Rss

    Schaurig Erschreckend

    Titel: Grrrm
    Autor: Karen Duve
    Verlag: Goldmann
    Erschienen: 08.10.2012
    Format: Taschenbuch
    Seiten: 156 Seiten
    ISBN: 9783442479672
    Preis: 8,99€
    Teil einer Reihe: nein

    hier könnt ihr das Buch direkt bestellen

     


     

    Klappentext:

    In fünf Geschichten schreibt Karen Duve berühmte Märchen der Brüder Grimm neu und erzählt auf unterhaltsame und originelle Weise ihre eigene Version der beliebten Klassiker. So treffen wir auf einen schlitzohrigen Zwerg, der Schneewittchen nur allzu gerne selbst küssen würde; einen Frosch, der es mit einem Gangsterboss zu tun bekommt; einen von den Gebrechen des Alters geplagten Prinzen, der hundert Jahre auf den erlösenden Kuss wartet, und ein Rotkäppchen, das wegen seiner roten Mütze in der Schule gehänselt wird. Fantasievoll und mit einer großen Portion schwarzen Humors entwirft Karen Duve pointenreiche Geschichten mit Biss – eine wunderbar grrrimmige Hommage.


     

    Meinung: 

    Das Cover ist sehr dunkel gehalten und es zeigt einen sehr bösen Wolf. Mich hat das Cover sehr erschreckt und hat mich immer ein wenig abgeschreckt es zu kaufen.

    Die Geschichten konnte man alle sehr gut lesen. Was sehr schön war , es wurde versucht die traditionelle und alte Märchenärzählform bei zu behalten, was auch sehr gut gelungen ist. Auch erkannte man die Märchen sofort und konnte sie nachvollziehen.

    Die Figuren sind sehr gut beschrieben besonders hat mit der Vater aus dem Märchen die Froschbraut gefallen, wobei mir dieser auch sehr schockiert hat.

    Gefühle während des Lesens:
    Ich war immer zwischen Schockzustand und Lachanfall gefangen.


     

    Besonderheiten (Wie Illustrationen in dem Buch)

    Zuvor jeden Geschichte beginnt sieht man einen kleines Bild, was immer passend zur Geschichte gestaltet wurde und den Anfangsbuchstaben des erste Wortes beinhaltet.


     

    Fazit: 

    Das Buch ist sehr interessant und hat echt nette interpretations Ansichten, jedoch gibt es da bessere. Und ist echt nicht mehr als was für zwischen durch, Man kann es lesen und ist einfach ganz nett. Ich bleibe jedoch lieber bei den guten alten Hausmärchen die sind schaurig genug.


     

    Bewertung: 

    3 von 5 Traumwolken

    Previous Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: