Gedankenwelt. Meine Ausbildung nach 7 Wochen

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch wieder etwas über meine neue Ausbildung erzählen und euch ein bisschen auf den neusten Stand bringen. Die Zeit verfliegt wie im Flug und ich bin schon 7 Wochen dabei. Hätte nie gedacht, dass die Zeit so schnell vergeht.

Eine kurze Zusammenfassung was bisher so passiert ist. Ich gehe von Montag bis Freitags von 8-13 Uhr zur Schule und danach muss ich noch 2,5 Stunden von daheim für die Schule tun. Der Unterricht ist in Blöcke eingeteilt, das heißt ich habe zur Zeit immer 1 bis 2 Wochen das selbe Thema. Dabei habe ich aber schon gemerkt, dass das sehr sehr anstrengend ist und viel Kraft kostet. Gerade zum Ende dieses Blocks ist es schwer, die ganzen Infos zu speichern und dem Unterricht zu folgen. Aber ich habe ja zum Glück Sandro der mir hilft wo es nur geht und mit mir den Unterricht nochmal noch nacharbeitet. Dafür bin ich ihm sehr sehr dankbar.

Was habe ich bisher gelernt:

– Einführung in BWL

– Einführung in VWL

– Einführung in Rechnungswesen

– Einführung in Recht

und noch viele andere Themen

Aber die Schule macht wirklich Spaß und ich habe schon sehr viel gelernt. Ich werde euch immer mal wieder auf dem laufenden halten was sich bei mir so tut. Als erstes steht jetzt am 9.4 meine erste Klausur an und bin wirklich gespannt was mich erwartet.

Eure Svenja

Teile diesen Beitrag

Loading Likes...

3 Kommentare

  1. Hallo Svenja,

    interessant….ist ähnlich wie bei meinen ältesten Sohnemann..geht von 18 -40 Jahren..

    LG..Karin..

  2. Hallo liebe Svenja,

    ich finde es mutig sich in das Abenteuer “Ausbildung ” zu stürzen, deshalb auch mal eine Frage dazu.

    In welchem Rahmen bewegt sich in der Klasse der Altersdurchschnitt?

    LG..Karin..

    1. Hallo Karin

      Der altersdurchschnitt der Klasse ist deutlich höher.

      Ich bin mit meinen 32 eine der jüngsten

      Liebe Grüße Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.