[Adventskalender 2018] 10.12. Mein Weinachten Beitrag geschrieben von Juliana Fabula


Weihnachten ist eine besinnliche Zeit, man wird sich vielleicht mancher Dinge mehr bewusst und auch, wie das Jahr bisher so war, denn das Ende ist nicht mehr allzu weit entfernt. Für mich ist Weihnachten eigentlich immer schön. Es ist kalt, man kann sich in kuschelige Klamotten und Decken einmummeln. Es gibt Plätzchen, Weihnachtsmusik, Glühwein, Tee und lauter glitzernde Sachen, die man in der Wohnung verteilen kann. Mein schönstes Weihnachten jedoch war für mich das nach meinem Autounfall 2011. Ich saß im Rollstuhl, war gerade 4 Monate mit meinem Freund zusammen und trotzdem war das Weihnachten eines der Besten. Mir wurde bewusst, wie schön und kostbar das Leben ist, denn am 18.11.2011 wurde mir eine zweite Chance dafür gegeben. 

Das Weihnachten feierten wir diesmal nicht im Wohnzimmer, da dies im oberen Stock lag und mit Rollstuhl nicht erreichbar. Also feierten wir im unteren Stockwerk in einem anderen Raum, tranken Tee und Glühwein, lachten und erzählten Anekdoten. Die Bescherung war eine der größten, die wir je hatten und wir hatten einfach alle unglaublich viel Spaß. Dieses Weihnachten werde ich also niemals vergessen, es hat einen besonderen Platz in meinem Herzen.

Eine Tradition haben wir eigentlich nicht wirklich. Mitte oder Ende November bauen wir immer unseren Weihnachtsbaum auf. Wir essen super leckere Sachen und mein Freund und ich genießen die gemeinsame Zeit. Eigentlich nicht viel anders als im Rest vom Jahr, nur ein wenig kuschliger. 

Und zu guter Letzt, darf ich euch noch mein liebstes Plätzchen-Rezept für Weihnachten verraten. Einige werden sie kennen – Vanillekipferl. Allerdings habe ich mir in den letzten Jahre etwas neues überlegt! Vanilletaler! 

Im Grunde ist das Rezept dasselbe, nur statt als Hörnchen, forme ich eine Kugel und drücke diese leicht platt, damit es einen halbrunden Taler ergibt. Die lassen sich viel besser verarbeiten und sind einfach super gut!

Du brauchst:

250 g Butter

125 g Zucker

200 g Mandeln

300 g Mehl

1 Pr. Salz

3 Eigelb

2 P. Vanillezucker

Puderzucker

Alles vermischen, bis auf den Vanille- & Puderzucker. Diese beiden werden in einer extra Schüssel separat zusammen gemengt und damit kann man dann die Vanilletaler bestäuben 😀

Bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen lassen – fertig!

Auf die Plätzchen, fertig, los!

Teile diesen Beitrag

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.