Quasselwolke: Blog Written between the lines

Quasselwolke: Blog Written between the lines

Heute haben wir das Vergnügen, euch den Blog Written between the lines  von der lieben Eve vorzustellen. Sie ist eine sehr aufgeschlossene Person. Schau doch mal vorbei und tretet mit ihr in Kontakt, sie beißt nicht.

Zu deiner Person:

Wer bist du? Wie würdest du deine Biographie erzählen?

Hallo! Ich bin Eve,17 jahre alt und habe seit kurzm da Abi im Gepäck.

Ichwerde im September ein FSJ in einem Medienzentrum antreten, aber teilweise auch in der örtlihen Stadtbibliothek tätig sein.

Danach möchte ich Medienmanagement studieren.

Neben dem Lesen pflege ich einen Instagram-Account namens writtenbetweenthelines und blohhe. Außerdem singe ich gerne im Chor!

Wenn Sie sich mit 3 Worten beschreiben müssten, welche wären das?

Ich bin hilfsbereit, neugierig und verrückt.

Welches Sternzeichen hast du?

♏ (Skorpion)

Welchen Fehler entschuldigst du am ehsten?

Gute Frage. Wenn Mwnschen Reue zeigen, dann verzeihe ich vieles!

Wer ist dein liebster Romanheld?

Das kann ich nicht wirklich beantworten. Zwei Namen sind mir aber direkt in den Sinn gekommen:

Stevie aus “Alles so Leicht” von Meg Haston, die eine wahre alltagsheldin ist sowie Gwendolyn Shepherd aus der Edelsteintrilogie von Kertin Gier. Einfach schon weil niemand an sie glauben wollte und sie es allen gezeigt hat.

Wer ist dein Lieblingsheldinnen/ -helden in der Wirklichkeit?

Das dürften meine Freunde sein. 😀

Wer ist dein Lieblingsmusiker?

Panic at the disco!, Florence and the Machine, The Cranberries, Plain White T’s, The Beatles, Somon & Garfunkel, Nilu, Queen, Graham Candy, Darren Criss, Counterfeit, Weataus, Michael Jackson, Prince and the list goes on und ich habe echte Entscheidungsschwierigkeiten!

Was ist deine Lieblingsbeschäftigung?

Lesen!

Was ist deine Lieblingsfarbe?

Blau. Entweder Navyblue oder Enzianblau.

Wer ist dein Lieblingsschriftsteller?

Kerstin Gier und Carmen & Ulli aka. Rose Snow

Was verabscheust du am meisten?

Cliffhanger, die sind absolut schecklich!

Welche natürliche Gabe möchtest du besitzen?

Ich stelle mir ein absolutes Gehör ziemlich cool vor!

Wie bist du zum lesen gekommen?

Durch viel Überredungsarbeit von Seiten meiner Mutter, lieterweise Tränen meinerseits und ein paar gute Bücher haben uch ihren Teil dazu beigetragen.

Was macht für dich ein gutes Buch aus?

Ein angenehmer und flüssiger Schreibstil und ein packender Plot sind ein guter Anfang.

Wo liest du am liebsten?

Im Garten, in meinem Bett oder auf meinem Sitzsack-Sofa.

Hast du ein Lebensmotto?

Dr. Wayne Dyer sagte einmal “When given the choice between being right and being kind, choose kind.”, was so vel heißt wie “Wenn du die Wahl hast recht zu haben oder freundlich zu sein, dann wähle die Freundlichkeit.”, das versuche ich auszuleben!

Welche Bücher hast du als Kind gelesen?

Viele! Angefangen mit der Kinderedition der Was ist was? Bücher über Bibi Blocksberg hinzu den Baumhaus Büchern.

Welches Buch MUSS man unbedingt gelesen haben?

“Vintge” von Grégoire Hervier. Es erzählt von der Reise eines Gitarrnliebhabersauf der Suche nach einer Gitarre,deren Existenz nicht einmal gekärt ist. Besonders ist hierbei. Wie wunderbar die Genres miteinander verschmelzen. Ich habe es absolut geliebt und bisher hat es wirklich Jedem gefallen, dem ich es empfohlen habe!

Hast du ein Lieblingsbuch?

Nein.

Wie sieht dein Alltag aus?

Momentan warte ich mehr oder weniger darauf, dass mein FSJ beginnt. Vorher hbe ich noch etwas Leerlauf und lese viel, höre Musik, schaue Serien und Filme, mache die Fahrschule, treffe mich mit Freunden und fahre bald zu einer Chorbegegnung.

Was bringt dich zum lachen?

Gute Witze, meine Katze, miestens aber Situationskomik.

Welches Hobby hast du?

Ich singe im Chor (hoffentlich bleibt das auch mit Beginn des FSJs so – ich muss nämlich umziehen), lese gerne und fange wahrscheinlich bald wieder mit dem Schwimmen an. Im winter findet man mich auch auf der Eisbahn!

Wie siehst du dich in 10 Jahren?

Schwierige Frage. Der Plan momentan ist, das Leben einfach auf mich zukommen zu lassen. Vielleicht ja mit einem selbstgechriebenen Buch in der Hand?

Hier darfst du sagen, was du schon immer einmal sagen wolltest:

Krieg und Hass und Neid sind scheiße, Frieden und Liebe sind toll! Pukt.

Vervollständige folgende Sätze:

Ich bin süchtig nach…

Büchern und Musik.

Ich lese am liebsten Bücher aus den Genres…

Jugendbuch und Romantasy.

Ich lese keine Bücher aus dem Genre…

Sience- Fiction… also sehr selten!

Mein Lieblingsgetränk ist…

Mio Mio Cola.

Mein liebstes Liebeslied ist…

Imagine von John Lennon.

Ich grusel mich vor…

Leuten, die mich zu lange anstarren.

Wenn ich ein Geist wäre,…

würde ich voll viele Leute stalken!

Wenn ich in einem Buch leben würde, wäre ich...

di komische Schwester oder so.

Beim lesen esse ich….

gerne mal Katjes.

Kommen wir nun zum Blog

Wo findet der Leser deinen Blog?

Auf Instagram und Facebook als Writtenbetweenthelines oder auf Blogspot unter der Domain https://written-between-the-lines.blogspot.com

Wie lange brauchst du für die Herstellung eines Berichtes?

Das ist echt unterschiedlich. Mal kann es noch am selben Tag sein, mal dauert es ein paar Wochen.

Wann ist dein Blog entstanden?

April 2016

Warum hast du einen Blog eröffnet?

Weil die Rezensionen auf Instagram zu sehr untergegangen sind.

Wie bist du auf den Namen deines Blogs gekommen?

Er war einfach auf einmal in meinem Kopf und wollte nicht mehr verschwinden…

Wie machst du auf deinen Blog im Web aufmerksam?

Über meine sozialen Netzwerke, also Instgram und Facebook.

Was erwartet den Leser auf deinem Blog?

Viele Rezensionen zu Büchern aus den folgenden Genres: Jugendbuch, Romantik, Fantasy, Romantasy, Thriller,LGBT

Außerdem hin und wieder auch mal was anderes, wie einen Poetry Slam oder eine Filmrezension.

Bloggst du allein?

Ja.

Wie suchst du dir ein Buch aus, das du auf deinem Blog vorstellst?

Ich stelle alles vor, was ich lese. Was ich lese entscheide ich meist nach Intuition.

Selfpublisher oder Verlagsautoren was ist dir lieber?

Auch wenn Verlagsbücher meist etwas pofessioneller sind, habe ich auch sehr positive Erfahrungen mit Selfpublishern gemacht und arbeite sogar mit einigen von ihnen gewissermaßen zusammen.

Welches Genre findet der Leser auf deinem Blog?

Mehrere: Jugendbuch, Romantik, Fantasy, Romantasy, Thriller, LGBT

Wie könne die Leser dir folgen?

Über Blogspot, oer Google +. Ansonsten informiere ich euch auf Instagram und Facebook auch über viele der neunen Rezensionen.

Hast du einen Lieblingsbeitrag und magst ihn unseren Leser vorstellen?

Das kommt drauf an, was ihr lesen wollt.

Hier findet ihr die Rezesion zu dem oben genannten Buch “Vintage”:

https://written-between-the-lines.blogspot.com/2017/11/vintage-von-gregoire-hervier.html

Und hier geht es zu einem meiner Poetry Slams:

https://written-between-the-lines.blogspot.com/2017/12/pigeonholing.html

Hast du besondere Projekte die du unterstützt?

Da fällt mir spontan die LGBT Rubrik auf meinem Blog ein. Also wenn ihr mal Lust auf queere Literatur haben solltet, lohnt sich da definitiv ein genauerer Blick!

Hast du auch mal Schreibblockaden, also Tage an denen gar nichts mehr geht?

Definitiv!!

Hast du auch mal eine Leseflaute?

Ja. Dann fange ich meistens 5 Bücher an und weiß nicht mehr wo vorne und Hinten ist.

Was machst du gegen eine Leseflaute?

Ich zwinge mich zum Lesen. Jeden Tag 20 Seiten oder so etwas.

Was bedeutet es für dich, Blogger zu sein?

Lesefreude zu teilen.

Was denkst du, ist wichtiger für einen guten Roman: Eine interessante Protagonistin, so dass der Leser mit ihr durch die Geschichte gehen will, oder aber eine packende Geschichte, die ihren eigenen Sog entwickelt?

Beides, sowohl spannende Protagonisten, wie auch ein guter Plot, ist mir sehr wichtig. Wahrscheinlich sind mir die Charaktere etwas wichtiger. Allerdings heißt dass nicht, dass mir die Protagonisten deshalb auch sympathisch sein müssen.

Liest jemand deine Berichte gegen und wenn ja, wer darf sie als erstes lesen?

Das ist unterschiedlich. Mal lesen Freunde gegen, mal sind die Leser meines Blogs auch die allerersten!

Wie hat deine Familie und dein Umfeld reagiert als du deinen Blog gestartet hast?

Die meisten waren sehr unterstützend. Andere hatten Angst, dass ich mich übernhme. Bis heute wissen aber auch noch nicht alle um mich herum Bescheid!

Kannst du dich noch daran erinnern, wie es war als dein erstes Bericht online ging?

Ja ichwar soooooooooooo aufgeregt!!

Wann kam erstmals der Wunsch auf, einen Blog schreiben zu wollen?

Puh das ist eine gute Frage. Ich glaube mit 13 oder 14. Mit 15 habe ich es ja dann umgesetzt.

Möchtest du noch abschließend den Lesern etwas mitteilen?

Macht euer Ding und lasst euch von niemandem sagen, was alles nicht geht, nur weil sie es nicht schaffen oder gar wollen, heißt es nicht, dass ihr es nicht packen könnt!! ;D

Teile diesen Beitrag

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.