Autorenvorstellung Kristina Ruprecht

Autorenvorstellung Kristina Ruprecht

Heute stellen wir euch die Autorin Kristina Ruprecht vor, sie ist auf die Quasselwolke gestiegen und hat sich unseren Fragen gestellt.

Zu deiner Person: Kristina Ruprecht

Wer bist du? Wie würdest du deine Biographie erzählen?

Habe vor langer langer Zeit Germanistik und Politikwissenschaft studiert und danach als Marketingfrau, freie Journalistin und PR-Texterin gearbeitet. Parallel dazu entstanden die ersten fiktionalen Texte, meist Kurzgeschichten für Anthologien und dann auch die ersten Romane…manches unter Pseudonym und manches nicht veröffentlichungsfähig.

Wenn du dich mit 3 Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

Meistens ganz nett

Welches Sternzeichen bist du?

Steinbock

Welchen Fehler entschuldigst du am ehsten?

Diejenigen, die dem der sie gemacht hat, leidtun

Wer ist dein liebster Romanheld?

Das wechselt….

Wer ist dein Lieblingsheldinnen/ -helden in der Wirklichkeit?

Alle Frauen, die sich für ihre Rechte einsetzen

Wer ist dein Lieblingsmusiker?

Freddy Mercury (oje, das sagt jetzt was über mein Alter aus!!!!)

Was ist deine Lieblingsbeschäftigung?

Neben schreiben, lesen und malen – im Garten in der Sonne sitzen und gar nichts tun…

Was ist deine Lieblingsfarbe?

grün

Wer ist dein Lieblingsschriftsteller?

T. C. Boyle…aber auch Thomas Mann, Elisabeth von Arnim, Stephen King, Douglas Adams…und noch ein ganzer Haufen andere….

Was verabscheust du am meisten?

Ignoranz

Welche natürliche Gabe möchtest du besitzen?

Mich auf Wunsch unsichtbar machen und durch die Zeit reisen zu können

Wie bist du zum schreiben gekommen?

Keine Ahnung – hab ich schon immer gemacht…

Was macht für dich ein gutes Buch aus?

Es fesselt einen so, dass man dranbleibt.

Wo liest du am liebsten?

Kann ich überall…

Hast du ein Lebensmotto?

Keine Panik!

Welche Bücher hast du als Kind gelesen?

Querbeet – von Hanni und Nanni bis Karl May und alles was ich in der Bücherei finden konnte.

Welches Buch MUSS man unbedingt gelesen haben?

Die Bibel – egal wie man dazu steht!

Hast du ein Lieblingsbuch?

Das wechselt … im historischen Bereich ist Tim Willocks: das Sakrament, ein großes Vorbild….

Hat ein Schriftsteller je Feierabend oder Urlaub?

Immer wenn man ihn sich nimmt!

Wie sieht dein Alltag aus?

Schreiben…

Was bringt dich zum lachen?

Ziemlich viel

Welches Hobby hast du?

Meinen Garten

Wie siehst du dich in 10 Jahren?

Da wo ich jetzt auch schon bin …obwohl: der eine oder andere Literaturpreis wäre ganz nett…

Vervollständige folgende Sätze:

Ich bin süchtig nach

Gummibärchen

Ich lese am liebsten Bücher aus dem Genre…

alles

Ich lese keine Bücher aus dem Genre…

keines

Mein Lieblingsgetränk ist…

Schwarzer Tee (wenns geht russischer)

Mein liebstes Liebeslied ist…

Wechselnd nach Stimmung

Ich grusel mich vor…

wenig

Wenn ich ein Geist wäre,…

Müsste ich nachts nicht schlafen

Wenn ich in einem Buch leben würde, wäre ich...

Ein Drachen

Beim schreiben esse ich….

Gar nichts …. Ich brauche meine Finger zum Tippen

Kommen wir nun zum Schreiben

Woher bekommst du die Ideen für deine Romane und Geschichten?

Meistens stolpere ich über eine Sache oder einen Sachverhalt, den ich interessant finde und dann wächst da eine Geschichte drumherum….

Wie lange brauchst du für die Herstellung eines eigenen Buches?

Unterschiedlich. Ich versuche schneller zu werden, aber unter einem Jahr habe ich es noch nicht geschafft…

Welche Medien durchforstest du vor dem Bücher schreiben?

Andere Bücher, Internet, meistens versuche ich Fachleute zu befragen…

Wie gemütlich ist dein Schreibtisch eingerichtet?

Gar nicht, ist ein Chaos…

Wie sieht der Arbeitsalltag eines Schriftstellers aus?

Schreiben, recherchieren, löschen, schimpfen….

Wie machst du auf deine Werke im Web aufmerksam?

Sollte ich mehr machen…inzwischen bin ich wenigstens auf Facebook…

Planst du deine Bücher immer von Anfang bis Ende oder verselbstständigt sich ein Charakter auch mal?

Zuerst wird geplant, aber wenn ein Charakter ein Eigenleben zeigt, dann lasse ich das zu…

Welches deiner Bücher magst du besonders?

Immer das Neueste

Hast du in einem Buch einen Lieblingscharakter?

Eigentlich mag ich sie alle, aber die etwas skurrilen besonders (ich denke da an Hubertus von Greiffenstein aus „Sauerwasser und Jungfernpalme“)

Identifizierst du dich selbst mit einer deiner Figuren?

Nein, das wäre mir zu anstrengend…

Gibt es reale Personen, die dich zu deinem Figuren inspirieren?

In einzelnen Zügen, aber nicht als komplette Figur

Hast du eine Lieblingsszene?

nein

Hast du reale Vorbilder für Szenen im Kopf gehabt?

nein

An welchem Projekt arbeitest du gerade?

Ich habe gerade einen Roman abgeschlossen: “Franziska, der Schatz des Doktors und die preußische Marine“ gleichzeitig stecke ich aber schon in den Planungen für den Nächsten. Der spielt in Bad Ems im 19. Jahrhundert….

Hast du auch mal Schreibblockaden, also Tage an denen gar nichts mehr geht?

Wenn ich krank bin…

Wann und wo schreibst du?

Entweder in meinem Büro oder auf der Terrasse

Schreibst du einfach drauf los oder recherchierst du erst, planst, legst Notizen an, bevor du zu schreiben beginnst?

Da ich historische Romane schreibe muss ich sehr viel recherchieren und planen.

Es gibt diverse Angebote, kreatives Schreiben zu lernen, sei es an Unis oder bei Schriftstellern. Ist alles Handwerk, kann man alles daran lernen oder sitzt es in einem? Wie hast du gelernt, zu schreiben?

Ich würde sagen, wer das Bedürfnis hat zu schreiben und bereit ist, immer weiter zu lernen und Kritik anzunehmen, auch wenn es manchmal schwierig oder nervig oder niederschmetternd ist, der hat schon einmal gute Karten…

Was bedeutet es für dich, Autor zu sein? Womit kämpfst du als Schriftsteller, was sind die Freuden?

Ich kämpfe mit der Kommasetzung…..

Freuden: Wenn man einen selbstgeschriebenen Roman in den Händen hat, mit dem man wirklich zufrieden ist ….

Was denkst du, ist wichtiger für einen guten Roman: Eine interessante Protagonistin, so dass der Leser mit ihr durch die Geschichte gehen will, oder aber eine packende Geschichte, die ihren eigenen Sog entwickelt?

Das eine geht nicht ohne das andere

Weisst du noch, wo und wie du erfahren hast, dass dein Buch veröffentlicht werden soll?

Ich mache Selfpublishing…

Ist eine Erscheinungstermin eines Buches genauso aufregend wie die Geburt eines Kindes, ist ja auch irgendwie ein Baby ?

Definitiv

Wer darf als erstes dein Manuskripte testlesen?

Zwei gute Freundinnen

Wie viele Bücher hast du schon insgesamt geschrieben, wenn auch nicht veröffentlicht?

Vier oder fünf

Hast du Mitspracherecht bei den Covern deiner Bücher?

Ich mache sie selber

Wie hat deine Familie und dein Umfeld reagiert als du das Schreiben von Büchern angefangen hast?

Ein Job wie jeder andere

Kannst du dich noch daran erinnern, wie es war als dein erstes Buch von einem Verlag angenommen wurde?

s.o.

Wann kam erstmals der Wunsch auf, ein Buch schreiben zu wollen?

Vermutlich nachdem ich schreiben gelernt hatte…..

Hast du ein Lieblingszitat aus deinem Buch?

„Frauen glauben immer, dass man mit Nettigkeit weiter kommt“ (aus „Franziska, der Schatz des Doktors und die preußische Marine“)

Teile diesen Beitrag

Loading Likes...

1 Kommentar

  1. Hallo und guten Tag,

    da bleibt keine Frage offen….Danke für das geführte Interview an Autorin und Bloggerin.

    LG..Karin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.