So ein schönes Jugendbuch

So ein schönes Jugendbuch

Bildquelle
Bildquelle

Titel: Plötzlich 14

Autor: Heike Abidi
Verlag: Pink!
Erscheinungsjahr: 01.11.2015
Seitenzahl: 192 Seiten
ISBN:3864300479
Format: broschiert
Alter (wenn vorhanden): 12-15 Jahre
Preis: 9,99 Euro
Teil einer Reihe:ja 2/2
Erscheinungsdatum Folgebände:

Tätsächlich 13 (bereits erschienen)

 

hier könnt ihr das Buch direkt bestellen


 

Klappentext:

Eigentlich könnte Henriette total glücklich sein. Seit über einem Jahr ist sie mit Nick zusammen, und bald erscheint ihr Buch „Alles, was Mädchen wissen müssen, bevor sie 13 werden“. Außerdem ist ihr neuer Blog rund um das Thema Liebe richtig erfolgreich. Doch von einem Tag auf den anderen geht alles schief: Nick macht einen Schüleraustausch in Schottland und trennt sich von ihr. Und zwischen Henriette und ihrer besten Freundin Jill läuft es auch nicht rund. Dabei werden die beiden bald 14 und wollen eine große Party schmeißen. Die langersehnte Fortsetzung des PINK-Bestsellers „Tatsächlich 13“! Mit viel Humor erzählt Heike Abidi vom chaotischen Leben eines Teenagers mit fast 14 Jahren


 

Zusammenfassung:

In diesem Buch geht es um Henriette, die seit einem Jahr mit Nick glücklich zusammen sind. Sie hat sich über dem Jahrestag im Vorfeld viele Gedanken gemacht, was sie ihm schenkt, was er ihr schenkt nur leider läuft es nicht ganz so wie sie sich das vorgestellt hat. Wir begleiten sie durch Herzschmerz, Enttäuschungen und durch ein komplette Gefühlschaos.


 

Meinung:

Das Cover  hat mir sofort zu gesagt und mich an meine Teenager Zeit erinnert. Es ist frisch und spiegelt die Ungefangeheit wieder, die mann in dem Alter hatte.

Der Einstieg fiehl mir sehr leicht und ich konnte direkt in die Geschichte eintauchen und mich in Henriette hineinversetzen.

Die Autorin hat wundervolle Figuren erschaffen:
Henriette ist 13 Jahre alt und ein typisches Mädchen in dem Alter, allerdings ist sie schon sehr reif was das Verhalten und Denken angeht.
Henriettes Eltern sind schon etwas eigenwilliger. Der Vater steckt in einer Midlifecrises und die Mutter hat eine Ökotrip. Oft kommt es zwischen den beiden zum Streit aber am Ende überraschen die beiden alle.
Oma Lydia ist die perfekte Oma, sie ist für Henriette ehr eine Freundin und hilft ihr mit Ratschlägen. Sie kümmert sich liebevoll um ihre Enkelin und bewahrt auch ein Geheimniss vor den Eltern.
Alle anderen Personen die in diesem Buch vorkommen sind sehr gut ausgearbeitet und somit für den Leser real. Man kann sich in sie hineinversetzen und hat gleich ein Bild von ihnen vor Augen.

Der Schreibstil der Autorin ist frisch und dem Alter der Zielgruppe entsprechen leicht zu lesen. Ich muss sagen das ich den ersten Teil nicht kannte was aber nicht schlimm ist, da man ihn bedenken los auch getrennt lesen kann. Es baut zwar aufeinander auf, aber man ist sehr schnell in der Geschichte drin.


 

Fazit:

Ein sehr gelungener Jugendroman, der mich nochmal in dieses Alter versetzt hat und ich nun wieder weiß was meiner Schwester, diejetzt in dem Alter ist, durch den Kopf geht. Ich kann das Buch nur empfehlen zu lesen. Bei mir wird es auf die Reise zu meiner Schwester gehn.


 

Bewertung
​ 5 von 5 Traumwolken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.