[Adventskalender 2018] 18.12. Mein Weinachten Beitrag geschrieben von Viktoria M.Keller

Weihnachten bei einer kleinen Familie mitten in Tirol von Viktoria M. Keller:

Viktoria-M.-Keller-1 [Adventskalender 2018] 18.12. Mein Weinachten

Weihnachten wird bei uns mit kleinen, eigenen Traditionen gefeiert. Mittags gibt es jedes Jahr eine Nudelsuppe. Ich weiß nicht, warum das so ist, aber ich kenne es nicht anders, da dies auch schon meine Großeltern aßen. Abends werden meistens kalte Platten gegessen, die wir vorher im Lebensmittelhandel bestellen. Wir sitzen zusammen, lachen und quatschen. Danach gehen alle Kinder in ihre Zimmer, die Wohnzimmertüre schließt sich und niemand darf mehr hinein. Voller Freude wartet die Familie auf das „Klingeln“ des Christkindes.

Endlich ertönt ein heller Klang, der sich zu einem lauten Klingeln vereint. Die Kinder kommen aus ihren Zimmern, versammeln sich mit den Geschwistern und meiner Mutter vor der Wohnzimmertüre. Ein Kind, meistens das Jüngste und somit mein kleiner Bruder, darf die Türe öffnen. Aufgeregtes Flüstern ist zu hören. Vorsichtig und mit einem vorfreudigen Viktoria-M.-Keller-2 [Adventskalender 2018] 18.12. Mein WeinachtenGlanz in den Augen drückt er langsam die Türklinke hinunter. Das Licht im Zimmer ist gedimmt, doch das macht nichts. Denn auf der einen Seite im Wohnzimmer leuchtet uns der Christbaum entgegen. Die kleinen Lämpchen strahlen in heller Pracht und sorgen für einen wunderschönen Anblick. Die Kugeln des Christbaumen glänzen im Licht, der Schmuck zieht unseren Blick auf sich. Unsere Augen sehen sich suchend um, streifen die Krippe mit dem Christkind, das nun darin liegt. Schnell ziehen die Geschenke unter dem Baum die Aufmerksamkeit auf sich. Sanfte Klänge von Weihnachtsliedern untermalen die besinnliche Stimmung.

Die Freude auf die Bescherung liegt in der Luft. Vorsichtig werden die Geschenke aufgeteilt, fast immer von mir oder meiner Mutter, wir lesen die Schilder auf den Geschenken und reichen sie den Familienmitgliedern. Die Jüngsten beginnen mit dem Auspacken, die Älteren helfen ihnen, wenn es notwendig ist. Schlussendlich packen wir Großen und meine Mutter unsere Geschenke aus. Freude, Ehrfurcht oder Dank spiegeln sich in den glücklichen Augen. Die Kinder spielen mit ihren Geschenken oder bauen sie auf. Wir älteren Geschwister sitzen mit unserer Mutter zusammen, verbringen einen schönen Abend und stoßen mit einem kleinen Truck an. Im Hintergrund läuft meistens ein Weihnachtsfilm, denn man sich dann zusammen ansieht. Bei uns geht es zu Weihnachten um das Beisammen sein, nicht um die Geschenke. Wir versuchen eine ruhige und besinnliche Zeit miteinander zu verbringen.

In der Adventzeit zuvor werden oft Kekse gebacken. Am meisten Spaß macht es, den Teig zu naschen. Natürlich wird auch kräftig verziert. Großen Spaß macht es auch, die Wohnung weihnachtlich zu dekorieren. Zu unseren liebsten Keksen gehören die Vanillekipferl.

Natürlich nehmen wir unser familieneigenes Rezept, welches von meinem verstorbenen Opa stammt, gern zeige ich euch das:

Zutaten:

Viktoria-M.-Keller-4 [Adventskalender 2018] 18.12. Mein Weinachten100 g Staubzucker (= Puderzucker)

100g fein geriebene Haselnüsse

220g Butter (Zimmertemperatur)

300g Mehl

Alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben, gut kneten bis sich ein formbarer Teig bildet. Kipferl in beliebiger Größe formen und bei 220 Grad Heißluft 7-10 Minuten backen. Je nach Belieben kann man zusätzlich Staubzucker darüber geben.

Viktoria-M.-Keller-3 [Adventskalender 2018] 18.12. Mein Weinachten

Vor 4 Jahren habe ich mich kreativ betätigt und mit Hilfe von YouTube und Rainbow Loom eine sehr ungewöhnliche Weihnachtskrippe selbst „gebastelt“. Rainbow Loom sind kleine Gummibänder.

Ich wünsche euch allen eine besinnliche Adventszeit und ein wunderschönes Weihnachten!

Eure Viktoria von The Librarian and her Books

Viktoria-M.-Keller-5-107x150 [Adventskalender 2018] 18.12. Mein Weinachten Viktoria-M.-Keller-6-188x150 [Adventskalender 2018] 18.12. Mein Weinachten

©
Bilder: Viktoria M.Keller
Banner: Pixabay/Gimp//Svenja Glaser

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.