir allein zu viel Arbeit. Deswegen hat es mich gefreut, als mich meine Freundin Sarah angeschrieben hat und wir gemeinsam entschieden haben, eine Seite über unser liebstes Hobby zu erstellen.

Wie bist du auf den Namen deines Blogs gekommen?

Julia und ich haben lange überlegt und wollten einen Namen der ausdrückt wie buch-verrückt wir sind – da kamen wir auf „Bücher, Bücher, Bücher“.

Wir haben lange überlegt und dann festgelegt, dass eine einfache und unkomplizierte Weise für Buch-Verrückte wie wir es sind, das Beste wäre. So wurde „Bücher, Bücher, Bücher“ daraus.

Wie machst du auf deine Blog im Web aufmerksam?

Wir versuchen, mit ähnlichen Buch-Seiten Kontakt aufzunehmen und bitten um Werbung bzw. machen auch entsprechend Gegen-Werbung für diese Seiten bei uns. Teilweise auch durch Freunde, aber da wir erst seit kurzem existieren, sind es noch nicht allzu viele, die uns folgen.

Was erwartet den Leser auf deinem Blog?

Buchtipps, Neuerscheinungen, Zitate, Kulturbeiträge, Gewinnspiele

Verschiedene Genre von Liebe, Fantasy, Thriller, Komödien usw. Da wir verschiedene Themen lesen, erstreckt sich unser Themengebiet über viele Genre. Wir rezensieren Bücher, die wir bereits gelesen haben, teile schöne Sprüche und Fotos und wollen, bei entsprechenden Mitgliederzahlen auch Gewinnspiele veranstalten. Das hat jedoch erst Sinn, wenn es mehrere Leute auf unsere Seite verschlägt.

Bloggst du allein?

Nein, mit Julia 😊

Nein, mit der lieben Sarah (auf Facebook Saha Rah) zusammen.

Wie suchst du dir ein Buch aus, das du auf deinem Blog vorstellst?

Julia und ich stellen gerne die Bücher vor, die uns selbst bewegen und gefallen

Wir versuchen, von allem ein bissl vorzustellen. Da jeder ein anderes Themengebiet bedient, kommt auch nicht immer das gleiche Thema auf, sondern es wird viel variiert.

Welches Genre findet der Leser auf deinem Blog?

Auf Grund der verschiedenen Geschmäcker von Julia und mir wird es bestimmt sehr bunt

Wie könne die Leser dir folgen?

Wenn sie im Suchfeld „Bücher, Bücher, Bücher“ eingeben

Hast du besondere Projekte die du unterstützt?

Bis jetzt nicht, außer das ich im Jahr ab und zu etwas Geld spende. Aber ich bin jederzeit bereit, neue Dinge auszuprobieren, wie zum Beispiel kleinen Autoren die Chance geben, sich selbst und ihre Bücher vorzustellen, um ihren Bekanntheitsgrad zu erweitern.

Hast du auch mal Schreibblockaden, also Tage an denen gar nichts mehr geht?

Da ich nicht selber schreibe, würde ich sagen, nein.

Hast du auch mal eine Leseflaute?

Ich glaube eine Leseflaute hat jeder einmal. Meine Erfahrung ist, dass es hilft mal ein paar Tage die Bücher beiseite zu legen und etwas Anderes zu machen. Nach ein paar Tagen hat man umso mehr wieder Lust zu lesen.

Ja, die hatte ich ungefähr ein halbes Jahr. Danach habe ich umso stärker wieder gelesen und gesuchtet.

Was machst du gegen eine Leseflaute?

Meistens hilft nur abwarten und Tee trinken. Um nicht vollkommen ab zu kommen, lese ich die Zeitung Stern Crime oder Wissen-Zeitungen wie z.B. Wunderwelt Wissen.

Was bedeutet es für dich, Blogger zu sein?

Andere an meinem Hobby teilhaben zu lassen und gute Bücher zu empfehlen.

Was denkst du, ist wichtiger für einen guten Roman: Eine interessante Protagonistin, so dass der Leser mit ihr durch die Geschichte gehen will, oder aber eine packende Geschichte, die ihren eigenen Sog entwickelt?

Eine Mischung aus allem ist das Erfolgsrezept.

Sowohl als auch. Bei Charlotte Link z.B. gibt es mehrere Handlungsstränge, die im Laufe des Buches zusammen finden. In anderen Büchern, wie z.B. der Reihe von Chris Carter, wo es nur um einen Ermittler geht und man diesen immer näher kennenlernt, kann es auch sehr sehr spannend zugehen.

Wie hat deine Familie und dein Umfeld reagiert als du deinen Blog gestartet hast?

Mein Freund hat gelacht (der Kulturbanause), aber er unterstützt mich, viele meiner Freunde haben positiv reagiert und folgen unserer Seite und den Beiträgen.

Sehr offen, sie wissen alle um mein Hobby, was jeder auch akzeptiert und mit Anerkennung huldigt.

Kannst du dich noch daran erinnern, wie es war als dein erstes Bericht online ging?

Wir waren total aufgeregt 😊

Da es erst vor kurzem war, ja ich war aufgeregt und habe mich gefreut, wie ein kleines Kind.

Wann kam erstmals der Wunsch auf, einen Blog schreiben zu wollen?

Schon vor einiger Zeit, aber wie gesagt, allein wäre es mir zu viel Arbeit gewesen. Da hat mir bis vor kurzem mein kleiner Instragram-Account gereicht.

Möchtest du noch abschließend den Lesern etwas mitteilen?

Lasst euch nicht beirren in eurem Hobby. Ihr seid tolle Menschen und solltet euch das nicht durch Leute, die Lesen in der heutigen Zeit als „nicht-wertvoll“ betrachten, runter ziehen lassen. Stürzt euch in jedmögliche Abenteuer und entflieht der Realität für kurze (oder auch lange) Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.