Aus dem Leben eines Autors – Mai – Angela Bugno Beitrag wurde vom Autor geschrieben

Die 10 Gebote des Schreibens – Teil 1

Der heutige Beitrag wird kurz, aber hoffentlich inspirierend 🙂

10 Zitate, die sich jeder Autor ans Herz legen sollte:

1.

„Ein Champion definiert sich nicht über seine Siege, sondern darüber,

wie oft er sich erholen kann, wenn er fällt.“

– Serena Williams –

Egal wie oft euch eine Schreibblockade hindert eurer Leidenschaft nachzugehen oder ein Testleser sich nicht wie versprochen zur Besprechung eures Buches meldet; egal ob eure Veröffentlichungen nicht den erwünschten Rang erreichen oder Aufmerksamkeit bekommen, denkt immer daran: Niemals. Aufgeben. Weitermachen. Bis es klappt. Und es wird klappen, wenn man sich reinkniet.

2.

„Die beste Vorbereitung für morgen ist,

heute das Beste zu geben.“

– H. Jackson Brown Jr. –

Oder mit anderen Worten: Die beste Vorbereitung für morgen ist, heute das Beste beim Schreiben zu geben. Klar fürchtet man sich davor, Müll zu produzieren, aber mehr als unser Bestes können wir nicht geben. Und immer ist unser Bestes genug. Denn man denke immer daran, dass ein vollgeschriebenes Blatt besser als ein leeres Blatt Papier ist, denn Letzteres lässt sich nicht überarbeiten.

3.

„Glaube an dich selbst! Vertraue auf deine Fähigkeiten! Ohne ein demütiges,

aber vernünftiges Vertrauen in deine eigenen Kräfte kannst du nicht

erfolgreich oder glücklich sein.“

– Norman Vincent Peale –

Ja, es gibt sie – Autoren, die sich in einer Tour runtermachen. Ich gehörte auch zu solchen und jammerte über meinen Schreibstil, über meine Figuren und die Dialoge. Das gehört der Vergangenheit an. Denn solche negativen Gedanken blockieren unnötig und sorgen dafür, dass man wahrhaftig Müll produziert. Deshalb: Glaube an dich! Glaube daran, dass du besser werden und jede Hürde meistern kannst.

4.

„Wenn du nichts änderst,

ändert sich nichts.“

– Unbekannt –

Wir Autoren sind nicht perfekt und egal wie viele Bücher wir schreiben, es wird immer etwas geben, worin wir besser werden können. Egal ob Dramaturgie, Figuren, Dialoge, ect. Wenn du besser werden willst, kommst du an Veränderung nicht vorbei. Fürchte dich nicht davor, es wird dich stärker, klüger und besser machen. Wer will das nicht? 😉

5.

„Warte nicht auf die Gelegenheit,

schaffe sie dir selbst.“

– George Bernard Shaw –

Hobbyautoren warten auf die Muse, die sie küsste. Berufsautoren setzen sich hin und schreiben los. Selbst wenn ihr Tag nicht gut läuft, das Wetter zum Heulen ist und einfach keine Lust da ist, um zu schreiben. Denn sie wissen: Oft kommt das Leben zwischen Autor und Schreiben, umso öfter sollte sich der Autor dann die Zeit nehmen, seiner Leidenschaft freien Lauf zu geben.

Setz dich hin und schreib! 😉

Nächste Woche geht es weiter mit den 10 Geboten 🙂

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.